BMW M2 G87 Zweite Generation Collage BMW / Patrick Lang
BMW M2 Competition, Exterieur
BMW M2 Competition, Exterieur
BMW M2 Competition, Exterieur
BMW M2 Competition, Exterieur 21 Bilder

Neuer BMW M2 (G87) ab 2022

Gedrosseltes Performance-Coupé

Zur neuen Generation des BMW M2 kursieren bereits einige Daten. Das Performance-Coupé soll einen neuen Motor erhalten, allerdings mit gedrosselter Leistung.

Dass der M2 mit reduzierter Leistung vorfährt, ist an sich nichts Neues. Schon der aktuelle M2 Competition teilt sich zwar den S55-Reihensechszylinder-Biturbo mit den großen Brüdern M3 und M4, darf aber mit „nur“ 410 PS ganze 21 Pferde weniger rauspusten. In einem Bericht der britischen autocar wurden nun ein paar Daten zur kommenden M2-Generation veröffentlicht, die eine ähnliche Vorgehensweise beschreiben. Dabei beruft sich das Magazin auf Insider-Informationen.

So plant BMW laut der britischen Kollegen den Einsatz des Reihensechszylinders mit der internen Bezeichnung „S58“, der aktuell schon in X3 M und X4 M arbeitet und später auch in M3 und M4 verbaut werden soll. Das Leistungsspektrum umfasst derzeit 480 bis 510 PS, doch die volle Ladung soll auf den M2 nicht entfallen. Die Standard-Version könnte auf 420 kommen, das Competition-Modell dürfte eher Richtung 450 PS gehen. Das wäre am Ende auch eine Reaktion auf die Mercedes-AMG A-Klasse (A45 S) mit 421 PS, die derzeit die Power-Krone der Kompaktklasse trägt.

BMW X3 M
BMW
Den S58-Motor soll BMW auch dem kommenden M2 spendieren. Aktuell sitzt die Dreiliter-Maschine in X3 M und X4 M.

Manuell oder Automatik

Den neuen M2 wird es ausschließlich mit Frontantrieb geben. Kleiner Scherz – der Hinterradantrieb bleibt, denn kein anderes Konzept passt so gut zum rabaukigen Fahrspaß-Münchener. Schließlich soll die Freude am Fahren nach wie vor maßgeblicher Bestandteil der M2-Philosophie bleiben. Dazu passt es natürlich auch, den Kunden die Wahl zwischen manueller Schaltung und ZF-Automatik zu überlassen. Das bislang angebotene M DKG soll in den Ruhestand verabschiedet werden.

Was am Ende nun wirklich ins Serienmodell gebaut wird und was nicht, ist zu diesem Zeitpunkt freilich noch recht spekulativ und ohne Gewähr. Doch die genannten Eckdaten erscheinen plausibel. Bis Nägel mit Köpfen gemacht werden, legen wir uns weiter für Sie auf die Lauer. Bis dahin können Sie sich in der Bildergalerie nochmal das aktuelle Competition-Modell zu Gemüte führen.

Fazit

Auch wenn der neue M2 erst in zwei Jahren erscheinen soll, ist er natürlich bereits heute in der Mache. Dass er mehr Leistung haben wird als das aktuelle Modell dürfte kaum jemanden überraschen. Bleibt nur die Frage, wie viel Power es obendrauf gibt. Dass es beim Hinterradantrieb bleiben soll, dürfte die Fans freuen. Damit hätte der M2 ein Alleinstellungsmerkmal in der leistungsstarken Kompaktklasse.

BMW 2er
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über BMW 2er
Mehr zum Thema Sportwagen
Erlkönig Porsche 911 GT3
Neuheiten
Daniel Arsham Porsche 911 Turbo 930A
Tuning
Audi Quattro, Exterieur
Fahrberichte