09/2019, BMW X1 xDrive25e BMW Group
09/2019, BMW X1 xDrive25e
09/2019, BMW X1 xDrive25e
09/2019, BMW X1 xDrive25e
09/2019, BMW X1 xDrive25e 12 Bilder

BMW X1 xDrive25e (2019)

Plugin-Hybrid mit Dreizylinder-Benziner

BMW bringt seinen Kompakt-SUV X1 erstmals als Plugin-Hybrid auf den Markt. Die Elektro-Power soll für bis zu 57 Kilometer reichen, und an Leistung mangelt es wahrlich nicht.

Erstmals bringt BMW eine Plugin-Hybrid-Version des – kürzlich aufgefrischten – X1 auf den Markt. Die Modellvariante trägt den Namenszusatz xDrive25e und arbeitet mit zwei Motoren. Den Verbrenner-Part übernimmt ein 1,5 Liter großer Dreizylinder-Turbobenziner, der 125 PS sowie ein maximales Drehmoment von 220 Newtonmetern entwickelt und seine Kraft auf die Vorderräder überträgt. In seinem Fall übernimmt eine Sechsgang-Steptronic den Job der Kraftübertragung.

Rein elektrisch bis zu 57 Kilometer weit

Um die Hinterachse kümmert sich ein 70 kW / 95 PS starker Elektromotor, der ein Drehmoment-Maximum von 165 Newtonmeter liefert und sein Antriebsmoment über ein einstufiges Getriebe abgibt. Arbeiten beide Triebwerke zusammen, ergibt sich nicht nur ein Allradantrieb, sondern auch eine Systemleistung von 162 kW / 220 PS und ein höchstmögliches Drehmoment von 385 Newtonmetern. Von Null auf Hundert sprintet der X1 xDrive25e in sieben Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit gibt BMW mit 192 km/h an.

09/2019, BMW X1 xDrive25e
BMW Group
Die technischen Daten des neuen BMW X1 xDrive25e auf einen Blick.

Der Elektromotor hilft aber nicht nur, um per Boost die Beschleunigung des Plugin-Hybriden zu optimieren. Er kann den X1 auch autark antreiben, und zwar bis zu einer Geschwindigkeit von 135 km/h. Dank der 9,7 Kilowattstunden großen, unter der Fondsitzbank positionierten Lithium-Ionen-Batterie liegt die elektrische Reichweite bei bis zu 57 Kilometern. Der nach WLTP ermittelte und auf NEFZ zurückgerechnete Normverbrauch beträgt 2,0 Liter auf 100 Kilometern. Die Ladevorgänge dauern an der Wallbox gut dreieinhalb und an der Haushaltssteckdose etwa fünf Stunden. Der Anschluss befindet sich hinter einer Klappe auf dem vorderen Kotflügel der Fahrerseite.

Je drei Hybrid-Profile und Fahrmodi

Der BMW X1 xDrive25e verfügt über drei Hybrid-Fahrprofile: Die Standardeinstellung Auto eDrive regelt die Antriebssteuerung selbständig und bezieht für eine möglichst effiziente Fahrweise auch die Navigationsdaten und das Streckenprofil mit ein. Im Modus Max eDrive fährt der X1 so weit es geht elektrisch, während er mit der Save Battery-Funktion den Ladezustand der Batterie konstant hält. Etwa für den Fall, dass die Route zu einem späteren Zeitpunkt eine Umweltzone bereithält, in der nur elektrisch gefahren werden darf. Unabhängig davon lässt sich über den bekannten Fahrerlebnisschalter zwischen den Abstimmungen Comfort, Sport und Eco Pro wählen.

Bei Geschwindigkeiten bis zu 30 km/h macht sich der Plugin-Hybrid über seine Außenlautsprecher mit einem BMW-spezifischen Sound akustisch bemerkbar; die EU-Gesetze schreiben diese Funktion eigentlich nur bis 20 km/h vor. Wegen der Batterie schrumpft das Standard-Kofferraumvolumen von 505 auf 450 Liter. Klappt man die im Verhältnis 40:20:40 umklappbaren Rücksitzlehnen nach vorne, stehen maximal 1.470 Liter zur Verfügung. Im X1 mit Verbrennungsmotoren sind es 80 Liter mehr.

Umfrage

18452 Mal abgestimmt
Standard- oder Plug-in-Hybrid - was favorisieren Sie?
Den Standard-Hybrid - die effizienteste Variante, um Sprit zu sparen.
Den Plug-in-Hybriden - weil er für ein paar Kilometer emissionsfrei fährt.

Vier Ausstattungslinien, maximal 750 kg Anhängelast

Für den X1 xDrive25e sieht BMW die Ausstattungslinien Advantage, Sport Line, xLine und M Sport vor. 17-Zoll-Leichtmetallräder, eine Zweizonen-Klimaanlage und eine per Smartphone steuerbare Standheizung gehören zur Basisausstattung. Optional bietet BMW eine Anhängerkupplung mit elektrisch schwenkbarem Kugelkopf an. Allerdings beträgt die maximale Anhängelast – auch gebremst – lediglich 750 Kilogramm.

Zum Marktstart und zu den Preisen des neuen X1 xDrive25e äußert sich BMW bislang nicht. Wir erwarten, dass der Plugin-Hybrid im Frühjahr 2020 zu den Händlern rollt und etwa 44.000 Euro kostet.

Fazit

Plugin-Hybride für alle: BMW setzt seine Offensive bei den extern aufladbaren Teilzeitstromern fort und bietet bald auch den X1 mit der Kraft der zwei Herzen an. Die Eckdaten machen einen vernünftigen Eindruck, allerdings sollte der xDrive25e seine elektrische Norm-Reichweite auch in der Praxis größtmöglich reproduzieren können. Etwas schade ist, dass der Kofferraum schrumpft; immerhin hält sich der Raumverlust in Grenzen.

SUV Neuvorstellungen & Erlkönige BMW X1 Facelift 2019 BMW X1 (2019) Facelift 2 neue Diesel, noch kein Plugin-Hybrid

BMW überarbeitet den X1. Im Sommer 2019 steht das Facelift bei den Händlern

BMW X1
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über BMW X1
Mehr zum Thema Hybridantrieb
Toyota Yaris
Fahrberichte
Kia Niro PHEV Plug-in-Hybrid Facelift 2020
Fahrberichte
Toyota Yaris
Neuheiten