Honda S660 Modulo  X Version Z Japan Honda
Honda S660 Modulo  X Version Z Japan
Honda S660 Modulo  X Version Z Japan
Honda S660 Modulo  X Version Z Japan
Honda S660 Modulo  X Version Z Japan 14 Bilder

Honda S660 Modulo X Version Z Sondermodell

Honda S660 Modulo X Version Z Aufgebrezelt Richtung Finale

Der Honda S660 gehört zu den sportlichen Japan-Kei-Cars. Mit einer Sonderversion verabschiedet sich der Mini-Sportwagen jetzt Richtung Ruhestand.

2015 startete der Honda S660 in Japan und brachte frischen sportlichen Wind in die Winzlingsklasse. Mittelmotor, herausnehmbares Targadach, Zweisitzer, Hinterradantrieb – auf knapp 3,40 Meter Länge bündelt der S660 jede Menge Leidenschaft und auch Fahrspaß, wie der Honda S660-Fahrbericht von 2015 zeigt. Jetzt geht die Ära des 660ers zu Ende. Zum Finale legt Honda aber eine exklusive Sonderserie auf – den S660 Modulo X Version Z, der parallel zu den Basisversionen feilgeboten wird.

Seit April 2015 wurden über 30.000 Honda S660 gebaut und verkauft – bis März 2022 wird noch weiter produziert. Dann ist Schluss mit Lustig. Den Hahn drehen dem S660 dabei auch in Japan immer schärfer werden Sicherheitsbestimmungen ab.

Sonderlack und Sonderausstattung

Honda S660 Modulo  X Version Z Japan
Honda

Zum letzten Aufgalopp präsentiert sich der Honda S660 Modulo aber nochmals üppig bestückt. In den Radläufen stecken schwarz lackierte Leichtmetallfelgen in 15 Zoll Durchmesser vorn und hinten als 16 Zöller. Ein grauer Metallic-Lack überzieht die Karosserie, Schriftzüge und Modellbezeichnungen in Dunkelchrom setzen dezente Akzente. Einen sportlichen Glanzpunkt in Schwarz bietet zudem der ausfahrbare Heckspoiler. Im Interieur wetteifern Karbon-Applikationen mit bordeauxroten Kunstlederoberflächen auf den Alcantara-Sportsitzen, den Türtafeln, dem Handbremshebel, dem Sportlenkrad und der Armaturentafel. Der rote Farbton findet sich auch auf den Teppichen sowie im Bezug des herausnehmbaren Dachteils wieder. Eine Sondermodellplakette auf der Mittelkonsole sowie ein exklusives Herrenhandtäschchen im Modulo-X-Stil, das zwischen den Sitzen geparkt werden kann, runden die Interieurgestaltung ab.

Turbo-Drilling mit Handschaltung

Technisch bleibt alles beim Alten. Der 660 cm³ große Turbo-Dreizylinder leistet 64 PS bei 6.000 Touren und wirft bei 2.600 Umdrehungen 104 Nm in die Waagschale. Beim Serienmodell stehen ein CVT-Getriebe und eine manuelle Sechsgang-Schaltung zur Wahl, beim Sondermodell wird nur handgeschaltet.

In seiner Heimat wechselt der Honda S660 Modulo X Version Z für umgerechnet rund 24.100 Euro vom Händler zum Kunden. Außerhalb Japans ist auch das finale Sondermodell nicht zu haben.

Umfrage

1426 Mal abgestimmt
Würde Ihnen ein Kei Car reichen?
Ja, ein Kei Car wäre genau das, was ich brauche!
Nein, schon allein aus Sicherheitsgründen.

Fazit

Schade, dass die japanischen Kei-Cars nur selten den Sprung in den Export schaffen. Wir erinnern und gerne an den Daihatsu Copen oder den Suzuki Cappuccino. So ein S660 hätte hierzulande bestimmt auch seine Fans gefunden.

Honda
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Honda
Mehr zum Thema Sportwagen
Aston Martin Vantage Roadster 4.0 V8 Realverbrauch
Sportwagen
Erlkönig Porsche 911 Safari
Neuheiten
2004 Subaru Impreza S10 WRC Petter Solberg Verkauf
Gebrauchtwagen
Mehr anzeigen