Princess Diana's 1981 Ford Escort Ghia Princess Diana's 1981 Ford Escort Ghia
Princess Diana's 1981 Ford Escort Ghia
Princess Diana's 1981 Ford Escort Ghia
Princess Diana's 1981 Ford Escort Ghia
Princess Diana's 1981 Ford Escort Ghia 7 Bilder

Lady Di‘s Ford Escort Ghia (1981) Auktion

Ford Escort Ghia (1981) von Lady Di zu verkaufen Mit diesem Escort fuhr Di zum Polo

Inhalt von

Mit diesem Ford Escort fuhr Lady Di zum Polo: Prince Charles hatte das Auto vor 40 Jahren seiner Verlobten geschenkt. Jetzt soll es viel Geld bringen. Am 29. Juni 2021 soll der Kompakte mit royaler Vergangenheit für viel Geld versteigert werden.

Prince Charles schenkte den Kompakten im Mai 1981 seiner damaligen Verlobten. Das Auktionshaus erwartet für den Escort einen Preis zwischen knapp 35.000 und 46.000 Euro. Voriges Jahr wurde ein Audi Cabrio von Lady Di für 58.000 Pfund verkauft.

Lady Di bekam den Escort von Prince Charles

Princess Diana's 1981 Ford Escort Ghia
Princess Diana's 1981 Ford Escort Ghia
Interieur, Lack und Kennzeichen seien original, erklärt das Auktionshaus.

Der Escort, der nun versteigert wird, war nach Angaben des Auktionshauses Reeman Dansie das Verlobungsgeschenk von Prince Charles an Diana Spencer. Die beiden heirateten am 29. Juli 1981, also praktisch genau vor 40 Jahren. Am 1. Juli wäre die 1997 verstorbene "Königin der Herzen" 60 Jahre alt geworden. Lady Di fuhr den Kompakten zwischen Mai 1981 und August 1982. Das ein oder andere Mal habe sie damit Prinz Charles bei Polo-Spielen besucht und im Auto sitzend zugesehen, erklärt das Auktionshaus.

Princess Diana's 1981 Ford Escort Ghia
Princess Diana's 1981 Ford Escort Ghia
Der Frosch auf der Haube erinnert an ein Geschenk von Lady Dianas Schwester.

Lackierung, Innenausstattung und Kennzeichen sind laut Beschreibung original. Heute hat "WEV 297W" 83.000 Meilen, umgerechnet 132.800 Kilometer, auf dem Zähler. Eine Kuriosität auf der Motorhaube erinnert an Lady Di: Im hinteren Teil der Haube hockt eine Froschfigur, die an ein Geschenk von Lady Sarah Spencer erinnern soll. Die Figur stehe für die Sage vom Frosch, der durch einen Kuss zum Prinzen wird. Auch die Geschichte des Autos selbst hält Kurioses bereit: Das Auktionshaus berichtet, dass die Vorbesitzerin ein großer Royal-Fan war und die Erstbesitzerin des Autos stets geheim gehalten haben soll.

Später fuhr Lady Di Jaguar, SL und Audi

1980 Rolls-Royce Silver Wraith II Margaret
Mehr Oldtimer

Welches Auto Lady Diana nach dem Escort fuhr, ist nicht bekannt. Doch später fuhr sie unter anderem einen Jaguar XJ-SC, den sie später gegen einen Mercedes 500 SL eintauschte. Dieser almandinrote Roadster der Baureihe R 129 steht heute im Mercedes-Benz Museum. Später fuhr Lady je ein blaues und ein grünes Audi Cabrio – beide Autos wurden schon einmal versteigert.

Mit dem ersten Frontantriebs-Escort fuhr Lady Di ein Auto, das damals in Großbritannien sehr populär war. Die "Königin der Herzen" ist es bis heute. Zu ihrem 60. Geburtstag wollen ihre Söhne William und Harry in London eine "Lady Di"-Statue einweihen. Die Töchter von William und Harry haben Diana als einen ihrer Vornamen.

Umfrage

46163 Mal abgestimmt
Würden Sie einen höheren Preis bezahlen, weil es einen prominenten Vorbesitzer gab?
Na klar. Die Historie eines Autos ist besonders wichtig und alles Andere nebensächlich.
Niemals. Allein der technische und optische Zustand sowie die Ausstattung zählen.

Fazit

Die Herkunft des ehemaligen Autos von Lady Diana geheim zu halten, wird nun nicht mehr gelingen: Der vielleicht bekannteste Ford Escort der Welt wird auch zum teuersten Escort der Welt, wenn er am 29. Juni zum vorgesehenen Preis von 30.000 bis 40.000 Pfund versteigert wird.

Ford Escort
Artikel 0 Generationen 0
Alles über Ford Escort
Mehr zum Thema Oldtimer
06/2021, RML Short Wheelbase
Neuheiten
45 Jahre Audi-Fuenfzylinder
Fahrberichte
Auktionen & Events
Mehr anzeigen