Porsche Carrera GT-R mit Straßenzulassung Mechatronik GmbH
Porsche Carrera GT-R mit Straßenzulassung
Porsche Carrera GT-R mit Straßenzulassung
Porsche Carrera GT-R mit Straßenzulassung
Porsche Carrera GT-R mit Straßenzulassung 16 Bilder

Porsche Carrera GT-R: Rennsport-Einzelstück

Porsche Carrera GT-R zu verkaufen Rennsport-Einzelstück war nie auf der Rennstrecke

Es gibt wahrscheinlich nur einen Porsche Carrera GT-R. Das Auto steht jetzt mit wenig Kilometern auf der Uhr zum Verkauf.

Den Mittelmotor-Supersportwagen Carrera GT baute Porsche von 2003 bis 2006 in seinem Leipziger Werk. Inklusive der Vorserienfahrzeuge und seriennahen Prototypen entstanden 1.282 straßenzugelassene Exemplare. Einer ragt allerdings aus der Masse heraus: Ein Kunde ließ sein Auto professionell zu einer Rennversion umbauen. Dieser GT-R aus erster Hand hat nur 2.000 Kilometer auf der Uhr – und steht jetzt zum Verkauf.

Porsche Carrera GT-R mit Straßenzulassung
Mechatronik GmbH
Der Porsche Carrera GT-R ist unter anderem mit einem Rennsport-Lenkrad, reiner Renn-Pedalerie und einem Renn-Karbonschalensitz ausgerüstet.

Umfangreich umgerüstet

Den jetzt von der Mechatronik GmbH aus dem nördlich von Ludwigsburg gelegenen Pleidelsheim angebotenen Carrera GT-R hat Porsche 2005 gebaut und an einen belgischen Kunden ausgeliefert. Der ließ das Auto von GPR aus dem bayerischen Oberhaching fachgerecht zum Rennwagen umbauen, um den weltweit schnellsten Renn-Carrera-GT zu haben. Die Umbauten kosteten mehr als 220.000 Euro. Die Modifikationen umfassten den Einbau eines Motec-Steuergeräts, neue Querlenker und Spurstangen und eine neuen Bremsanlage von AP Racing. Außerdem gibt es eine neue Pedalerie, eine Hochleistungskupplung sowie eine pneumatische Hubanlage.

Porsche Carrera GT-R mit Straßenzulassung
Mechatronik GmbH
Der maßgeschneiderte Überroll-Käfig schützt den Insassen, auf der Beifahrerseite gibt es keinen Sitz.

Entspricht Rennsport-Spezifikationen

Der maßgeschneiderte Überrollkäfig kommt vom belgischen Rennsport-Spezialisten Thiebaut Racing, die Serienfelgen aus geschmiedetem Magnesium hat der Erstbesitzer gegen Magnesiumfelgen von BBS tauschen lassen. Außerdem sind ein den Motorsportvorgaben entsprechendes Kraftstoff-System und ein Feuerlöschsystem verbaut.

Porsche Carrera GT-R mit Straßenzulassung
Mechatronik GmbH
Unter der Fronthaube gibt es bei dem straßenzugelassenen Carrera GT-R ein kleines Gepäckfach.

Bisher keine Teilnahme an Rennen

Mit seinem Carrera GT-R wollte der ursprüngliche Käufer an der Langstreckenweltmeisterschaft teilnehmen – aber diese Pläne zerschlugen sich: Der Supersportler leistet mit 650 PS zu viel (das Serienmodell leistet 612 PS), als das eine vom Regelwerk vorgeschriebene "Balance of Performance" (Anpassung der Fahrzeugleistung an ein einheitliches Niveau mittels technischer Eingriffe, wie beispielsweise Gewichterhöhung und aerodynamische Modifikationen) möglich gewesen wäre. Damit blieb dem Carrera GT-R ein verschleißender Rennstreckeneinsatz erspart.

Porsche Carrera GT-R mit Straßenzulassung
Mechatronik GmbH
Die Fahraufnahmen für den Carrera GT-R sind auf einer abgesperrten Landstraße entstanden.

Der jetzt angebotene Porsche Carrera GT-R verbrachte bisher die meiste Zeit in der Autosammlung des Erstkunden. Mechatronik bietet das exklusive Einzelstück für 849.000 Euro an.

Umfrage

1794 Mal abgestimmt
Würden Sie den Porsche Carrera GT-R in Rennen einsetzen?
Ja, dafür ist er gemacht.
Nein, dafür wäre er mir zu schade.

Fazit

Der Porsche Carrera GT ist längst ein legendärer Sportwagen – und seinen Motor hat Porsche seinerzeit eigentlich für die Teilnahme an den 24 Stunden von Le Mans entwickelt. Porsche stoppte aber die Entwicklungsarbeiten am fast fertigen Le-Mans-Prototyp und baute aus Motor und Chassis lieber den Carrera GT. Bei Rennen setzte Porsche die Technik bis heute nicht ein.

So ist der jetzt angebotene Carrera GT-R eigentlich das, was Porsche mit dem Auto ursprünglich erreichen wollte: ein waschechter Rennwagen.

Porsche Carrera GT
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Porsche Carrera GT
Mehr zum Thema Sportwagen
Kosten und Realverbrauch BMW M5 CS
Tests
Erlkönig Porsche 718 Cayman GT4 RS
Neuheiten
Erlkönig BMW X8 M
Neuheiten
Mehr anzeigen