Aston Martin Vantage Roadster Aston Martin
Aston Martin Vantage Roadster
Aston Martin Vantage Roadster
Aston Martin Vantage Roadster
Aston Martin Vantage Roadster 13 Bilder

Aston Martin Vantage Roadster

Von Zu zu Auf in unter sieben Sekunden

Aston Martin lässt den Vantage Roadster auf die Straße. Der Zweisitzer ist 510 PS stark und in unter sieben Sekunden komplett entblättert.

Keiner ist schneller als der neue Aston Martin Vantage Roadster. Zumindest, wenn es darum geht das vollautomatische Stoffverdeck zu öffnen. Das zumindest behaupten die Briten und geben eine Zeit von unter sieben Sekunden für die Verwandlung an. Auch sonst macht der offene Brite, der Vantage Roadster und nicht Vantage Volante heißt, auf sportlich.

Bekannter Vierliter-Biturbo-V8

Das Schwestermodell zum Vantage Coupé teilt naturgemäß dessen Gene. So auch den vier Liter großen Biturbo-V8-Motor, der es auf 510 PS und 685 Nm Drehmoment bringt. Über eine ZF-Achtgangautomatik fließt das Antriebsmoment ausschließlich an die Hinterräder. Trotz 60 Kilogramm Mehrgewicht gegenüber dem Coupé soll der Roadster in 3,8 Sekunden von Null auf 100 km/h spurten. Bei Bedarf darf sich die Besatzung den Fahrtwind mit bis zu 306 km/h durchs Haar wehen lassen.

Die Zusatzpfunde resultieren aus strukturellen Versteifungsmaßnahmen. Dafür soll der offene Vantage genauso verwindungssteif wie das Coupé sein. Entsprechend wurde auch das Fahrwerk mit den adaptiven Dämpfern aus dem Coupé übernommen. Auch das elektronisch gesteuerte Sperrdifferenzial und die Torque Vectoring-Steuerung finden sich im Roadster wieder. Die Fahrdynamikregelsysteme wurden allerdings für den Cabrio-Einsatz neu kalibriert. Mit an Bord sind zudem die Fahrmodi Sport, Sport + und Track.

Aston Martin Vantage Roadster im Video
1:50 Min.

Superschnelles Verdeck

Nochmal zurück zum Verdeck mit Z-Faltung. Von Zu zu Auf geht es vollautomatisch in 6,7 Sekunden. Um das Verdeck zu schließen, werden 6,8 Sekunden benötigt. Machbar ist der Dach-Sprint bei Geschwindigkeiten von bis zu 50 km/h. Da sich das Verdeck hinter den Sitzen schmiegt, bleibt das Kofferraumvolumen immer unverändert bei 200 Litern. Ausreichend für die obligatorische Golfausrüstung, die in solchen Autos offensichtlich immer mitgeführt wird.

Neue Optionen zum 70ten

Der Start des Aston Martin Vantage Roadster markiert zugleich auch das 70-Jahre-Jubiläum der Vantage-Baureihe. Entsprechend führt Aston neue Features ein. Optional sind die Vantage-Modelle auch mit einem neuen Kühlergrill sowie verschiedenen neuen Leichtmetallfelgen zu haben. Die optionale manuelle Siebengang-Schaltung bleibt allerdings dem Vantage Coupé vorbehalten.

In den Handel kommt der Aston Martin Vantage Roadster zu Beginn des zweiten Quartals 2020. Hierzulande hängen ihm die Briten ein Preisschild mit 157.300 Euro ans Verdeck.

Umfrage

1128 Mal abgestimmt
Welche Version des Aston Martin Vantage darf es für Sie sein?
Coupé
Volante
Sportwagen Neuvorstellungen & Erlkönige Aston Martin DBS GT Zagato Aston Martin DBS GT Zagato und DB4 GT Zagato Im Doppelpack für über 8 Millionen Euro

Aston Martin und die Designschmiede Zagato legen ein Kleinserien-Duo auf.

Aston Martin Vantage
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Aston Martin Vantage
Mehr zum Thema Roadster
Maxton Rollerskate Component Car
Neuheiten
02/2020, Mazda MX-5 Miata NA M Coupe Concept
Mehr Oldtimer
Porsche Cayman 718 GTS 4.0, Exterieur
Fahrberichte