Nissan Leaf 2019 Nissan

Rückruf für Nissan Qashqai, X-Trail, Micra und Leaf

Notbremssystem bremst unnötig

Nissan ruft weltweit rund 1,512 Millionen Fahrzeuge der Baureihen Qashqai, Micra, Leaf und X-Trail in die Werkstätten.

Bei den Modellen kann nach Angaben von Nissan gegenüber auto motor und sport das Notbremssystem „unter bestimmten Fahrsituationen … die Fahrzeugbremsung unnötig aktivieren. Dies sei zum Beispiel bei Bahnübergängen, niedrigen Ampeln, Brücken oder Parkplätzen der Fall.“

In Deutschland sind von der Aktion 93.798 Fahrzeuge betroffen, im Einzelnen:

  • 50.734 Qashqai (J11) aus dem Bauzeitraum 6.6.2017 – 21.2.2019
  • 24.529 Mirca (K14) aus dem Bauzeitraum 13.12.2016 – 4.6.2019
  • 12.261 X-Trail (T32) aus dem Bauzeitraum 8.11.2016 – 5.6.2019
  • 6.274 Leaf (ZE1) aus dem Bauzeitraum 6.8.2017 – 20.3.2019

Laut Nissan handelt es sich um eine freiwillige Serviceaktion, die mit Hilfe des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) in Flensburg durchgeführt wird. Das KBA schreibt die Halter direkt an, die Behörde führt die Aktion als Rückruf unter der Referenznummer 9289.

Beim Werkstattaufenthalt, der rund 45 Minuten dauert, wird kostenlos eine neue System-Software aufgespielt, um die unnötige Gefahren-Bremsung zu verhindern.

Umfrage

Beeinflussen Rückrufe Ihr Kaufverhalten?
1905 Mal abgestimmt
Ja
Nein
Verkehr Politik & Wirtschaft Neuzulassungen März 2020 Neuzulassungen März 2020 Corona-Krise kostet fast 40 Prozent

Die Corona-Krise lässt den Neuzulassungsmarkt dramatisch einbrechen.

Nissan Micra
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Nissan Micra
Mehr zum Thema Rückrufaktion
Lamborghini Aventador SVJ
Sicherheit
Mercedes Vito/ V-Klasse
Sicherheit
Notbrems-Assistent
Politik & Wirtschaft