BMW Alpina B6 2.8  3er E30 (1984) Fahraufnahme bringatrailer.com
BMW Alpina B6 2.8  3er E30 (1984) Straße
BMW Alpina B6 2.8  3er E30 (1984) Exterieur
BMW Alpina B6 2.8  3er E30 (1984) Exterieur
BMW Alpina B6 2.8  3er E30 (1984) Exterieur 24 Bilder

BMW Alpina B6 2.8 für 172.570 Euro: 3er zum Rekordpreis

BMW Alpina B6 2.8 E30 für 172.570 Euro Warum ist dieser 3er-BMW so teuer?

Inhalt von

BMW 3er E30 mit Sechszylinder sind teuer geworden, Alpina erst recht. Doch sechsstellige Preise sind selten. Warum wird dann ein Exemplar so teuer verkauft?

Für 175.000 Dollar wurde ein BMW Alpina B6 2.8 bei "Bring a Trailer" verkauft. Umgerechnet sind das mit dem Bundesbank-Kurs am Auktionstag 172.568 Euro. "Der teuerste 3er, der verkauft wurde", sagt Frank Wilke vom Marktbeobachter Classic-Analytics. Abgesehen von Rennversionen natürlich. Doch was macht dieses Auto so teuer?

Das ist der BMW Alpina B6 2.8

Alpina baute den B6 2.8 auf Basis des E30 nach eigenen Angaben von März 1984 bis Juli 1987. Je nach Quelle gab es 259 oder 261 Exemplare. Auf Basis des 323i und 325i, die mit zwei oder vier Türen lieferbar waren, entstand ein schnelles und kompaktes Auto, das weniger auffällig war als der im September 1985 auf der IAA in Frankfurt vorgestellte M3.

Alpina B6 2.8 (E21) Fahrbericht
Fahrberichte

Kunden konnten den Alpina B6 wie einen 316i beim BMW-Händler ordern – was der Erstbesitzer auch tat. Wer das Goldstreifendekor abbestellte, fuhr ein relativ unauffälliges Auto, das Kenner an 16-Zoll-Rädern, Spoilern und Doppelendrohr identifizieren konnten.

Gutes Leistungsgewicht: 210 PS und 1.220 kg

Der Motor, ein Reihensechszylinder mit 2,8 Litern Hubraum und kettengetriebener Nockenwelle, hat eine Leistung von 210 PS und 270 Newtonmeter Drehmoment. Er ist an ein Fünfgang-Schaltgetriebe von Getrag gekoppelt, das den ersten Gang hinten links hat und einen direkt übersetzten fünften Gang. Ein Differenzial mit 25 Prozent Sperrwirkung verbessert serienmäßig die Traktion. Keine schlechte Idee bei einem leichten und starken Auto mit Hinterradantrieb und Frontmotor.

BMW Alpina B6 2.8  3er E30 (1984) Exterieur
bringatrailer.com
Heute steht der Alpina B6 fast so da wie damals als Neuwagen.

Denn der Alpina folgt einem alten Rezept für Fahrfreude: Viel Leistung, wenig Auto und das alles sorgfältig abgestimmt. Der starke E30 ist ein 4,33 Meter kurzes und 1,65 Meter schmales Auto, das leer 1.220 Kilogramm wiegt. Die Fahrleistungen – 6,9 Sekunden von null auf 100 km/h und 230 km/h Höchstgeschwindigkeit – entsprachen damals denen eines Sportwagens. Viel schneller ist heute auch ein VW Polo GTI nicht. Exakt 59.990 Mark berechnete Alpina Mitte der 80er für einen B6 2.8.

Das kostet ein B6 2.8 heute

Den damaligen Neupreis ist ein gut gepflegter und erhaltener B6 2.8 heute in Euro wert: Laut Classic-Analytics notiert die schnelle Limousine bei 54.000 Euro. Vor zehn Jahren war er noch deutlich weniger als die Hälfte wert: 20.600 Euro.

Ende Oktober wurde ein Exemplar auf der Auktionsplattform "Bring a Trailer" für 175.000 US-Dollar versteigert. Inklusive Aufgeld, klar. Trotzdem bekäme man für's gleiche Geld auch einen Ferrari Testarossa und einen neuen 3er-BMW mit Sechszylinder-Diesel dazu.

Abgesehen davon, dass ein Alpina B6 2.8 selten ist, hat dieses Modell die perfekte Historie: 38 Jahre in erster Hand, nach jahrelangem Stillstand wieder auf die Straße gebracht und alles dokumentiert. Die Laufleistung auf dem Kilometertacho ist gerade erst fünfstellig geworden und noch dazu hat das Auto bei "Legends of the Autobahn" auf dem Rasen gestanden und einen Preis als "Best in Preservation Class" gewonnen.

38 Jahre in erster Hand

Der erste Besitzer dieses B6 2.8 hat sein Auto bei einem Händler in Schorndorf bei Stuttgart bestellt und mit Zollkennzeichen zugelassen. Vom Schwäbischen kam der Buchloer BMW dann nach Ohio und blieb 38 Jahre beim selben Ehepaar.

BMW Alpina B6 2.8  3er E30  (1984) Cockpit
bringatrailer.com
Der Innenraum mit Alpina-Streifen auf den grauen Recaro-Sitzen wirkt praktisch neuwertig.

Zehn Extras listet die Auftragsbestätigung auf: Automatik-Antenne, Kopfstützen hinten, beheizbarer Außenspiegel rechts, Ausstellfenster hinten, elektrisches Schiebedach, Feuerlöscher, großer Werkzeugkasten, Scheinwerfer-Wisch-Wasch-Anlage, stärkere Stromversorgung und vier Velours-Fußmatten.

Umfrage

31588 Mal abgestimmt
Wie wichtig ist Ihnen beim Klassikerkauf der Kilometerstand?
Kilometer sind manipulierbar, der Zustand zählt: Ein Auto ist zum Fahren da!
Nicht gefahrene Kilometer sind wie ein Versprechen; ein fünfstelliger Tachostand ist ideal.

Fazit

Es kommt selten vor, dass ein 3er-BMW für mehr Geld versteigert wird als ein gleich alter Ferrari. Das Beispiel dieses Alpina B6 2.8 zeigt, dass Sammler für seltene Modelle mit Neuwagencharakter und umfangreicher Dokumentation offenbar bereit sind, sehr viel Geld zu bezahlen. Denn zum Fahren täte es auch ein Auto in Zustand Zwei oder Drei, das einen Bruchteil wert ist – aber in den letzten Jahren ebenfalls teurer wurde.

Zur Startseite
Oldtimer Oldtimer BMW 3er E21 mit V10-Motor des BMW M5 E60 Klassischer BMW 3er mit V10-Motor Außen 3er E21, innen M5 E60

Über Mobile.de wird gerade dieser absurde BMW-3er-Restomod-Umbau angeboten.

Alpina 3er-Reihe
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Alpina 3er-Reihe
Mehr zum Thema Oldtimer
Ferrari 365 GT4 2+2 (1973) Erstbesitz Niki Lauda
Auktionen & Events
Ferrari V12-Motor als Tisch
Zubehör
Gymkhana 2022 Travis Pastrana Subaru 1800
Tuning
Mehr anzeigen