Honda Ladeservice E:Progress Honda

Honda mit eigenem E-Auto-Ladeservice: E:Progress startet 2020

Honda mit eigenem E-Auto-Ladeservice E:Progress wird noch 2020 eingeführt

Um die Mobilität seiner Elektroautos zu gewährleisten, führt Honda noch 2020 den kommerziellen Energiemanagement-Service E:Progress ein.

Das E:Progress getaufte System besteht aus einem Ladegerät, einem individuellen Tarif und einer intelligenten Ladesteuerung. Basis für den Stromtarif ist ein flexibler Energievertrag, der speziell auf Besitzer von Elektroautos zugeschnitten sein soll und die Nutzung von Strom aus erneuerbaren Quellen wie Solar-, Wind- und Wasserkraft fördert. Der Dienst erlaubt zudem das Aufladen zum je nach aktueller Nachfrage kostengünstigsten Zeitpunkt.

Honda Ladeservice E:Progress
Honda

Der neue Service wird in Zusammenarbeit mit dem Lade- und Energiemanagement-Spezialisten Moixa und dem Energieanbieter Vattenfall angeboten. Über das Moixa-Ladesystem GridShare können Nutzer ihre individuellen Parameter per Smartphone eingeben; das System regelt das Aufladen dann selbstständig. Der Strom wird über einen flexiblen Tarif angeboten, der zu bestimmten Tageszeiten günstigere Preise bietet als ein fester Tarif. Die passende Hardware für den neuen Service liefert Honda mit dem Honda Power Charger.

Honda Ladeservice E:Progress
Honda

Die Ladestation Honda Power Charger wird im Sommer 2020 zusammen mit den ersten Kundenauslieferungen des neuen Honda E eingeführt. Der komplette Service wird ebenfalls im Laufe des Jahres zunächst in Großbritannien verfügbar sein; Deutschland und weitere europäische Länder folgen.

Honda
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Honda
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Futuricum Concrete 40E
E-Auto
Mercedes EQA 250 Edition 1
Neuheiten
Opel Combo-e Cargo 2021
E-Auto