SP Automotive Zion SP Automotive
SP Automotive Apeiron
SP Automotive Cubicle
SP Automotive Cubicle
SP Automotive Cubicle 15 Bilder

SP Automotive: Zion, Cubicle und Apeiron

SP Automotive Der Grieche kann mehr als Chaos

Der griechische Autoenthusiast Spyros Panapoulos hat mit dem Chaos ein Hypercar vorgestellt, plant aber noch mindestens drei weitere Autokonzepte.

Der Grieche Spyros Panopoulos, der schon seit vielen Jahren den Leistungshunger vieler Motorsportler stillt, hat eben erst seinen Hypersportwagen Chaos vorgestellt, der mit bis zu 3.107 PS locker in der Liga von Bugatti und Co mitspielt.

Apeiron als weiterer Sportwagen

SP Automotive Apeiron
SP Automotive
SP Automotive kündigt mit dem Apeiron einen weiteren Sportwagen an.

Mit seiner Firma SP Automotive hat er aber noch weitere, vielfältigere Auto-Ideen am Start. Los geht es mit dem Apeiron, von dem es bislang noch nicht mehr als eine schemenhafte Silhouette gibt. Die zeigt einen flach geduckten Sportwagen mit weit vorn angesetzter Kabine und langem Heck. Dieses Konzept deutet auf einen Mittelmotor als Antrieb hin. Mit welcher Technik der agiert bleibt im Dunkeln. Die Internetseite von SP Automotive verkündet nur: Coming soon.

Cubicle als potenter Kleinwagen

SP Automotive Cubicle
SP Automotive
Aber auch im Kleinwagensegment will sich SP Automotive in Szene setzen.

Etwas konkreter wird das Unternehmen, wenn es um den Kleinwagen Cubicle geht. Hier ist der Name Programm. Der Zwerg kommt quasi als Würfel mit weit in die Ecken gerückten Rädern und üppig verglaster Kabine. Der Antrieb des Zweisitzers erfolgt rein elektrisch. Versprochen werden 220 bis 260 PS und 310 Nm Drehmoment. Damit soll Cubicle in 6,4 Sekunden von Null auf 100 km/h spurten und eine Höchstgeschwindigkeit von abgeregelten 160 km/h erreichen. 16 kWh/100 Kilometer zapft der Antrieb aus einer Lithium-Ionen-Batterie ungenannter Größe. Die Reichweite soll bei 280 bis 308 Kilometer liegen.

Der rund 1,2 Tonnen schwere Cubicle steht auf 20 Zoll großen Rädern und misst in der Länge 3,13 Meter, in der Breite 1,77 Meter und in der Höhe 1,68 Meter. Der Radstand wird mit 2,58 Meter angegeben. Weitere Daten und Infos zum Cubicle bleibt SP Automotive derzeit noch schuldig.

Zion mit Brennstoffzellenantrieb

SP Automotive Zion
SP Automotive
Abgerundet wird das zukünftige Modellprogramm von SP Automotive mit dem Zion.

Abgerundet wird das zukünftige Modellprogramm von SP Automotive mit dem Zion. Der ist als fünfsitziges Luxusauto konzipiert und soll von einem Brennstoffzellenantrieb befeuert werden. Wie bei den anderen Entwürfen wird auch hier mit markigen Zahlen hantiert. Die Antriebspower soll zwischen 680 und 1.750 PS liegen. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 250 bis 350 km/h angegeben. Natürlich ist der Zion auch spurtstark. Je nach Motorisierung wird der Null-Hundert-Sprint in 1,8 bis 3,5 Sekunden aus den Reifen geschüttelt. Imposant auch die Angaben zur Reichweite. Nicht weniger als 780 bis 1.350 Kilometer soll der Zion mit einer Wasserstoffladung schaffen. Wie Hausmannskost klingen da die Abmessungen. Der Zion streckt seine 22 Zoll großen Räder auf 2.298 Millimeter Radstand. Die Gesamtlänge beträgt 5,03 Meter. Die Breite liegt bei 2,04 Meter, die Höhe wird mit 1,35 Meter angegeben. Und wie es sich für ein E-Auto gehört ist auch der Zion pfundig. Das Gewicht beträgt rund 2,2 Tonnen. Sein Bediensystem setzt auf Augmented Reality-Unterstützung und Touchpads. Bei der Produktion soll wie beim Chaos viel 3D-Drucktechnik zum Einsatz kommen.

Fazit

Spyros Panopoulos verfügt offensichtlich über sehr breit angelegte automobile Visionen. Neben seinem Hypercar Chaos will er die Welt noch mit einem weiteren Sportwagen sowie einem potenten Kleinwagen und einem Luxus-Fünfsitzer mit Brennstoffzellenantrieb beglücken. Ob daraus etwas wird, bleibt abzuwarten.

Mehr zum Thema Alternative Antriebe
04/2021; Polestar 2
E-Auto
eGo Life 60, Exterieur
Sicherheit
07/2021, DS 9 E-Tense 4x4 360
Mittelklasse
Mehr anzeigen