Max Verstappen - GP Frankreich 2022 Red Bull
Charles Leclerc - Formel 1 - GP Frankreich 2022
Max Verstappen - Formel 1 - GP Frankreich 2022
Russell & Hamilton - Formel 1 - GP Frankreich 2022
Max Verstappen - Formel 1 - GP Frankreich 2022 47 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

GP Frankreich 2022 - Ergebnis: Verstappen-Sieg

GP Frankreich 2022 - Ergebnis Rennen Verstappen-Sieg nach Leclerc-Crash

GP Frankreich 2022

Max Verstappen hat den Grand Prix von Frankreich gewonnen. Der Weltmeister profitierte dabei vom Crash von WM-Konkurrent Charles Leclerc, der in Führung liegend in die Bande rutschte. Das Podium komplettierten die beiden Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und George Russell.

Die Fans auf den vollbesetzten Tribünen in Le Castellet hatten sich am Sonntag (24.7.) auf einen spannenden Kampf zwischen Charles Leclerc und Max Verstappen gefreut. Doch das Duell der beiden dominierenden Fahrer dieser Saison dauerte nur 18 Runden. Zum Entsetzen des Ferrari-Kommandostands verlor Leclerc in Kurve 11 das Heck seines Autos und krachte in die Bande.

Zuvor hatten die Speerspitzen der beiden Top-Teams eine tolle Show geliefert. Leclerc gewann den Start von der Pole Position. Verstappen hielt sich aber stets im DRS-Bereich seines WM-Konkurrenten. In Runde 7 setzte der Verfolger erstmals zur Attacke an. In der langgezogen Le-Beausset-Kurve wurde es ganz eng, doch der Ferrari hielt die rote Nase vorne.

Leclerc verteidigte sich auch in den Runden danach clever und bot seinem Verfolger keine Angriffsfläche. In Runde 16 zog Red Bull schließlich die Reißleine und holte Verstappen zum Boxenstopp. Es hätte ein dramatisches Finish werden können, doch leider werden wir nie erfahren, wie das Duell auf Augenhöhe ausgegangen wäre.

Charles Lecerc - GP Frankreich 2022
Wilhelm
Leclerc schmiss seinen Ferrari nach 18 Runden in die Bande.

Leclerc wirft möglichen Sieg weg

Der Scuderia-Kommandostand hatte den führenden Piloten gerade angewiesen, auf den abgefahrenen Medium-Reifen Druck zu machen, als der Monegasse plötzlich in die Bande rutschte. Die Wiederholung zeigte, wie das Heck des Ferrari ausbrach und der Pilot den Dreher nicht mehr abfangen konnte. Bei dem hohen Tempo verhinderten nicht einmal mehr die großen Auslaufzonen des Circuit Paul Ricard den Einschlag.

Leclerc entschuldigte sich anschließend beim Team für den Fahrfehler. In aller Ehrlichkeit gab der Monegasse den Fauxpas zu: "Ich fahre in der besten Form meines Leben und dann passieren mir solche Fehler. Wenn wir am Ende die WM verlieren, dann weiß ich, was der Grund dafür war. So etwas ist nicht akzeptabel. Es war ja nicht der erste Patzer dieses Jahr. Wir hatten heute das schnellste Auto.Ich habe zu viel gewollt. Das war ein Fehler zum falschen Zeitpunkt. Im Kampf um den Titel muss ich solche Dinge abstellen."

Verstappen nahm das Geschenk dankend an. Nach der Safety-Car-Phase, die zur Bergung des Ferrari eingerichtet wurde, kontrollierte der WM-Spitzenreiter das Tempo an der Spitze, und fuhr am Ende entspannt mir 10,5 Sekunden vor Lewis Hamilton ins Ziel. Es war bereits der siebte Saisonsieg. Die Mercedes präsentierten sich deutlich konkurrenzfähiger als im Qualifying, konnten aber die Pace von Verstappen nicht ganz mitgehen.

Lewis Hamilton - GP Frankreich 2022
xpb
Lewis Hamilton fuhr ohne Druck zu Platz zwei. George Russell komplettierte das Doppel-Podium für Mercedes.

