GTÜ-Mängelquote 2018

Das sind die 30 zuverlässigsten Oldtimer

Oldtimer GTÜ Foto: Hersteller

Die GTÜ hat exklusiv für auto motor und sport die Hauptuntersuchungen und H-Kennzeichen-Prüfungen von Oldtimern ausgewertet. Und dabei herausgefunden: Die zuverlässigsten Oldtimer stammen aus schwäbischer Produktion.

Alte Autos sind chronisch unzuverlässig? Die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) kommt zu einem anderen Schluss. „Meist sind die alten Schätzchen gut in Schuss und weisen in der Regel keine oder nur wenige technische Mängel auf“, heißt es in einer Auswertung, die die Prüfgesellschaft kürzlich auf der Retro Classic vorgestellt hat. Mehr als die Hälfte aller Autos mit H-Kennzeichen (54,3 Prozent) schafft die Hauptuntersuchung (HU) im ersten Anlauf. Die Quote jener Oldtimer, die überhaupt keine Mängel aufweisen, liegt über 50 Prozent. Das heißt: Im Vergleich zu Fahrzeugen ohne H-Kennzeichen sind die betagten Autos mit rund zehn Prozent weniger Mängeln unterwegs.

Exklusive Auswertung für auto motor und sport

Mercedes 300 SL (W 198) Flügeltürer
GTÜ Oldtimer-Mängelstatistik 2018 - Top 10 1:09 Min.

Doch wir wollten wissen: Welche Oldies sind die zuverlässigsten? Um das herauszufinden, ist die GTÜ noch einmal tief in die Ergebnisse ihrer Prüfungen eingestiegen und hat exklusiv für auto motor und sport eine Mängelstatistik für Oldtimer erstellt – mit eindeutigen Ergebnissen an der Spitze.

Dort tummeln sich allein die schwäbischen Marken. Ganz oben thront Porsche mit dem 911 Carrera, der in 79 Prozent aller Fälle ohne Mangel durch die Prüfung kommt. Auf den weiteren Podiumsplätzen liegt Mercedes mit dem 300 SL (76 Prozent) und dem 230 SL (73 Prozent). Dahinter folgen die Porsche-Modelle 911 SC und 944. Erster Nicht-Schwabe ist der VW Golf GTI auf Platz sechs (65 Prozent).

Deutsche Autos mit hoher Langzeitqualität

Mercedes 230 E (W123) VW Passat Facelift 2020 Mercedes 200 D Automatik, Seitenansicht Citroën 2CV 6, Exterieur VW 1500 bis 1600 TL, Typ 3, Seitenansicht Mercedes 200, Seitenansicht VW Scirocco GL, Frontansicht Trabant 601, Frontansicht VW Polo I L (Typ 86), Seitenansicht BMW Dreier, Frontansicht VW Golf Cabrio Baujahr 1984 VW 1303 Cabriolet IAA 1987 VW T1 Bulli (1965) Mercedes 250 D, Seitenansicht VW 1600 Typ 3, Frontansicht VW 1200 Cabrio, Frontansicht Mercedes-Benz 230 CE, Frontansicht Porsche 924 BMW 320i (E30) Mercedes 300 SE VW 1303 LS Cabrio Mercedes 280 SL (R107) BMW 325i Touring, Front Ford Escort RS 2000, Opel Kadett GT/E, VW Golf GTI, Fahrbericht MKL0616 Porsche 944 Porsche 911 SC, Heckansicht Mercedes 230 SL Pagode (1965) Wiesenthal Mercedes 300 SL (W 198) Flügeltürer 03/2019, Porsche 911 Carrera Cabriolet (Typ 964)

Generell ist die GTÜ-Auswertung aber ein Beleg für die Langzeitqualitäten deutscher Autos. Die Top 20 teilen sich allein Modelle aus den Häusern Porsche, Daimler-Benz, Volkswagen und BMW auf. Erst auf Platz 23 folgt der Trabant 601 (52 Prozent), der natürlich auch aus deutscher Produktion stammt – wenn auch aus ostdeutscher. Erstes echtes Importauto ist der Citroën 2 CV; die Ente kommt auf exakt 50 Prozent und damit auf Rang 27.

