Daniel Ricciardo - McLaren - Formel 1 - GP Monaco - 27. Mai 2022 Wilhelm
Daniel Ricciardo - McLaren - Formel 1 - GP Monaco - 27. Mai 2022
Daniel Ricciardo - McLaren - Formel 1 - GP Monaco - 27. Mai 2022
Daniel Ricciardo - McLaren - Formel 1 - GP Monaco - 27. Mai 2022
Daniel Ricciardo - McLaren - Formel 1 - GP Monaco - 27. Mai 2022 43 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

F1-Fotos Monaco 2022 - Training: Stadtkurs beißt zu

F1-Fotos Monaco 2022 - Training Leitplanken beißen wieder zu

GP Monaco 2022

Schon am Trainingsfreitag sind die Piloten in Monaco ans Limit und darüber hinausgegangen. Nicht alle Autos schafften es ohne Schäden wieder zurück an die Garage. Wir zeigen Ihnen die faszinierenden Actionbilder vom Kampf im Leitplankendschungel.

Monaco hatte schon in der ersten Formel-1-Saison 1950 einen Platz im Rennkalender. Doch zuletzt waren vermehrt Stimmen zu hören, die den Klassiker im Fürstentum gerne von der Grand-Prix-Liste streichen würden. Die Vorwürfe sind immer die gleichen: Monaco bezahlt zu wenig an Gebühren. Und am Rennsonntag gibt es zu wenig Überholaction.

Man muss zugeben, dass die Rennen nicht immer Spannung und Spektakel bieten. Dafür geht es in den Trainings und dem Qualifying deutlich mehr zur Sache als bei den anderen Wochenenden auf permanenten Rennstrecken. In diesem Jahr wurden die Übungseinheiten vom Donnerstag auf den Freitag geschoben. Auf den Action-Faktor hatte die Verlegung aber keinen Einfluss.

Reihenweise rutschten die Piloten mit stehenden Rädern in die Auslaufzonen. Auch ausgewiesene Könner ihres Fachs, wie Lewis Hamilton und Max Verstappen, blieben von Fahrfehlern nicht verschont. Das Geheimnis in Monaco liegt darin, die Fehler in solchen Kurven einzubauen, in denen es einen der wenigen Notausgänge gibt.

Mick Schumacher - Haas - Formel 1 - GP Monaco - 27. Mai 2022
Wilhelm
Mick Schumacher war in der ersten Session für etwas Chaos und eine Rot-Phase verantwortlich.

Ricciardo in der Bande

Das gelang Daniel Ricciardo in der zweiten Session leider nicht. Der McLaren-Pilot verlor im ersten Teil der Schwimmbad-Passage das Heck seines Autos. Beim verzweifelten Versuch, die Fuhre wieder abzufangen, schmiss der Gegenpendler Ricciardo in die Leitplanke. Das Malheur endete schließlich mit der Nase voraus in den TecPro-Barrieren.

Auf die McLaren-Mechaniker wartet am Abend eine größere Reparatur, die nun nicht wie früher gemütlich am Freien Tag absolviert werden kann. Zum Glück hat McLaren genügend Ersatzteile für den Papaya-Renner vor Ort. Man darf gespannt sein, ob auch das angeknackste Selbstvertrauen des Piloten so einfach gekittet werden kann.

In der Galerie zeigen wir Ihnen noch einmal die Highlights des ersten Trainingstags im Fürstentum.

Formel 1 Aktuell Carlos Sainz - GP Kanada 2022 F1 Crazy Stats Montreal 2022 Sainz jagt Heidfeld-Rekord

Sainz und Schumacher nähern sich Rekorden, die niemand haben will.

Mehr zum Thema Alfa Romeo F1
Max Verstappen - Red Bull - GP Kanada 2022
Aktuell
Audi F1 Concept - Sean Bull Design 2022
Aktuell
Yuki Tsunoda - Alpha Tauri - GP Kanada 2022
Aktuell
Mehr anzeigen