Ferrari Testarossa (1989) Garagenfund Artcurial
Ferrari Testarossa (1989) Garagenfund
Ferrari Testarossa (1989) Garagenfund
Ferrari Testarossa (1989) Garagenfund
Ferrari Testarossa (1989) Garagenfund 16 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Ferrari Testarossa: Garagenfund mit 20.000 km

Ferrari Testarossa von 1989 mit 22.000 km Garagenfund, 20 Jahre stillgelegt

Inhalt von

Dieser 12-Zylinder-Ferrari war wohl ein echter Garagenfund: abgedeckt stand er 20 Jahre in einer Tiefgarage. Jetzt wurde er versteigert.

Warum stellt jemand einen Ferrari Testarossa in eine Tiefgarage, statt ihn zu fahren? Gerade einmal 22.433 Kilometer legte der Erstbesitzer mit seinem 12-Zylinder-Mittelmotor-Sportwagen zurück, bevor er ihn abdeckte und stehen ließ. Das war 2003.

Die letzte Fahrt des in Paris zugelassenen Ferrari führte nach Saint-Tropez. Seit disem Trip nach Südfrankreich hat der 2012 verstorbene Besitzer seinen Testarossa nicht mehr benutzt. Laut Beschreibung des französischen Auktionshauses Artcurial nutzt der Unternehmer wohl stattdessen seinen Porsche 911 Speedster. Gekauft hatte Jaques S. den Ferrari über den Händler Charles Pozzi in Levallois im Nordwesten von Paris. Er fuhr ihn, bis er ihn eben abstellte. Nach seinem Tod erbten seine Frau und seine Tochter das Auto. Beide fuhren es jedoch ebenfalls nicht.

20 Jahre Standzeit – da ist eine Überholung fällig

Ferrari Testarossa (1989) Garagenfund
Artcurial
Der Ferrari stand sich neben einem grauen Renault Captur die Reifen platt.

Mit einem Kennzeichen des Départements 75, Paris, steht der 290 km/h schnelle Sportwagen in einer Tiefgarage neben einem grauen Renault Captur. Abgedeckt von einem staubigen, dunkelroten Auto-Paletot, das vor Staub und Licht schützt, aber genau an die Konturen der 80er-Jahre-Ikone angepasst ist. Selbst die Außenspiegel, bei diesem Modell schon nicht mehr halbhoch montiert, haben separate Taschen. Auf dem Tuch sind in Schwarz das Cavallino rampante und der Schriftzug eines Händlers aus Mulhouse zu sehen. Die Reifen auf den typischen Fünfstern-Felgen sind offenbar ziemlich luftleer.

Ferrari Testarossa (1991)
Auktionen & Events

Unter dem Staub, der sich trotz des Tuchs angesammelt hat, scheint der Lack in Rosso Corsa noch in Ordnung zu sein. Doch den Lack zu entstauben und die Reifen aufzupumpen, dürfte nicht die einzige Maßnahme sein, die zu treffen wäre, um den Ferrari wieder auf die Straße zu bringen. Artcurial empfiehlt eine gründliche Überholung, was nach 20 Jahren Standzeit realistisch erscheint.

Verkaufspreis: fast 100.000 Euro

Der Innenraum scheint in Ordnung zu sein, lediglich das billig wirkende Sportlenkrad stört den guten Eindruck. Die beigen Ledersitze sind ebenso wie die von roten Fußmatten geschützten, hellen Tepiche ohne Schaden über die Jahre gekommen zu sein – kein Wunder bei der geringen Laufleistung.

Für 95.360 Euro hat das französische Auktionshaus Artcurial den Testarossa nun versteigert.

Umfrage

26340 Mal abgestimmt
Wie wichtig ist Ihnen beim Klassikerkauf der Kilometerstand?
Kilometer sind manipulierbar, der Zustand zählt: Ein Auto ist zum Fahren da!
Nicht gefahrene Kilometer sind wie ein Versprechen; ein fünfstelliger Tachostand ist ideal.

Fazit

Fast 100.000 Euro kostete ein Ferrari Testarossa, der 20 Jahre in einer Garage stand. Das entspricht dem Wert, den Marktbeobachter Classic-Analytics einem guten Exemplar zugesteht. Berücksichtigt man, dass der Verkaufspreis 16 Prozent Aufgeld enthält, war der Ferrari sicher kein Schnäppchen – doch die Historie und die niedrige Laufleistung mögen die Interessenten motiviert haben.

Zur Startseite
Oldtimer Auktionen & Events Ferrari 166 MM Berlinette Le Mans (1950) Monterey Car Week 2022 Auktionen Oldtimer für mehrere Millionen Dollar

Das wird teuer: In Monterey sind sehr seltene Oldtimer im Angebot.

Ferrari Testarossa
Artikel 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Ferrari Testarossa
Mehr zum Thema Oldtimer
08/2022, Ringbrothers 1964 Ford Mustang Convertible Restomod
Restaurierung
Porsche 959 S F9 Prototype (1985)
Mehr Oldtimer
1995 Nissan Skyline GT-R R33 Midnight Purple
Auktionen & Events
Mehr anzeigen