Citroen C3 Facelift leaked Citroen

Rückruf bei Peugeot, Citroen und DS: Abgas-Probleme bei PSA

Rückruf bei Peugeot, Citroen und DS Abgas-Probleme im PSA-Konzern

Die drei unter einem Dach versammelten französischen Automarken müssen europaweit Hunderttausende Autos wegen überhöhter Emissionswerte in die Werkstätten holen.

Nun muss auch der PSA-Konzern Autos wegen überhöhter Abgaswerte zurückrufen. Das berichtet die Website Kfz-Rückrufe.de und beruft sich dabei auf „diverse Behördenmeldungen aus dem europäischen Ausland“. Eine Konzernsprecher bestätigte den Rückruf inzwischen: „Bei den betroffenen Fahrzeugen könnte eine fehlerhafte Kalibrierung des Motors eine erhöhte NOx-Emission verursachen“, heißt es in einem Statement.

Bei den meisten Autos muss in einer etwa halbstündigen Aktion per Software-Update für die Motorsteuerung der „Kompromiss zwischen den Partikeln und den NOx-Emissionen“ optimiert werden. Dies geschieht „durch Fernladen“. Es handelt sich dabei europaweit um eine sechsstellige Anzahl an Autos, die sowohl Benziner als auch Diesel beinhaltet. In Deutschland sollen etwa 29.000 Autos der Marken Citroën, DS und Peugeot betroffen sein.

Viele verschiedene Baureihen betroffen

Bei den Benzinern handelt es sich um zwischen Februar 2017 und April 2019 gebaute Exemplare der Citroën-Baureihen C3, C3 Aircross und C-Elysee sowie die Peugeot-Modelle 208, 2008 und das hierzulande nicht offiziell angebotene C-Elysee-Schwestermodell 301. Die betroffenen Selbstzünder wurden zwischen Juli 2013 und Mai 2016 produziert und verteilen sich wie folgt: Bei Citroën handelt es sich um den C3 Picasso, C4 und C4 Picasso, zudem müssen die DS-Modelle DS3, DS4 und DS5 in die Werkstätten beordert werden. Hinzu kommen die Peugeot-Baureihen 208, 308, 508, 2008, 3008 und 5008.

Bei weiteren knapp 3.000 zwischen Ende 2016 und Mitte 2018 gefertigten Autos muss zudem der Paritkelfilter überprüft und gegebenfalls ausgetauscht werden. Das kann bis zu drei Stunden dauern und trifft eine ganze Reihe von PSA-Modellen: Citroën Berlingo, C3, C4 Cactus, C4 Picasso, Spacetourer/Jumpy sowie DS7 Crossback und Peugeot 208, 308, 508, 2008, 3008, 5008, Traveller/Expert und Rifter/Partner.

Umfrage

23231 Mal abgestimmt
Sind Rückrufe ein Problem?
Nein. Gut, dass die Hersteller nachbessern.
Ja. Die Hersteller sollen ihre Autos lieber sorgfältig zu Ende entwickeln.
Peugeot
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Peugeot
Mehr zum Thema Rückrufaktion
Lamborghini Urus, Exterieur
Sicherheit
Hyundai Bilanz Wirtschaft Absatz Gewinn Verlust
Politik & Wirtschaft
Jeep Grand Cherokee Facelift
SUV