FAQs, Tests und Wissenswertes über Elektroautos
Der große E-Ratgeber
VW Tiny House The Wanderer VW
VW California 6.1 2.0 TDI Ocean, Exterieur
VW California 6.1 2.0 TDI Ocean, Exterieur
VW California 6.1 2.0 TDI Ocean, Exterieur
VW California 6.1 2.0 TDI Ocean, Exterieur 20 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

VW "The Wanderer": Autonomes Tiny House auf Rädern

VW „The Wanderer“ Autonomes Tiny House auf Rädern

Mobiles Wohnen beschränkte sich bei VW bislang auf die Reisemobile. Noch-VW-Chef Herbert Diess bringt mit "The Wanderer" ein autonomes Tiny House ins Spiel.

VW arbeitet im Rahmen seiner "New Auto"-Strategie auch am Projekt "The Wanderer" – einem Tiny House, das ausgerüstet mit einem elektrischen Antrieb und einer autonomen Steuerung ganz selbständig seinen temporären Wohnort ansteuern kann. Wie der scheidende VW-Boss Herbert Diess in einer Mitteilung über Twitter erklärt, gehört "The Wanderer" zu einem seiner persönlichen Favoriten. Das mobile Tiny House könnte ab 2030 tatsächlich gebaut werden.

Viel Licht, viel Platz, komplett autark

Auf dem begleitenden Teaserbild zeigt sich das Tiny House als langestreckter, überwiegend verglaster Zylinder, aus dem sich offensichtlich ein Teil in Längsrichtung ausziehen lässt. Die vier Räder verschwinden unter vollflächigen Verkleidungen. Die Glasflächen lassen viel Licht ins Tiny House, gewähren aber auch reichlich Ausblick nach draußen. Zusätzlichen Wohnkomfort bietet eine ausziehbare Terrasse. "The Wanderer" kann selbst fahren und bewegt sich zudem autonom – es ist quasi die optimale Mischung aus Wohnwagen und Reisemobil. Die Elektroarchitektur sichert außerdem die Unabhängigkeit, egal wo das Haus abgestellt wird. Diess betont, dass das Konzept so durchdacht sei, dass man darin mehr als nur ein Wochenende verbringen kann. Man könnte sogar das ganze Jahr auf Rädern verbringen.

VW V.MO
Tech & Zukunft

Bis es allerdings so weit ist, plant VW weiter mit seinen California-Reisemodellen. Eines davon auch auf Basis des neuen ID.Buzz – das ist dann zwar noch nicht rein autonom, dafür aber rein elektrisch unterwegs.

Umfrage

457 Mal abgestimmt
Ein autonom fahrendes Tiny House ist ...
... eine absolut blödsinnige Idee.
... ein echt innovativer Ansatz.

Aktuell können Sie bei VW mit dem California auf Reisen gehen, den wir Ihnen in der Fotoshow oben im Artikel zeigen.

Fazit

VW entwickelt unter dem Projektnamen "The Wanderer" ein fahrbares Tiny House mit Elektroantrieb und völlig autonomer Fahrfunktion. Kommen könnte das moderne mobile Heim tatsächlich ab 2030.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Elektroauto
BMW i3s, Mini Cooper SE TRIM Xlams 0321 Vergleichstest
Politik & Wirtschaft
Porsche Taycan Turbo S Nordschleife Rekord Rennstrecke Tempo
E-Auto
Elektroauto Lieferzeiten Collage
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen