02/2020, Audi RS4 Avant Bronze Edition Audi UK
02/2020, Audi RS4 Avant Bronze Edition
02/2020, Audi RS4 Avant Bronze Edition
02/2020, Audi RS4 Avant Bronze Edition
02/2020, Audi RS4 Avant Bronze Edition 6 Bilder

Audi RS4 Avant Bronze Edition

Sondermodell exklusiv für die Briten

Audis UK-Dependance legt die nächste RS4-Kleinserie für das Vereinigte Königreich auf: Von der Bronze Edition sind maximal 25 Exemplare geplant. Kostenpunkt: umgerechnet fast 100.000 Euro.

Nicht nur, dass die Briten nun offiziell die EU verlassen haben. Sie wollen jetzt auch noch ein Auto exklusiv für sich haben. Audis UK-Dependance legt die Bronze-Edition des RS4 Avant auf. Diese ist auf 25 Exemplare limitiert und kostet 82.395 Pfund, was umgerechnet derzeit etwa 98.400 Euro entspricht.

Bronzefarbene Akzente innen und außen

Seinen Beinamen trägt der RS4 Avant wegen der bronzefarbenen 20-Zoll-Schmiedefelgen. Das Karosseriekleid erstrahlt als Kontrast in Vesuv Grau und ist mit glänzend schwarzen Akzenten verziert. Zum Beispiel erstrahlen der Singleframe-Grill, die Einfassungen der vorderen Lufteinlässe, das Dach samt Leisten, die Scheibenrahmen und der Heckeinsatz in edlem Schwarz. Der Frontspoiler, die Außenspiegel-Kappen und der Diffusor sind aus mattem Karbon gefertigt.

02/2020, Audi RS4 Avant Bronze Edition
Audi UK
Den Audi RS4 Avant zeichnet in der Bronze Edition ein ebenso elegantes wie unterschwellig aggressives Erscheinungsbild aus.

Innen findet sich die Felgenfarbe durch Kontrastnähte in den schwarzen, mit Nappaleder bezogenen Sportsitzen sowie auf den Armlehnen, am Lenkrad und auf dem Getriebe-Wählhebel wieder. Außerdem verteilt Audi UK zusätzliche Leder- und Karbon-Elemente im Interieur. Obendrein spendieren die Briten dem Sondermodell das Komfort- sowie das Sound-Paket mit 19-Lautsprecher-Anlage von Bang & Olufsen aufpreisfrei.

Der Antrieb bleibt im Serienzustand

Der Sportauspuff mit schwarzen ovalen Endblenden packt dem im Serienzustand belassenen 2,9-Liter-V6 mit doppelter Turboaufladung mehr Kraft in die Stimme. Es bleibt beim RS4 Avant in der Bronze Edition also bei den bekannten 450 PS und maximal 600 Newtonmetern. Von Null auf Hundert soll der Allradler in 4,1 Sekunden beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Über die achtstufige Tiptronic verteilt der RS4 Avant seine Kraft im Normalfall zu 40 Prozent auf die Vorder- und zu 60 Prozent auf die Hinterachse. Im Extremfall kann er jedoch bis zu 70 Prozent nach vorne oder 85 Prozent nach hinten schicken. Das serienmäßige Sportdifferenzial verteilt die Power zwischen den Hinterrädern. Torque Vectoring gibt es extra noch.

Mit der Bronze Edition wächst die britische RS4-Familie auf vier Vertreter an. Neben dem Standardmodell umfasst die schnelle Kombi-Riege noch die Versionen RS4 Avant Carbon Black und RS4 Avant Vorsprung.

Umfrage

204 Mal abgestimmt
Sollte Audi den RS4 Avant in der Bronze Edition auch in Deutschland anbieten?
Unbedingt. Das Auto sieht richtig scharf aus!
Bitte nicht. Den sollen mal schön die Briten behalten.

Fazit

Der dunkle Lack geht mit den bronzefarbenen Felgen eine ziemlich harmonische Verbindung ein. Deshalb ist es schon ein bisschen schade, dass Audi den RS4 Avant in der Bronze Edition nur in Großbritannien anbietet. Andererseits: Der in Deutschland verfügbare Katalog lässt sicher genug Individualisierungs-Möglichkeiten, um das Auto auch hierzulande genau so zu konfigurieren.

Audi A4
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Audi A4
Mehr zum Thema Familienautos
 BMW M3 Touring Heck Teaser BMW
Neuheiten
VW T5 Multivan, Exterieur
Gebrauchtwagen
Mercedes E 220 d T, Dauertest, Exterieur
Tests