Einige Dinge sind bei der Interpretation der Zahlen allerdings zu beachten. Zuerst dies: Stichtag für die Erstzulassung der ausgewerteten Autos war der 1. Januar 1989. Bei der Auswertung wurden von der GTÜ alle Modellgenerationen zusammengefasst, die vor diesem Stichtag unter derselben Modellbezeichnung vertrieben wurden. Das bedeutet: Beim VW Golf GTI zählt sowohl die Generation ab 1976 als auch jene ab 1984. Gleiches gilt für die BMW-Modelle 318i und 320i, der sowohl als E21 als auch als E30 in die Wertung kommt. Und unter Mercedes 280 SL sind sowohl die entsprechenden Modellvarianten der Pagode als auch des R 107 subsummiert.

GTÜ Top 30: Die zuverlässigsten Oldtimer 2018

Rang nach Quote

Hersteller

Bezeichnung

Anzahl Untersuchungen

Anzahl Fahrzeug ohne Mängel

Quote Fahrzeuge ohne Mängel

1

PORSCHE

911 CARRERA

613

482

0,79

2

DAIMLER-BENZ

300 SL

326

248

0,76

3

DAIMLER-BENZ

230 SL

145

106

0,73

4

PORSCHE

911 SC

209

145

0,69

5

PORSCHE

944

238

155

0,65

6

VOLKSWAGEN-VW

GOLF GTI

148

96

0,65

7

BAYER.MOT.WERKE-BMW

BMW 325I

375

236

0,63

8

DAIMLER-BENZ

280 SL

632

376

0,59

9

VOLKSWAGEN-VW

VW 1600,KAEFER 1303 LS

857

500

0,58

10

DAIMLER-BENZ

300 SE

178

101

0,57

11

BAYER.MOT.WERKE-BMW

BMW 320I

321

182

0,57

12

PORSCHE

924

158

89

0,56

13

DAIMLER-BENZ

230 CE

485

271

0,56

14

VOLKSWAGEN-VW

VW 1200,KAEFER L

619

340

0,55

15

VOLKSWAGEN-VW

1600,KAEFER 1302

126

69

0,55

16

DAIMLER-BENZ

250 D

145

79

0,54

17

VOLKSWAGEN-VW

KOMBI

829

446

0,54

18

DAIMLER-BENZ

300 D

162

87

0,54

19

VOLKSWAGEN-VW

1303

165

88

0,53

20

VOLKSWAGEN-VW

GOLF-CABRIOLET

687

366

0,53

21

BAYER.MOT.WERKE-BMW

BMW 318I

132

70

0,53

22

VOLKSWAGEN-VW

POLO

155

82

0,53

23

SACHSENRING

TRABANT 601 LX,-LXH

168

88

0,52

24

VOLKSWAGEN-VW

SCIROCCO

139

72

0,52

25

DAIMLER-BENZ

200

427

217

0,51

26

VOLKSWAGEN-VW

VW 1500,KAEFER/KARMANN

164

83

0,51

27

CITROEN (F)

2 CV

507

254

0,50

28

DAIMLER-BENZ

200 D

527

264

0,50

29

VOLKSWAGEN-VW

PASSAT,PASSAT VARIANT

118

59

0,50

30

DAIMLER-BENZ

230 E

732

366

0,50

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Jeep Gladiator Rubicon 2020 Fahrbericht Jeep Gladiator (2020) im Fahrbericht So fährt der neue Jeep-Pickup LUMMA CLR G770 Mercedes G-Klasse Lumma CLR G770 Breitbau für die Mercedes G-Klasse
Verkehr Tesla Model S brennt Brandgefahr bei Elektroautos Abgebrannter Tesla Model S in Shanghai 04/2019, Euro 6d - Mercedes GLS Neue Abgasnorm ab 2020 Diese Autos erfüllen schon heute Euro 6d
CARAVANING
04/2019, VW Atlas Basecamp Concept VW Atlas Basecamp mit Hive EX-Caravan Amerikanische Gespann-Studie fürs Gelände Villaggio Baia Domizia Campingplatz-Tipp Italien Camping Villaggio Baia Domizia
Anzeige