Erlkönig VW Arteon R Stefan Baldauf
 Erlkönig VW Arteon R
 Erlkönig VW Arteon R
 Erlkönig VW Arteon R
 Erlkönig VW Arteon R 13 Bilder

VW Arteon R Erlkönig: Mit Vierzylinder, Allradantrieb und 333 PS

Im Video - VW Arteon R Erlkönig Mit Vierzylinder, Allradantrieb und 333 PS

Bislang gibt es den VW Arteon nur als R-Line-Modell. Wolfsburg arbeitet aber an einer echten R-Version des viertürgen Coupés – mit Turbovierzylinder und 333 PS. Wir haben die R-Version als Erlkönig erwischt.

Die sportliche Krönung einer VW-Baureihe ist immer ein R-Modell. Einen Hauch von R liefern zwar auch schon die R-Line-Pakete, aber denen fehlt eben immer auch die passende Motor-Power.

Es bleibt beim Vierzylinder

Ende 2020 soll auch der Arteon seine echte R-Version erhalten. Die packt den modifizierten Zweiliter-Vierzylinder TSI-Motor unter die Haube und dürfte damit 333 PS an den Start bringen. Erweitert wird der Antriebsstrang um ein Sieben-Gang-DSG sowie den bekannten 4-Motion-Allradantrieb. Bislang ist der Arteon maximal mit einem 272 PS starken Turbobenziner und Allradantrieb zu haben.

Um ein echter R zu sein, wird der Arteon natürlich auch mit einer größeren Bremsanlage samt blau lackierter Sättel, einem neu abgestimmten Fahrwerk, breiteren Reifen auf größeren Felgen (19 Zoll) sowie verschiedenen Aeroparts aufgerüstet. Die Frontschürze erhält so ein großes zentrales Kühlermaul sowie flankierend große Lufteinlässe für die Bremsbelüftung und weitere Kühler. Auf dem Heckdeckel sitzt eine kleiner Spoilerlippe. Die Heckschürze im Diffusor-Design nimmt zudem vier eckig ausgeführte Auspuffendrohre auf.

Kommen soll der VW Arteon R noch vor Ende 2020. Der Grundpreis dürfte irgendwo bei 60.000 Euro liegen.

VW Arteon
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über VW Arteon
Mehr zum Thema Erlkönige
Erlkönig Kia EV
Alternative Antriebe
Erlkönig Mercedes CLS
Neuheiten
McLaren Artura
Neuheiten