George Russell - Mercedes - Formel 1 - GP Österreich - Spielberg - Qualifikation - Freitag - 8.7.2022 xpb
George Russell - Mercedes - Formel 1 - GP Österreich - Spielberg - Qualifikation - Freitag - 8.7.2022
George Russell - Mercedes - Formel 1 - GP Österreich - Spielberg - Qualifikation - Freitag - 8.7.2022
Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP Österreich - Spielberg - Qualifikation - Freitag - 8.7.2022
Lewis Hamilton - Mercedes - Formel 1 - GP Österreich - Spielberg - Qualifikation - Freitag - 8.7.2022 31 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

F1-Fotos GP Österreich 2022: Bilder Qualifikation

F1-Fotos GP Österreich 2022 - Qualifikation Mercedes mit Doppel-Crash

GP Österreich 2022

Mit Red Bull und Ferrari stehen die üblichen Verdächtigen in den ersten beiden Startreihen. Mercedes hätte in der Spielberg-Quali vielleicht für eine Überraschung sorgen können. Wären die beiden Fahrer nicht wenige Minuten voneinander getrennt abgeflogen. Wir haben die Highlights gesammelt.

Der Red-Bull-Ring hat zwar nur zehn Kurven. Die wenigsten von allen Formel-1-Rennstrecken im Kalender. Doch diese Ecken haben es in sich. Jeder Fehler wird hier sofort bestraft. Entweder, weil die Rennleitung die Rundenzeit aberkennt, weil ein Auto mit allen vier Rädern neben die weiße Markierung für die Streckenbegrenzung gerät. Oder noch schlimmer, weil es ein Fahrer komplett übertreibt und in der Bande landet. Das passiert insbesondere, sobald man in einer der Highspeed-Kurven zu viel vom eigenen Rennwagen abverlangt.

Das sind in Spielberg die Kurven fünf (circa 210 km/h), sieben (ca. 220 km/h), acht (ca. 245 km/h) und neun (245 km/h). Den beiden Mercedes-Fahrern wurden die schnellen Passagen in der Qualifikation am Freitagabend zum Verhängnis. Lewis Hamilton und George Russell lieferten ihren Mechanikern wundgeschlagene Autos ab.

Mick Schumacher - Haas - Formel 1 - GP Österreich - Spielberg - Qualifikation - Freitag - 8.7.2022
Motorsport Images
Mick Schumacher schaffte im Haas den Einzug ins Q3.

Vettel wird Letzter

Den Rekordsieger erwischte es in Kurve sieben. Hamilton wollte zu viel und rodelte mit der rechten Fahrzeugseite voraus in den Reifenstapel. Damit sorgte er für die erste Unterbrechung. Die zweite Rotphase löste wenige Minuten später der Teamkollege aus. Russell geriet in Kurve neun etwas zu weit hinaus und bezahlte es in der Zielkurve. Mit dem Heck voran krachte sein Mercedes in die Streckenabsperrung.

Bis zu den Unfällen hatten die Silberpfeile wie Kandidaten für die ersten beiden Startreihen ausgesehen. Die machten schlussendlich die beiden Fahrer von Red Bull und Ferrari untereinander aus, auch wenn Red-Bull-Pilot Sergio Perez nachträglich bestraft wurde. Weltmeister Max Verstappen zauberte seinen euphorischen Anhängern auf den Tribünen ein Lächeln ins Gesicht – und entlockte ihnen Jubelschreie. Verstappen meisterte den kniffligen Kurs und startet zur Belohnung vor Charles Leclerc und Carlos Sainz in das Sprintrennen am Samstag von Spielberg.

Zu den Gewinnern des Tages gehörten Alpine und Haas. Beide Teams brachten wie Red Bull, Ferrari und Mercedes beide Autos in den dritten Teil der Qualifikation. Die großen Verlierer hießen McLaren und Aston Martin. Sebastian Vettel wurde gar Letzter. Der Heppenheimer scheiterte am Speed seines Autos – und an den Track Limits wie Perez. Landsmann Mick Schumacher machte es besser, zog ins Q3 und platzierte sich auf dem siebten Platz.

Zur Formel-1 Startseite
Formel 1 Aktuell Michael Schumacher - Benetton - GP Belgien 1995 - Spa Aufholjagden der Formel-1-Geschichte Die größten Renncomebacks

Verstappen gewann in Ungarn von Platz 10. Es gab schon größere Comebacks.

Mehr zum Thema Alfa Romeo F1
Max Verstappen - Charles Leclerc - GP Ungarn 2022 - Budapest
Aktuell
Alfa Romeo - GP Ungarn 2022
Aktuell
Verstappen - Leclerc - GP Ungarn 2022 - Budapest
Aktuell
Mehr anzeigen