Mini Cooper SE, Exterieur Achim Hartmann
Mini Cooper SE Elektro 2020
Mini Cooper SE Elektro 2020
Mini Cooper SE Elektro 2020
Mini Cooper SE Elektro 2020 27 Bilder

Mini verbannt Verbrenner: Ab 2031 nur noch Elektromodelle

Mini verbannt Verbrenner Ab 2031 nur noch Elektromodelle

Die BMW-Tochter Mini verabschiedet sich vom Verbrenner. Von 2031 an will der Autobauer nur noch Elektromodelle des Kleinwagens verkaufen.

BMW will Mini bis 2031 zur ersten rein elektrischen Konzernmarke machen, berichtet der Spiegel. Bei der Präsentation der Bilanz in der kommenden Woche wird BMW-Chef Oliver Zipse ankündigen, dass 2025 das letzte Mini-Modell mit Verbrennungsmotor auf den Markt kommt. 2027 soll bereits die Hälfte des Mini-Absatzes mit E-Modellen erzielt werden.

Zweites E-Auto ab 2023

Ab Ende 2030 will Mini dann nur noch rein elektrisch angetriebene Neuwagen verkaufen. Bislang offeriert Mini mit dem in Großbritannien produzierten Mini E nur ein einziges rein elektrisch angetriebenes Modell. Ab 2023 soll der Nachfolger des Countryman ebenfalls mit reinem Elektroantrieb kommen. Gebaut werden wird der dann am Standort Leipzig.

Weitere Elektromodelle sollen aus der Zusammenarbeit mit dem chinesischen Autobauer Great Wall entstehen. Die sind aber für den chinesischen Markt vorgesehen.

Umfrage

21895 Mal abgestimmt
Wird ihr nächster Pkw ein Elektroauto?
Nein, ich warte noch ab und bleibe beim Verbrenner.
Ja, jetzt ist die Zeit gekommen.

Fazit

Mit Mini kündigt der nächste Autobauer an, sich vom Verbrennungsmotor zu verabschieden. Die komplette Umstellung der BMW-Tochter soll 2031 erfolgen.

Mini
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Mini
Mehr zum Thema Elektroauto
TechnikProfi_2021_05_01_1
Alternative Antriebe
Jeep 4xe Ladenetzwerk für Offroad-Strecken
Alternative Antriebe
04/2021, Freighliner eCascadia
Fahrberichte
Mehr anzeigen