Honda Civic, Gebrauchtwagen-Check, asv1918 Dani Heyne

Honda Civic im Gebrauchtwagen-Check

Wie haltbar ist der Japan-Kompakte?

Die achte Civic-Generation war eine echte Überraschung – der kompakte Honda bestach mit sportlichem Design, futuristischem Cockpit, hoher Variabilität und guter Ausstattung. Zusammen mit Meister Wünsch checken wir heute, wie es um die Haltbarkeit des japanischen Keils bestellt ist.

Es klappt – bis heute: Da rollt der acht Jahre alte Honda Civic auf den vollgeparkten Hof von Meister Wünsch – und hebt sich mit seiner markanten Form sofort vom Rest der automobilen Clique ab wie ein Raumschiff auf dem Busbahnhof. „Genau wie damals, als Honda diesen Keil frisch ins Rennen schickte“, ergänzt Meister Wünsch. „Erstaunlich, dass das Design bis heute eine angenehme Frische ausstrahlt. Es altert nur sehr langsam“, schiebt er erklärend nach und begutachtet sogleich die Spaltmaße am Kühlergrill.

Der Civic ist ein wahres Urgestein in der Kompaktklasse – 1972 stellte Honda ihn zum ersten Mal vor; seitdem hat das Modell viele Millionen Kunden chauffiert und sich einen sicheren Stellplatz unter den Top Ten der meistverkauften Automodelle weltweit gesichert. Aktuell läuft der Verkauf der zehnten Generation.

Honda Civic, Gebrauchtwagen-Check, asv1918
Dani Heyne
„Erstaunlich, dass das Design bis heute eine angenehme Frische ausstrahlt. Es altert nur sehr langsam.“

Warum wir zum heutigen Gebrauchtwagen-Check die achte Modellgeneration bitten? Weil sie zweifelsohne eine ganz besondere darstellt. Mit ihr bewies Honda nachweislich Mut und Weitblick. Genau genommen war es damals auch höchste Zeit, denn mit den braven Formen des Vorgängers konnte man keinen Blumentopf mehr gewinnen – etwas Frisches musste her. Dass das neue Civic-Design schlussendlich derart provokant sein würde, damit hatten 2005 wohl nur ganz wenige gerechnet.

Expressives Design, gepaart mit Variabilität

Honda setzte aber nicht nur auf ein sportliches, kantiges Design, sondern verpasste dieser Civic-Generation auch einen durchdachten, variablen Innenraum. „Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie ich zum ersten Mal die Sitzbank im Fond des Civic hochgeklappt und das Fahrrad vom Sohnemann hinter die Vordersitze geschoben habe“, berichtet Meister Wünsch. „Das hatte sonst keiner der Konkurrenten in der Kompaktklasse drauf.“

Honda Civic Hatchback

Ein Fakt, der sich nach ein paar Jahren unangenehm bemerkbar machen kann: nämlich dann, wenn der Civic Knister- und Knarzgeräusche von sich gibt. Das passiert leider gar nicht mal so selten.

„Man erkennt es auch hier an den Spaltmaßen …“, moniert Meister Wünsch und fährt mit dem Zeigefinger oberhalb der vorderen Stoßstange entlang – dort, wo sie an die flachen Scheinwerfer und das Kunststoffband mit dem Markenlogo grenzt. „Seht ihr die Unterschiede? Die Toleranzen sind ganz schön groß!“, erklärt er. Um einen Wimpernschlag später nachzuschieben: „Die ungenauen Spaltmaße dürften allerdings nur wenige stören, Knistergeräusche im Innenraum sind dagegen eine andere Sache. Auf der Probefahrt werden wir gleich mehr über den Zustand dieses Exemplars erfahren.“

Honda Civic, Gebrauchtwagen-Check, asv1918
Dani Heyne
Bei der Probefahrt: Der gebrauchte Honda Civic hat gerade mal 32.493 Kilometer auf dem Tacho stehen.

Glaubt man den Erfahrungen eingefleischter Civic-Fans, hat sich die Verarbeitungsqualität mit dem Facelift 2008 etwas verbessert. Das dürfte unser Testkandidat beweisen, denn er stammt aus Baujahr 2010 und hat gerade mal 32.493 Kilometer auf dem Tacho stehen. Abgesehen von den Spaltmaßen und zwei Dellen auf der Beifahrerseite zeigt sich Meister Wünsch zufrieden über den Zustand des milanoroten Blechkleids. „Erstaunlich, dass das Heck gar keine Blessuren trägt – so unübersichtlich, wie es ist. Dem würde ich schnellstmöglich Parkpiepser verpassen.“

Der 1.4er-Benziner erwacht zackig – und verfällt sofort in einen ruhigen Leerlauf. Die Steuerkette gibt dabei keinen Mucks von sich – und hat bislang auch keine negativen Schlagzeilen gemacht. Ein langlebiges Teil – so wie der Rest des Antriebs. Der Benziner stammt aus dem kleineren Jazz und zieht den Civic mit seinen 99 PS nicht wirklich sportlich nach vorn. „Aber allemal ausreichend für den Alltag“, ruft Meister Wünsch dazwischen. Und schaltet sich fleißig durch das Sechsgang-Schaltgetriebe. „Funktioniert alles noch schön straff und präzise.“

Honda Civic, Gebrauchtwagen-Check, asv1918
Dani Heyne
Weder Rost noch Mitteltunnel – das ist erfreulich und spart Platz.

