11/2021, Honda AWV Honda
11/2021, Honda AWV
11/2021, Honda AWV
11/2021, Honda AWV
11/2021, Honda AWV 5 Bilder

Honda AWV: Autonom fahrender Transporter

Konzeptfahrzeug Honda AWV Autonomer Kleintransporter mit Roboter-Gesicht

Der japanische Autohersteller Honda hat die Studie AWV für einen autonomen Elektro-Transporter im Rahmen von Testfahrten präsentiert.

Mit den runden Scheinwerfer-Augen blickt der kleine Transporter freundlich in die Welt. Selbst dann, wenn er schwere Aufgaben erfüllt. Das Lichterpaar gehört zum Prototypen Honda AWV (Autnomous Work Vehicle, autonom fahrendes Arbeitsfahrzeug). Erstmals vorgestellt wurde das Konzept auf der CES (Consumer Electronics Show) im Januar 2018. Jetzt waren erste Exemplare im Rahmen einer Testfahrt unterwegs.

Mit einer Nutzlast von knapp 400 Kilogramm soll der elektrisch angetriebene Lastenträger Güter und Waren transportieren. Aber auch ein Einsatz als Bergungs- oder Rettungsfahrzeugen ist denkbar. Neben der autonomen Fahrfunktion mithilfe von Radarsensoren, Lidar-Technologie und GPS-Ortung lässt sich der Roboter-Transporter auch fernsteuern.

45 Kilometer Reichweite

Die Reichweite wird, ohne Nennung einer Akku-Speicherkapazität, mit 45 Kilometern angegeben. Am amerikanischen 120-V-Netz (dort wurde der AWV präsentiert) soll das 750 Kilogramm schwere Gefährt dann in rund sechs Stunden wieder aufgeladen werden können.

Konkrete Pläne für eine Serienproduktion des AWV hat Honda nicht kommuniziert. Die Tests mit den Robo-Lastern im Kleinformat dürften aber helfen, Technologien zum autonomen Fahren weiterzuentwickeln.

Fazit

Der Honda AWV ist der Prototyp eines kleinen Transporters mit Elektroantrieb, der autonom oder ferngesteuert unterwegs ist. Konkrete Serienpläne gibt es nicht.

Honda
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Honda
Mehr zum Thema Autonomes Fahren
VW Trinity 2026 Brandstätter
Alternative Antriebe
11/2021, STAN
Politik & Wirtschaft
Tech & Zukunft
Mehr anzeigen