3/2021, Audi Nuam Audi
3/2021, Audi Nuam
9/2019, Ionity HPC Charger
Audi e-tron Sportb. S, ams 0321 Test 4 Bilder

Audi fördert Start-up: Batterien spenden Strom

Audi unterstützt das Start-up Nuam Akkus aus dem E-Tron spenden Strom

Audi fördert ein Projekt des Start-ups Nunam. Batterien aus E-Tron-Testwagen spenden Strom für Geschäfte in Indien, was die Arbeitsbedingungen verbessert und teilweise das Geldverdienen vor Ort erst möglich macht.

Die Batterien gehören zu den teuersten Bauteilen eines Elektroautos, zudem werden für die Akkus auch wertvolle Rohstoffe verwendet. Nach dem Ende eines Autolebens gehören die Stromspeicher noch lange nicht ins Recycling. Je nach Zustand können sie auf unterschiedliche Art und Weise, zum Beispiel in stationären Anlagen, weiterverwendet werden.

Das Start-up Nunam kümmert sich um das zweite Leben von Batterien. Neuer Kooperationspartner des Berliner Unternehmens ist jetzt Audi. Die Lithium-Ionen-Akkus aus zwei ausrangierten E-Tron-Testwagen wurden von Nunam zu einem Solar-Nano-Grid zusammengebaut. Eine Photovoltaikanlage gewinnt Strom aus Sonnenenergie, der in den Batterien gespeichert wird.

Batterien helfen bei Stromausfällen

Der Prototyp, den Nunam mit den beiden Batterien aus den Elektroautos gebaut hat, ist in Indien im Einsatz. Dort liefert er genug Elektrizität, um 50 Händlern und Selbständigen das Arbeiten auch nach Einbruch der Dunkelheit zu ermöglichen.

"In Teilen von Uttar Pradesh erschweren regelmäßig stundenlange Stromausfälle den Anwohnern das Leben", erklärt Nunam, Prodip Chatterjee, Co-Gründer von Nunam. Fehlende Elektrizität bedeutet für viele Menschen in den betroffenen Gebieten den Verlust von Einkommen. Mit ihren Batteriespeichern will das Start-up hier aushelfen.

In einem ersten Schritt wurden Akkus aus alten Laptops verwendet, womit Niedrigstromverbraucher wie Lampen oder Smartphones aufgeladen werden können. Mit den größeren Batterien aus dem Audi E-Tron soll genug Energie auch für größere Verbraucher und für eine höhere Zahl an Abnehmern zur Verfügung gestellt werden. Audi fördert die Arbeit der gemeinnützigen GmbH und stellt jetzt auch die E-Tron-Akkus zur Verfügung.

Der Prototyp des Solar-Nano-Grid soll mit einer vollen Aufladung 50 kleine Geschäfte einer Woche lang autark mit Strom für die LED-Beleuchtung der Läden versorgen können.

Fazit

Batterien entwickeln sich zum wertvollen Handelsgut, das länger lebt als das Auto oder der Computer, den sie mit Strom versorgen. Vor dem Recycling ausgedienter Akkus ist der Einsatz in einem "zweiten Leben" ein Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Gleichzeitig bringen Projekte wie das der Firma Nunam mehr Lebensqualität in Regionen ohne zuverlässige Energieversorgung.

Audi
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Audi
Mehr zum Thema Elektroauto
Audi Concept Shanghai
Neuheiten
Zeekr 001
Politik & Wirtschaft
04/2021, Toyota Elektroauto-Strategie Beyond Zero
Alternative Antriebe
Mehr anzeigen