02/2022, Julio Lozano Leiter Exterieur-Design Seat und Cupra Seat, S.A.
Mini Cooper, Seat Ibiza, Suzuki Swift, Vergleichstest, ams052019
Seat Arona 1.0 TSI, Exterieur
02/2022, Jorge Diez Designchef Seat und Cupra
Seat Leon 1.0 TSI, Exterieur
9 Bilder

Neuer Leiter Exterieur-Design: Nächster Audi-Designer zu Seat und Cupra

Julio Lozano wird Leiter Exterieur-Design Nächster Audi-Designer geht zu Seat und Cupra

Erst Jorge Díez, nun Julio Lozano: Der spanische Zweig des VW-Konzerns wildert weiter bei der bayerischen Konzernschwester.

Ein reger personeller Austausch zwischen ihren Design-Abteilungen hat bei Seat und Audi Tradition. Wir erinnern uns an Walter de Silva: Bevor der Italiener den Audi-Singleframe-Grill erfand und damit das Markengesicht der Ingolstädter bis heute prägte sowie später zum VW-Designchef aufstieg, hauchte er der davor stilistisch ziellos umherirrenden Marke Seat in Sachen gestalterischer Emotionalität neues Leben ein.

Walter de Silva, Porträt

Doch seit einigen Monaten funktioniert der Austausch andersherum: Die Spanier holen sich ihre neuen Top-Designer aus Bayern. Den Startschuss zum lustigen Designer-wechsel-dich-Spiel gab im Oktober 2020 der Abgang des damaligen Seat-Design-Chefs Alejandro Mesonero-Romanos, der seinerzeit zur Renault-Gruppe wechselte und inzwischen bei Alfa Romeo gelandet ist. Das entstandene Vakuum füllten die Spanier mit Jorge Díez, der am 1. Dezember 2020 in Martorell als neuer Design-Chef für Seat und Cupra anfing. Er kam zwar von Mitsubishi Motors, wo er direkt zuvor für rund ein Jahr das europäische Design-Zentrum leitete. Aber vor diesem kurzen Engagement war er einige Jahre bei Audi engagiert.

Fast identischer Werdegang

Nun geht Julio Lozano einen ganz ähnlichen Weg. Er wechselt als Leiter für Exterieur-Design und damit neue Nummer zwei der Abteilung hinter Díez nach Spanien. Er kommt jedoch direkt von Audi: Ab 2016 arbeitete er als Lead Designer in Audis Münchner Studio und wirkte dort an Projekten für mehrere Marken des Volkswagen-Konzerns mit. Zwei Jahre später übernahm er die Leitung eines Teams in Ingolstadt, das an Audis Zukunftsmodellen arbeitete. "Wir sind sehr stolz auf seine Rückkehr zur Seat S.A. und freuen uns, dass er unsere elektrische Zukunft weiter vorantreibt", teilte Jorge Díez mit.

02/2022, Jorge Diez Designchef Seat und Cupra
Seat, S.A.
Jorge Díez ist seit Dezember 2020 Design-Chef bei Seat und Cupra.

Die Aussage verrät es: Lozano war bereits einmal bei Seat beschäftigt. In vier seiner insgesamt gut 15 Jahre als Auto-Designer arbeitete er in Spanien. Zwischen 2012 und 2016 war er unter anderem an der Gestaltung des Ibiza und Arona beteiligt. Auch Díez hat eine Seat-Vergangenheit: Dort verantwortete er von 2011 bis 2014 das Exterieur-Design, war also einer von Lozanos Vorgängern auf diesem Posten. In dieser Zeit entstanden die dritte Generation des Leon, der Ibiza Nummer vier und der Ateca. Bei Audi war Díez unter anderem für den Audi TT der zweiten Generation und den ersten Audi A7 verantwortlich.

Jeweils mehrere Master-Abschlüsse

Sogar die Ausbildung der neuen Seat- und Cupra-Top-Designer verlief fast deckungsgleich. Sowohl Díez als auch Lozano studierten zuerst Industrie-Design an der Universität CEU Cardenal Herrera in Valencia und machten danach einen Master-Abschluss am renommierten Royal College of Art in London. Bei Díez kommen Master-Ehren in Auto-Design an der Polytechnischen Universität in Valencia und bei Lozano ein Master-Titel an der Elisava School of Design and Engineering in Barcelona hinzu.

Umfrage

Welche VW-Volumenmarke zeichnet sich durch das schönste Design aus?
1222 Mal abgestimmt
Audi A3 Premiere Genf 2020
Audi
1/2020, Seat Leon 2020
Seat
06/2020, Skoda Octavia G-Tec 2020
Skoda
VW Golf, vergleich alt neu
Volkswagen

Fazit

Mit Jorge Díez und Julio Lozano verantworten so etwas wie "berufliche Zwillinge" künftig das Erscheinungsbild der spanischen VW-Konzernmarken Seat und Cupra. Der Werdegang der beiden Designer ist fast identisch; beide dürften auf ihren bisherigen Stationen – vor allem bei Audi – wertvolle Erfahrungen gesammelt haben. Sie haben die schwierige Aufgabe, ihren Arbeitgeber in eine elektrische Zukunft zu führen.

Verkehr Politik & Wirtschaft Elektroauto THG Prämie CO2 Zertifikat Handel Privatperson Geld THG-Quote bringt E-Auto-Haltern Prämie Steuerfrei als E-Auto-Fahrer Geld abgreifen

Der Verkauf von CO2-Zertifikaten bringt Elektroautohaltern bares Geld.

Cupra
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Cupra