10/2020 MG ZS MG
MG5 EV
MG5 EV
MG5 EV
MG5 EV 14 Bilder

SAIC: Chinesen planen bis 2025 100 E-Modelle

Chinesischer Autokonzern SAIC 100 verschiedene E-Autos bis 2025

SAIC, chinesischer Autokonzern und Kooperationspartner von Volkswagen sowie General Motors, plant einen weiteren Ausbau des Angebots an Modellen mit elektrifizierten Antrieben.

Auf dem chinesischen Automarkt ist ein Ende der Neuheitenflut nicht in Sicht. Der Staatskonzern SAIC (Shanghai Automotive Industry Corporation) plant in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Joint-Venture-Partnern, bis 2025 fast 100 "New Energy"-Modelle im Angebot zu haben. Das berichtet das US-Portal Autoblog unter Berufung auf Aussagen von SAIC-Präsident Wang Xiaoqiu.

Unter dem Begriff "New Energy" sind Fahrzeuge mit elektrifizierten Antrieben zu verstehen, also Elektroautos mit großer Batterie oder Brennstoffzelle sowie Plugin-Hybride. Einen Großteil des Portfolios sollen batterieelektrische Fahrzeuge ausmachen. Immerhin zehn Brennstoffzellen-Modelle sind geplant.

Mit MG auch in Europa aktiv

Zu den Kooperationspartnern von SAIC gehören der Volkswagen-Konzern und General Motors. Der chinesische Konzern ist auch mit eigenen Marken aktiv. Unter dem ehemals britischen Label MG werden auch bereits Elektroautos in Europa verkauft (in der Fotoshow sehen Sie das Modell MG5 EV). Ein Markteintritt in Deutschland wird aktuell vorbereitet.

Umfrage

4616 Mal abgestimmt
Elektroautos aus China ...
... sollten hier auch angeboten werden!
... haben in Europa nichts zu suchen!

Fazit

Nicht nur Start-ups, auch etablierte chinesische Konzerne wie SAIC forcieren weiterhin die Etablierung von elektrifizierten Fahrzeugen. Auch der Export, zum Beispiel nach Europa, dürfte mehr und mehr in den Fokus rücken.

Mehr zum Thema Elektroauto
Lexus UX 300e
Fahrberichte
VW Passat / Arteon
Neuheiten
11/2020, Elektrobus London
Alternative Antriebe