Fahrbericht Renault Zoe RE135 Z.E. 50 (2019) Renault
Mercedes EQV Elektro V-Klasse 2019 Genf Autosalon
Peugeot iOn Active
Mini Cooper S E
Mercedes eVito Fahrbericht 2017 31 Bilder

Neuzulassungen Elektro-Autos Januar 2020

Stromer geben Gas, Zoe triumphiert

Im Januar stiegen die E-Auto-Zulassungszahlen kräftig. Dazu gibt es etliche Newcomer in der Tabelle. Für Renault fängt das Jahr gut an, bei Tesla geht es mal wieder nach unten.

Gesamtzulassungen runter, E-Auto-Zulassungen rauf: Auch wenn es noch kein kometenhafter Aufstieg ist, es rührt sich etwas bei den Stromern. Die allgemeinen Pkw-Neuzulassungen gingen im Januar 2020 um über sieben Prozent zurück, während die BEV um über 60 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat zulegten. Konkret: 7.492 Elektroautos bekamen im Januar ihre erste Straßenzulassung in Deutschland, der Marktanteil der Stromer bei den Neuzulassungen erhöhte sich damit auf drei Prozent. Immerhin.

Mehrere Neuzugänge in der Tabelle

Dass das erst der Anfang für einen deutlichen Zuwachs im Laufe des Jahres ist, machen alleine schon die Neuzugänge klar. So sind zum Beispiel die elektrischen Zwillinge Skoda Citigo und Seat Mii erstmals in der Statistik vertreten, die aufgrund ihrer attraktiven Preisgestaltung in den kommenden Monaten mit Sicherheit noch mehr von sich hören lassen werden. Ebenfalls neu: Der Peugeot 208-E als Kompaktklasse-Stromer.

Bei Tesla gibt es das übliche Auf und Ab zu beobachten, im Januar eben ein Ab: Nach über 900 Neuzulassungen im Vormonat kommt das Model 3 im Januar lediglich auf 257 Neuzulassungen, das reicht gerade einmal für Platz 8 in der Tabelle. Kräftig zugelegt hat dagegen (erwartungsgemäß) der elektrische VW Golf VII, der zum Jahresende 2019 mit hohen Nachlässen in den Markt gedrückt wurde. Etwas unerwartet dagegen fällt die gute Performance des teuren Audi E-Tron aus, der im Januar auf Platz 3 landet.

Elektroauto Neuzulassungen Top 5 Januar 2020

  Modellreihe Januar 2020
  VW E-UP 463
  BMW I3 551
  Audi E-TRON 572
  VW E-GOLF 1.120
  Renault ZOE 1.798

Mit dem Motto „Totgesagte leben länger“ darf man das erstaunliche Comeback der kleinen elektrischen Knutschkugeln von Citroën und Peugeot beschreiben. Immerhin 53 Citroën C-Zero und Peugeot ION fanden im Januar erstmals ihren Weg auf deutsche Straßen, angesichts des inzwischen für E-Auto-Verhältnisse biblischen Alters von elf Jahren kann man da schon mal Beifall klatschen.

Ein freundliches „Good bye“ kann man hingegen dem Opel Ampera E hinterher rufen, der nach Opels Ausscheiden aus dem General Motors-Universum nicht mehr offiziell angeboten wird, im Januar aber immerhin noch Restbestand-Neuzulassungen von 145 Einheiten erreichte. Wir werden ihn ein bisschen vermissen.

Umfrage

Ab welcher realistischen Reichweite ist ein Elektroauto interessant für Sie?
14296 Mal abgestimmt
150 Kilometer
200 Kilometer
250 Kilometer
300 Kilometer
350 Kilometer
Über 400 Kilometer

Fazit

Die E-Auto-Neuzulassungen legen im Januar 2020 stark zu, sie steigen um über 60 Prozent. Der Anteil der Stromer an den Erstzulassungen wächst damit auf drei Prozent. Mit etlichen Neuzugängen ist das jedoch erst der Anfang für einen von uns erwarteten deutlichen Zuwachs des Segments in diesem Jahr. Speziell die Kleinwagen- und Kompaktklasse mit Elektroantrieb wird für viel Stimmung sorgen. Das zeigt auch der fulminante Start des Renault Zoe als unangefochtener Marktführer.

Verkehr Politik & Wirtschaft Tesla Semi Truck (2019) Sonntags-Fahrverbot für Lkw Tesla will Ausnahmen für E-Lkw

Tesla will für E-Lkw eine Ausnahmegenehmigung vom Lkw-Fahrverbot.

Renault Zoe
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Renault Zoe
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Elektroauto Hybrid Förderung Test Collage
Alternative Antriebe
Porsche Taycan Feuer USA Florida
Alternative Antriebe
Czinger 21C
Neuheiten