FAQs, Tests und Wissenswertes über Elektroautos
Der große E-Ratgeber
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Ford testet vollautomatische Ladesäule

Ford testet Roboter-Ladesäule Automatisiertes Laden im Feldversuch

Ford testet eine vollautomatische Ladesäule. Das hilft auch Menschen mit Behinderung, ihr Elektroauto zu laden.

Es klingt einfach: Bei Strombedarf wird das Elektroauto vor der Ladesäule abgestellt und das Kabel eingesteckt. Was für viele Menschen nur wenige Augenblicke dauert, ist für Elektroauto-Fahrer mit eingeschränkter Mobilität oder Behinderung eine teils unüberwindbare Hürde. Hier kann eine Roboter-Ladesäule helfen, die aktuell vom Autohersteller Ford getestet wird. Im Rahmen eines Forschungsprojekts zur Entwicklung freihändiger Ladelösungen für E-Fahrzeuge wird sie unter realen Bedingungen erprobt.

Die Technologie eignet sich für das autonome Fahren

7/2022, Ford Roboter Ladesäule
Ford
Der Ladearm ist mit einer kleinen Kamera ausgestattet.

Der Ladearm der Säule orientiert sich mit Hilfe einer kleinen Kamera, die den Weg zum Anschluss des Autos findet. Die Person im Fahrzeug kann den Vorgang über eine Smartphone-App starten und muss währenddessen nicht aussteigen. Nach Beendigung des Ladevorgangs wird die Säule wieder voll automatisiert vom Auto getrennt. Diese Technologie dürfte später auch einmal helfen, vollautonome Elektroautos zu laden.

Birger Fricke, Forschungsingenieur im Research and Innovation Center von Ford of Europe, erklärt: "Ford setzt sich dafür ein, die größtmögliche Bewegungsfreiheit zu gewährleisten. Zurzeit kann das Tanken oder Aufladen eines Fahrzeugs für einige Fahrende ein großes Problem darstellen. Eine praktikable Lösung könnte die Roboter-Ladesäule sein. Darüber hinaus bietet das System zusätzlichen Komfort – auch für Menschen ohne Mobilitätseinschränkung.

Fazit

Ford testet eine Roboter-Ladesäule, die auch Menschen mit Behinderung das Aufladen ihres Elektroautos ermöglicht. Bei diesem Feldversuch soll es nicht bleiben: Ein Folgeprojekt mit Ionity wurde bereits angekündigt.

Zur Startseite
Ford
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Ford
Mehr zum Thema Elektroauto
BMW i3s, Mini Cooper SE TRIM Xlams 0321 Vergleichstest
Politik & Wirtschaft
Porsche Taycan Turbo S Nordschleife Rekord Rennstrecke Tempo
E-Auto
Elektroauto Lieferzeiten Collage
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen