Neuzulassungen Indien Hersteller / Lang
Mahindra Thar
Maruti Ignis
Renault Triber
Maruti Suzuki Celerio 30 Bilder

Automarkt Indien 2021: SUV und Suzuki herrschen

Automarkt Indien 2021 SUV und Suzuki beherrschen den Markt

1,36 Milliarden Menschen bevölkern Indien, rund 15 Millionen Pkw sind auf den mehr als drei Millionen Kilometern Straße unterwegs. Im Jahr gehen rund drei Millionen neue Pkw "über die Ladentheke" der Autobauer. Aber welche Modelle kaufen die indischen Autofahrer?

Auch Indien litt 2020 massiv unter der Corona-Pandemie und entsprechend war im bevölkerungsreichsten Land nach China der Automarkt unter Druck. Über 17 Prozent betrug 2020 der Rückgang beim Pkw-Absatz. Das Ergebnis: Nur 2,43 Millionen Neuzulassungen – nur 2011 lagen die Absatzzahlen mit 2,41 Millionen Modellen noch niedriger. Im Top-Jahr 2018 konnten in Indien 3,36 Millionen Neuwagen verkauft werden. 2021 konnte sich der indische Automarkt deutlich erholen und kommt auf einen Absatz von 3,08 Millionen Pkw.

Skoda Slavia
Neuheiten

Maruti Suzuki und lange nichts

Der Markt wird wie schon seit Jahren von Maruti Suzuki dominiert, einem Joint Venture zwischen dem japanischen Autobauer und der indischen Regierung. Mittlerweile hält Suzuki 54,2 Prozent an dem gemeinsamen Unternehmen und hat es mit 44,4 Prozent Marktanteil zum größten Autobauer in Indien gemacht. Kein Wunder, tummeln sich in den Top 10 doch acht Maruti-Fahrzeuge. Alto, Swift, Vitara und Wagon R sind auch hierzulande ein Begriff. Dabei wechselt die Führung bei den Verkäufen jährlich innerhalb des Maruti-Portfolios. So stand 2018 der Dzire vorne, 2019 war es der Alto und 2020 der Maruti Swift. 2021 konnte der Wagon R erstmals in der Modell-Geschichte den Platz an der Sonne erobern.

Renault Kiger Indien
Neuheiten

Zu den Nicht-Maruti-Modellen in den Top 10 zählen der Hyundai Creta auf Rang 5 und der Tata Nexo auf dem zehnten Rang. Dessen Konzern zählt übrigens zu den großen Gewinner 2021, da Tata die Chipkrise besser als alle anderen Autobauer meistern konnte. Der Tata-Marktanteil wuchs von sieben auf elf Prozent. Ebenfalls zu den Gewinnern zählt Nissan. Die Japaner konnten mit dem neuen SUV Magnite direkt auf Platz 26 einsteigen. Übrigens: Die Top 5 Hersteller Maruti, Hyundai, Tata, Mahindra und Kia haben zusammen genommen 84 Prozent Marktanteil.

Elektromobilität in den Kinderschuhen


In Sachen alternative Antriebe setzt der Marktführer Maruti auf CNG- sowie Hybrid-Modelle, erst 2025 soll es ein erstes rein elektrisches Modell für den indischen Markt geben. Da ist die Konkurrenz – zumindest in den Ankündigungen – besser aufgestellt. Tata will bis 2026 zehn Elektroautos an den Start stellen, Mahindra sieht bis 2027 acht Elektro-Autos vor und Hyundai will bis 2028 sechs EVs bringen.

Mahindra Thar
Mahindra
Mahindra Thar Maruti Ignis Renault Triber Maruti Suzuki Celerio 30 Bilder

Mit unter 0,5 Prozent Marktanteil liegen Elektrofahrzeuge in Indien aktuell auf einem extrem niedrigen Niveau. Knapp 4.000 Elektroautos wurden 2020 verkauft. Die Jahreszahlen für 2021 liegen noch nicht vor, stattdessen gibt es nur Halbjahresstatistiken. Dort steht der Tata Nexon mit 3.618 Modellen ganz vorne – zum Vergleich, 2020 wurden von dem Modell 2.529 Einheiten abgesetzt. Der Marktanteil für die ersten sechs Monate 2021 liegt bei 57,79 Prozent. Der E-SUV ist seit Anfang 2020 auf dem Markt und bietet mit einem günstigen Preis von rund 15.000 Euro ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Nummer zwei in Indien ist der MG eZS mit 1.789 Neuzulassungen im Halbjahr – 1.142 waren es im Gesamtjahr 2020. Das Elektromodell wird mit einer kostenlosen Fünf-Jahres-Garantie sowie einer Akku-Garantie über acht Jahre bis maximal 150.000 Kilometer angeboten. Nach MG-Angaben sollen die Betriebskosten des eZS pro Kilometer nicht mehr als eine indische Rupie (umgerechnet ein Euro-Cent) betragen. Dritter bei den E-Autos ist der Tata Tigor. 2020 konnte das Unternehmen 100 Modelle absetzen, im ersten Halbjahr des Berichtsjahres waren es schon 801 Fahrzeuge. Mit dieser Quote hängt der Tigor den Hyundai Kona ab, der 2020 als erstes E-Auto auf dem indischen Markt 223 Käufer fand, 2021 sind es nach sechs Monaten nur noch 51. Der Mahindra E-Verito erobert in der Halbjahresstatistik Platz fünf mit zwei Autos; 2021 waren es deren neun.

VW Golf GTI Clubsport 45, Nordschleife
Politik & Wirtschaft

Limousinen auf dem Rückzug – SUV kommen

Wie in Deutschland stehen die indischen Neuwagenkäufer zunehmend auf SUV. Der Marktanteil konnte im Vergleich zu 2019 von 26 auf 38 Prozent gesteigert werden – zu Lasten der Limousinen, die auch in Indien immer mehr an Bedeutung verlieren. Die sehr beliebten Schrägheck-Modelle verloren sieben Prozent und kommen nur noch auf einen Marktanteil von 40 Prozent.

Umfrage

30636 Mal abgestimmt
Planen Sie 2022 den Kauf eines Neuwagens?
Ja, auf jeden Fall!
Nein, auf keinen Fall!

Fazit

Auch Indien blieb 2021 nicht von Corona-Nachwehen und Chipmangel verschont, der Automarkt berappelte sich dennoch. Allerdings liegt die Neuwagenquote im Vergleich zur Bevölkerungsgröße auf extrem niedrigen Niveau. Rund 3,0 Millionen Neuwagen stehen 1,36 Milliarden Indern gegenüber. Trotzdem ist auf dem prosperierenden Markt der Verteilungskampf im vollen Gange. Maruti Suzuki beherrscht den Automarkt, Kia als Neueinsteiger hat sich etabliert, Marken wie VW und Skoda legen sogar eigenen Modelle nur für Indien auf. Ford hingegen verabschiedet sich komplett aus dem Markt.

Verkehr Politik & Wirtschaft Neuzulassungen Russland Automarkt Russland 2021 Immer noch ein Lada-Land?

Der Absatz von Pkw stieg in Russland in 2021 um 4,3 Prozent.

VW Vento
Artikel 0 Generationen 0
Alles über VW Vento
Mehr zum Thema Neuzulassungen
Politik & Wirtschaft
Porsche 911 GTS 992
Politik & Wirtschaft
Alfa Romeo Stelvio, Audi Q5, BMW X3
Politik & Wirtschaft
Mehr anzeigen