1981 Lotus Esprit Series 3 Turbo Chapman Simon Clay
1981 Lotus Esprit Series 3 Turbo Chapman
1981 Lotus Esprit Series 3 Turbo Chapman
1981 Lotus Esprit Series 3 Turbo Chapman
1981 Lotus Esprit Series 3 Turbo Chapman 17 Bilder

Esprit Turbo von Lotus-Gründer Colin Chapman

Der Esprit, den Margaret Thatcher liebte

Sie wollen ein Auto, das Colin Chapman und Margaret Thatcher gefahren haben? Nehmen Sie doch diesen Lotus Esprit Turbo, der in England zum Verkauf steht.

Colin Chapman fuhr Lotus. Gut, das ist keine Überraschung. Dass aber auch Margaret Thatcher den Esprit von Colin Chapmans fuhr, dürften viele nicht wissen. Genau dieses Auto steht nun bei einem Händler in Farnham, Grafschaft Surrey, eine Stunde südwestlich von London und knapp drei Stunden vom Lotus-Firmensitz in Hethel entfernt zum Verkauf.

Colin Chapmans Lotus Esprit Turbo wurde im Februar 1981 gebaut und am 1. August 1981 für den Straßenverkehr zugelassen. Viel gefahren ist er nicht: 11.000 Meilen stehen auf dem Tacho, rund 17.000 Kilometer. Der Silbermetallic-Lack wurde im Lauf der Zeit mal erneuert, das Interieur sei gut erhalten, informiert der Händler Mark Donaldson. Der Vierzylinder-Turbo hat 2,2 Liter Hubraum, es ist also die 1980 neu eingeführte Maschine. Der Zahnriemen sei kürzlich erneuert worden.

Besondere Ausstattung für Chapman

1981 Lotus Esprit Series 3 Turbo Chapman
Mark Donaldson
Der Chapman-Esprit hat einige besondere Extras.

Colin Chapmans Esprit ist ein wenig modifiziert: Das Auto hat die aufpreispflichtige Klimaanlage, eine Servolenkung und Pollenfilter – Chapman hatte Heuschnupfen. Die Karosserie ist optimiert, weniger Windgeräusche und bessere Dichtigkeit waren das Ziel. Auch der Motor und den Bremsbelägen wurde mehr Aufmerksamkeit gewidmet als in der Serienproduktion üblich. Lackiert ist Chapmans Esprit, wie erwähnt, in Silbermetallic. Das Interieur ist großzügig mit rotem Leder ausgeschlagen .Doch das ist nicht die einzige Besonderheit: Chapman ließ offenbar eine feine Panasonic RM 6210-Musikanlage mit Dachbedienteil einbauen.

Umfrage

22003 Mal abgestimmt
Würden Sie einen höheren Preis bezahlen, weil es einen prominenten Vorbesitzer gab?
Na klar. Die Historie eines Autos ist besonders wichtig und alles Andere nebensächlich.
Niemals. Allein der technische und optische Zustand sowie die Ausstattung zählen.

Bewegte Geschichte, wenig Kilometer

Niki Lauda - McLaren - Colin Chapman - Lotus
Wilhelm
Colin Chapman - hier mit Niki Lauda - fuhr zuletzt Esprit Turbo.

Der Lotus-Gründer fuhr nicht viel mit dem Esprit: 4460 Meilen – etwa 7100 Kilometer – hatte der Mittelmotor-Sportwagen runter, als Lotus das Auto 1983 versteigerte. Chapman selbst war 1982 im Alter von 54 Jahren an Herzversagen gestorben. Ersteigert hat den Esprit ein Händler in Leicester, der ihn an einen Privatkunden verkaufte. Der nutzte das Auto eine Weile und schickte es 1997 nach sieben Jahren Standzeit zu einem großen Service ins Werk: Die handgeschriebene Rechnung beträgt 5.983,17 britische Pfund. Die MOT bestand das Auto offenbar problemlos. In den beiden Jahren darauf kam das Auto erneut zu Lotus: 1998 wurde die Kraftstoffleitung getauscht, 1999 die Zündung neu eingestellt. Vom Jahr 2000 an wechselte der Esprit mehrmals den Halter und kam schließlich zurück zum vierten Besitzer. Was er jetzt kosten soll, verrät der Händler nicht. In Deutschland notiert Classic-Analytics für einen top erhaltenen Esprit Turbo Preise zwischen 30.600 und 41.400 Euro.

Thatcher mochte Chapmans Esprit

1981 Lotus Esprit Series 3 Turbo Chapman
Mark Donaldson
Thatcher fand Chapmans Lotus "lovely to drive".

Am 5. August fuhr Premierministerin Margaret Thatcher eine Runde mit Chapmans Esprit, als sie gerade zu Besuch in Norfolk war. Chapman zeigte ihr noch einige Lotus-Modelle und nahm sie in einigen davon auf eine kurze Runde mit. Ein Foto zeigt Thatcher am Steuer des Esprit. Sie guckt skeptisch, war aber offenbar vom Auto angetan: Ihr Kommentar: "drives lovely" – fährt schön. Sie sei versucht gewesen, darin wegzufahren.

Fazit

Einen Esprit zu kaufen, den Colin Chapman fuhr, dürfte für Lotus-Fans ähnlich spannend sein, wie für Porsche-Liebhaber ein 911, den Ferry Porsche bewegte. Dass auch noch Margaret Thatcher am Steuer saß, ist für Autofans eher eine amüsante Randnotiz. Doch ob mit Thatcher oder ohne: Ein früher Lotus Esprit ist ein besonderes Auto.

Lotus Esprit
Artikel 0 Generationen 0
Alles über Lotus Esprit
Mehr zum Thema Oldtimer
1985 Ford Sierra RS Cosworth 1 of 10 Auktion
Auktionen & Events
VW Käfer nach 30 Jahren mängelfrei
Sicherheit
Peel P50 (1963)
Auktionen & Events