Blech und Fahrwerk ohne Auffälligkeiten

Zurück in der Werkstatt rollt Meister Wünsch den Civic auf die Hebebühne. Und gibt ein Zwischenfazit ab: „Karosserie und Innenraum machen einen gepflegten Eindruck, das Scheckheft wurde lückenlos abgestempelt, der Motor läuft ruhig und zieht sauber durch. Aber im Innenraum gibt’s ab und an ein paar Knarzgeräusche. Und die Sicht nach hinten ist wie erwartet schlecht. Schauen wir mal, wie der Wagen von unten aussieht.“

Fünf Minuten später leuchtet der Meister bereits die Bremsbeläge der Vorderachse ab – „die haben noch reichlich Fleisch“ –, dann überprüft er die Radlager auf Geräusche – „nix zu hören“ – und checkt die Achsmanschetten: „Sehen aus wie neu.“ Anschließend sind die Aufhängungen der Vorderachse an der Reihe, die kein zu großes Spiel aufweisen. Der Antrieb schwitzt nicht, an den Schalldämpfern nagt kein Rost. Auch an den Brems- und Kraftstoffleitungen kann Meister Wünsch nichts finden. „Technisch befindet sich der Honda in einem sehr guten Zustand – was mich angesichts der Laufleistung nicht überrascht.“ Zudem deckt sich das Ergebnis mit den Erfahrungen aus der Werkstatt: Civic-Modelle dieser Generation kommen meist nur für den Öl- und Filterwechsel zum Service. „Daher kann ich dieses Modell absolut empfehlen“, beschließt Meister Wünsch sein Fazit.

Honda Civic Type R Fahrbericht
Fahrberichte

Schauen wir zum Schluss auf die Gebrauchtwagenpreise: In den gängigen Börsen im Internet starten vergleichbar ausgestattete Civic Fünftürer des Baujahrs 2010 bei 7.000 Euro – ebenfalls als 1.4er-Benziner, allerdings mit 50.000 Kilometern auf der Uhr. Wer einen 1.8er mit 140 PS möchte, muss etwa 1.000 Euro drauflegen.

Honda Civic, Gebrauchtwagen-Check, asv1918
Honda Civic, Gebrauchtwagen-Check, asv1918 Honda Civic, Gebrauchtwagen-Check, asv1918 Honda Civic, Gebrauchtwagen-Check, asv1918 Honda Civic, Gebrauchtwagen-Check, asv1918 12 Bilder

Fazit

Ein Honda Civic der 8. Generation ist ihr typ, wenn Sie einen Kompakten haben möchten, der sich deutlich vom Rest der Gruppe abhebt. Optisch irgendwo zwischen Raumschiff Enterprise und Lamborghini, verblüfft er innen mit einem futuristischen Cockpit und einer erstklassigen Variabilität ab Reihe zwei. Und das Beste: Seine Langzeitqualität passt. Er leidet nicht an unausgereifter Technik, nervt nicht mit teuren, unplanmäßigen Reparaturen. Fragt man Fans dieses Modells, kommen nur zwei Kritikpunkte: die schlechte Sicht nach hinten und die teils dürftige Verarbeitung.

Das gefällt uns:

Der Mut, der dieses Auto bis heute umweht. Honda hat mit dieser Civic-Generation ein Auto hervorgezaubert, das sich deutlich von der Konkurrenz abhebt: außen sportlich, innen futuristisch und ab Reihe zwei erstaunlich variabel. Diese Kombination muss man erst mal hinbekommen. Honda ist es geglückt, was die Fans der Marke schätzen.

Das stört uns:

Zwei Sachen: Die Übersicht nach hinten ist eine Katastrophe. Jeder Schulterblick – um etwa beim Abbiegen Radfahrer zu entdecken – ist ein gefährliches Glücksspiel. Rückwärts einparken? Gelingt nur schweißfrei, wenn eine Rückfahrkamera nachgerüstet wurde. Punkt zwei: die Verarbeitung! Made in England ist bei Autos noch immer kein Segen.

So ist die Marktlage:

Sagen wir mal so: Wer einen Civic dieser Modellgeneration haben will, der findet garantiert einen guten gebrauchten. Eventuell bedarf es etwas Zeit oder ein paar Kilometer – aber ganz sicher ist da draußen das gewünschte Modell. Schwieriger dürfte es mit der Hybridversion werden, da Honda davon deutlich weniger ausgeliefert hat.

Technische Daten

Honda Civic 1.8 Executive
Grundpreis 27.600 €
Außenmaße 4300 x 1770 x 1470 mm
Kofferraumvolumen 477 bis 1378 l
Hubraum / Motor 1799 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 104 kW / 142 PS bei 6500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 215 km/h
0-100 km/h 9,5 s
Verbrauch 6,1 l/100 km
Testverbrauch 8,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Kompakt Gebrauchtwagen Audi A2, Gebrauchtwagen-Check, asv2018 Audi A2 im Gebrauchtwagen-Check Das Spritsparmodell auf dem Prüfstand

Wie haltbar ist seine zukunftsweisende Technik im Alter?

Honda Civic
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Honda Civic
Mehr zum Thema Gebrauchtwagen
Opel Mokka, Meister Wünsch, Gebrauchtwagen-Check, asv2618
Gebrauchtwagen
Toyota Avensis Touring Sports, Exterieur
Mittelklasse
Hyundai i40, Exterieur
Gebrauchtwagen