Ferrari 488 GTB Ferrari
Ferrari 488 GTB - Sportwagen - Genfer Autosalon 2015
Ferrari 488 GTB Sitzprobe
Ferrari 488 GTB Sitzprobe
Ferrari 488 GTB Sitzprobe 23 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Rückruf Ferrari 458 und 488: 5.601 Fahrzeuge betroffen

Rückrufaktion Ferrari 458 und 488 Über 5.600 Ferraris müssen in die Werkstatt

Ein Rückruf in den USA sorgt bei 5.601 Ferrari-Fahrern für Ärger.

Die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) und Ferrari haben eine Rückrufaktion in den USA gestartet. Insgesamt 5.601 Kunden der Sportwagen-Marke müssen in den kommenden Tagen bei ihren Werkstätten vorstellig werden. Betroffen sind der Ferrari 458 aus dem Produktionszeitraum 26.9.2009 bis 2.12.2015 und der Ferrari 488 aus dem Produktionszeitraum 22.7.2015 bis 28.8.2019. Die Rückrufaktion ist bei der NHTSA unter der Nummer 21V-833 und beim Hersteller selbst unter der Nummer 78 zu finden.

Der Grund für den Rückruf liegt im möglichen Verlust von Bremsflüssigkeit. Bei einem Totalverlust der Bremsflüssigkeit würde das Fahrzeug die Bremsfähigkeit verlieren, was in der Folge zu schweren Unfällen führen könnte. Die Ursache ist noch unbekannt. Ferrari und Bosch (Lieferant des Bremskraftverstärkers/Pumpe) untersuchen dieses Problem. Bei einem Restspeicherstand von 48 Prozent erscheint in den betroffenen Fahrzeugen im Armaturenbrett die Meldung: "Bremsflüssigkeitsstand niedrig, langsam zum Händler fahren." Zusätzlich zur visuellen Meldung ertönt ein akustischer Summ-Ton. In Deutschland ist aktuell kein Rückruf dazu bekannt.

Umfrage

Wie oft waren Sie schon von Rückrufen betroffen?
29088 Mal abgestimmt
nie
einmal
oft
zu oft

Fazit

Ein Rückruf der Marke Ferrari sorgt in den USA aktuell für Ärger. 5.601 Besitzer der Modelle 458 und 488 müssen in die Werkstätten. Der Grund: Bremsflüssigkeitsverlust.

Zur Startseite
Verkehr Sicherheit Mercedes GLE 350e Rückruf Mercedes GLE Plug-in-Hybrid Brandgefahr im 12V-System

Mercedes ruft weltweit rund 33.825 Fahrzeuge zurück.

Ferrari 458
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Ferrari 458
Mehr zum Thema Rückrufaktion
VW Touran Erdgas Tankstelle Explosion
Politik & Wirtschaft
Toyota BZ4X Fahrbericht
Sicherheit
Ford Mustang Mach-E
Sicherheit
Mehr anzeigen