McLaren - Formel 1 - GP Singapur - Donnerstag - 29.9.2022 ams
McLaren - Formel 1 - GP Singapur - Donnerstag - 29.9.2022
McLaren - Formel 1 - GP Singapur - Donnerstag - 29.9.2022
Alpine - Formel 1 - GP Singapur - Donnerstag - 29.9.2022
Alpine - Formel 1 - GP Singapur - Donnerstag - 29.9.2022 48 Bilder

F1-Fotos GP Singapur 2022 - Erste Bilder

F1-Fotos GP Singapur 2022 - Donnerstag Waschküche spuckt Upgrades aus

GP Singapur 2022

Zwei Saisons lang setzte Singapur wegen Corona aus. Jetzt ist die "Mutter aller Nachtrennen" zurück im Grand-Prix-Kalender. Am Donnerstag (29.9.) schwitzten die Mechaniker in den Garagen, während Bauarbeiter der Strecke den letzten Schliff verpassten. Wir zeigen die Bilder.

Die Saison neigt sich ihrem Ende zu. Europa hat die Formel 1 bereits hinter sich gelassen. Zwei Rennen in Asien, je eines in Nord-, Mittel- und Südamerika und der Abschluss im Mittleren Osten: Dann ruht die große PS-Sause über den Winter. Doch es sind ja noch sechs Rennen bis dahin. Die Weltmeisterschaft ist zwar nicht mehr spannend. Max Verstappen kann sich bereits am Wochenende zum Weltmeister krönen. Doch das Programm reizt.

Zuerst die Rückkehr nach Singapur. Der Stadtstaat nahe dem Äquator trägt erstmals seit 2019 wieder einen Grand Prix aus. In den letzten beiden Jahren kam der Formel 1 die Corona-Pandemie in die Quere. Dafür fiebern Fahrer und Fans der 13. Ausgabe des GP Singapur umso mehr entgegen. Dieses Rennen ist schließlich die "Mutter aller Nachtrennen". 2008 fuhr die Königsklasse des Motorsports hier zum ersten Mal überhaupt unter Flutlicht.

Alpha Tauri - Formel 1 - GP Singapur - Donnerstag - 29.9.2022
ams
Nasenkorrektur: Alpha Tauri verändert die Frontpartie des AT03.

Neue Teile für F1 GP in Singapur

Der GP Singapur ist ein Erfolg. Innerhalb kurzer Zeit hat sich das Rennen zu einem Klassiker der Formel 1 entwickelt. Singapur ist auch das Kontrastprogramm zu Monza, wo zuletzt vor drei Wochen gefahren wurde. Aus kleinen Flügeln werden große. Aus minimalem wird maximaler Abtrieb.

Statt langer Geraden und hoher Geschwindigkeiten erwartet die Piloten eine langsame Piste mit 23 zumeist verwinkelten Kurven. Singapur geht an die Substanz. Wegen der Temperaturen und der hohen Luftfeuchtigkeit. Wegen einer Strecke, die mit Bodenwellen aufwartet. Die Fahrer können sich kaum ausruhen. Selbst auf der längsten Gerade (rund 800 Meter) müssen sie lenken.

Die 5,063 Kilometer lange Strecke wurde in Teilen neu asphaltiert. In der Boxengasse bis zum Ausgang von Kurve eins. Zwischen den Kurven fünf und sieben. Von Turn 12 bis 13. In Kurve 14. Und im Abschnitt von den Kurven 15 bis 19. Die Piloten schauten da natürlich genauer hin, wie der Asphalt beschaffen ist und ob es an den genannten Stellen weniger Bodenwellen gibt als in den Jahren zuvor.

Am Donnerstag (29.9.2022) konnten es die Fahrer noch ruhig angehen lassen. Ihre Mechaniker schwitzten bereits in den Garagen. Eine Reihe von Teams hat technische Neuheiten angekündigt. Darunter Red Bull, Mercedes, Alpine, Alpha Tauri und Aston Martin. In Singapur dürften wir den letzten größeren Upgrade-Aufschlag der Saison erleben. Schon bei unserem ersten Streifzug durch die Boxenstraße haben wir einige der Neuentwicklungen ausgemacht.

Zur Formel-1 Startseite
Formel 1 Aktuell Patrick Tambay - Formel 1 - GP Deutschland 1982 Patrick Tambay gestorben Das verkannte Talent

Der Franzose starb im Alter von 73 Jahren nach langer Krankheit.

Mehr zum Thema Scuderia Ferrari
Lewis Hamilton - Max Verstappen - GP Brasilien 2022 - Sao Paulo
Aktuell
Charles Leclerc - Ferrari - GP USA 2022 - Austin
Aktuell
Mattia Binotto - Ferrari - GP Italien 2022 - Monza
Aktuell
Mehr anzeigen