Zwei Mercedes auf dem Podium

Im Kampf um den dritten Podiumsplatz ging es deutlich spannender zur Sache. Sergio Perez hatte den ersten Silberpfeil von Hamilton schon am Start vorbeiziehen lassen müssen. Zwei Runden vor dem Ende zog auch George Russell im zweiten Mercedes vorbei. Der Brite hatte es schon zehn Umläufe vorher einmal probiert, wobei sich beide Autos berührten. Mit einem Überraschungsangriff gelang dann die zweite Attacke.

Hinter Perez landete Carlos Sainz auf Position fünf. Der Spanier zeigte eine tolle Aufholjagd aus der letzten Startreihe. Zwischenzeitlich war der Ferrari sogar schon an Russell und Perez vorbeigezogen. Doch dann holte der Kommandostand das Auto mit der Startnummer 55 noch einmal zum zweiten Boxenstopp rein, wodurch die mühsam gewonnen Positionen wieder verloren gingen.

Im zweiten Teil der Top Ten liefen die Alpine und die McLaren in der Reihenfolge Fernando Alonso, Lando Norris, Esteban Ocon und Daniel Ricciardo ein. Den letzten Punkt sicherte sich Lance Stroll im Aston Martin, der sich in der Endphase gegen Teamkollege Sebastian Vettel wehren musste. Der Heppenheimer ging am Ende auf Rang 11 ganz knapp leer aus.

Charles Leclerc - GP Frankreich 2022
xpb
Lance Stroll hielt Teamkollege Sebastian Vettel in Schach und sicherte sich den letzten Punkt.

Verkorkstes Renenn für Schumacher

Auch für den zweiten Deutschen im Feld gab es keine Punkte. Schon die Safety-Car-Phase nach dem Leclerc-Crash spielte Mick Schumacher nicht in die Karten. Beim Versuch, den verlorenen Boden wieder gutzumachen, wurde der Haas von Guanyu Zhou in einen Dreher gezwungen. Dass der Alfa-Rookie als Verursacher der Kollsiion eine Fünf-Sekunden-Strafe kassierte, half Schumacher auch nicht weiter. Nach Punkten in den letzten beiden Rennen blieb in Frankreich nur Rang 15.

In der WM-Wertung hat Verstappen durch den Sieg und den Ausfall von Leclerc für klare Verhältnisse gesorgt. 63 Punkte beträgt der Vorsprung für den Weltmeister. In der kommenden Woche gibt es schon die nächste Chance zum Ferrari-Konter, wenn die Königsklasse in Budapest Station macht.

GP Frankreich 2022 - Ergebnis Rennen

Fahrer Team Zeit/Rückstand
1. Max Verstappen Red Bull 1:30:02.112 h
2. Lewis Hamilton Mercedes + 10.587 s
3. George Russell Mercedes + 16.495 s
4. Sergio Perez Red Bull + 17.310 s
5. Carlos Sainz Ferrari + 28.872 s
6. Fernando Alonso Alpine + 42.879 s
7. Lando Norris McLaren + 52.026 s
8. Esteban Ocon Alpine + 56.959 s
9. Daniel Ricciardo McLaren + 60.372 s
10. Lance Stroll Aston Martin + 62.549 s
11. Sebastian Vettel Aston Martin + 64.494 s
12. Pierre Gasly Alpha Tauri + 65.448 s
13. Alexander Albon Williams + 68.565 s
14. Valtteri Bottas Alfa Romeo + 76.666 s
15. Mick Schumacher Haas + 80.394 s
16. Zhou Guanyu Alfa Romeo Ausfall
17. Nicholas Latifi Williams Ausfall
18. Kevin Magnussen Haas Ausfall
19. Charles Leclerc Ferrari Ausfall
20. Yuki Tsunoda Alpha Tauri Ausfall
Zur Formel-1 Startseite
Formel 1 Aktuell Alex Albon - GP Australien 2022 Williams-Pilot Alexander Albon im Interview „Ich habe noch ein paar Rechnungen offen“

Alex Albon erklärt im Interview die Probleme von Williams und seine Ziele.

Mehr zum Thema Alfa Romeo F1
Max Verstappen - Charles Leclerc - GP Ungarn 2022 - Budapest
Aktuell
Alfa Romeo - GP Ungarn 2022
Aktuell
Verstappen - Leclerc - GP Ungarn 2022 - Budapest
Aktuell
Mehr anzeigen