GAC Aion LX Fuel Cell wechat / GAC
GAC Aion LX Fuel Cell
GAC Aion LX
GAC Aion LX
GAC Aion LX 9 Bilder

Aion LX Fuel Cell

GAC stellt Wasserstoffauto vor

Podcast

Der Crossover mit Brennstoffzellenantrieb aus China basiert auf dem bis zu 408 PS starken Elektroauto Aion LX. Der Probebetrieb des Wasserstoffautos soll noch dieses Jahr starten.

Dass China neben dem batterieelektrischen auch den mit Brennstoffzelle für die Pkw-Zukunft sieht ist inzwischen bekannt. Einen fahrfertigen Prototypen eines Wasserstoff-Autos hat jetzt die Guangzhou Automobile Group auf einem Technologie-Tag vorgestellt.

Das Unternehmen baut etliche Verbrenner-Modelle unter dem Sublabel GAC Trumpchi. 2017 gründete GAC die GAC New Energy Automobile, die seit 2019 E-Autos unter dem Markennamen Aion produziert und nach eigenen Angaben der am schnellsten wachsende E-Auto-Hersteller der Welt ist. 2019 soll die Marke gut 33.000 Autos verkauft haben. Das Programm umfasst die Limousine Aion S, im Oktober 2019 kam der Crossover Aion LX dazu, seit Juni 2020 ist der Aion V zu haben.

Das Brennstoffzellen-Auto gleicht äußerlich dem Aion LX, einem 4,79 Meter langen SUV-Coupé mit in der Topversion zwei elektrischen Motoren an Vorder- und Hinterachse, 300 kW (408 PS), 93 kWh Batterie und laut Hersteller 650 Kilometer NEFZ-Reichweite. Eine Version mit nur einem Motor und 135 kW (184 PS) ist ebenfalls zu haben.

Die Wasserstoffvariante baut auf der gleichen Architektur auf (GAC Electrical Platform, GEP 2.0) und hat eine 68-kW-Brennstoffzelle mit angeblich 62 Prozent Wirkungsgrad an Bord, die Gesamtleistung soll damit 150 kW (204 PS) betragen, der permanent erregte E-Motor soll 350 Newtonmeter maximales Drehmoment bereitstellen. Die Batteriekapazität nennt GAC genauso wenig wie die Größe des Wasserstofftanks. Aber wenn der auf -30 Grad gekühlte Behälter voll ist, soll das für eine NEFZ-Reichweite von 650 Kilometern genügen. GAC will noch dieses Jahr mit der Erprobungsphase des Brennstoffzellen-LX beginnen.

Umfrage

92611 Mal abgestimmt
Sollen wir in Zukunft alle mit Wasserstoff fahren?
Auf jeden Fall! Die Brennstoffzelle vereint potenziell CO2-freies Fahren sowie Reichweite zum Nachtanken.
Nein! Brennstoffzellenautos sind genausowenig CO2-neutral wie E-Autos und es wird nie genug bezahlbaren Wasserstoff geben.

Fazit

Der Aion LX Fuel Cell zeigt, dass China nicht nur beim Elektroantrieb weit vorn ist, sondern dass auch Wasserstoff als Pkw-Antrieb im Reich der Mitte ein großes Thema ist. Auch wenn die Technik bei uns aufgrund der großen Verluste kaum mehr als realistisches Zukunftsszenario gilt: China riesiger Markt hat die Macht Standards zu setzen. Wenn er nach Brennstoffzellen-Autos verlangt, sind auch die exportorientierten deutschen Hersteller gut beraten, wenn sie die Technik beherrschen.

Mehr zum Thema Alternative Antriebe
VW ID.4 Weltpremiere 2020
E-Auto
Lynk & Co Zero Concept
E-Auto
Tesla Model S Plaid Konfigurator
E-Auto