Jeep Wrangler 4xe Plugin-Hybrid 2021 Jeep
Jeep Wrangler 4xe Plugin-Hybrid 2021
Jeep Wrangler 4xe Plugin-Hybrid 2021
Jeep Wrangler 4xe Plugin-Hybrid 2021
Jeep Wrangler 4xe Plugin-Hybrid 2021 19 Bilder
SUV

Jeep Wrangler 4xe Plugin-Hybrid Weltpremiere: Daten, Infos, Preise

Jeep Wrangler 4xe Plugin-Hybrid Weltpremiere Offroad-Legende jetzt mit Stecker und 375 PS

Jeep stellt das PHEV-Modell des Wrangler mit 40 km elektrischer Reichweite vor. Anfang 2021 stromert der Geländewagen nach Deutschland.

Wer noch Zweifel daran hat, dass wir gerade ins elektrische Zeitalter durchstarten, kann diese spätestens jetzt begraben. Mit der Elektrifizierung des Urmeters aller Geländewagen hält die Moderne im letzten Reservat der reinen Verbrenner-Lehre Einzug. Der Jeep Wrangler 4xe ist nach dem Jeep Grand Commander PHEV (nur für China) und den Geschwistern Compass und Renegade PHEV das vierte Plugin-Hybrid-Modell der Marke. Und nicht das letzte, denn künftig soll in jeder Jeep-Baureihe ein Plugin-Hybrid verfügbar sein.

Jeep Wrangler 4xe – vierter Plugin der Marke

Beim Jeep Wrangler 4xe gingen die Entwickler einen Sonderweg, denn die höchstmögliche Geländetauglichkeit des Wrangler als Kernkompetenz dieses Modells durfte keinesfalls in Frage gestellt werden. Damit war eine bei modernen PHEV-SUV übliche Technik aus dem Rennen: Der Antrieb der Hinterachse rein über einen E-Motor. Eine solche, von den meisten Herstellern (und auch bei Compass/Renegade 4xe) verwendete Lösung bringt zwar tatsächlich die Traktionsvorteile eines Allradantriebs, ist jedoch systembedingt im extremen Offroad-Einsatz nicht so leistungsfähig wie ein 4x4-Antrieb mit mechanischer Verbindung beider Antriebsachsen.

Jeep Wrangler 4xe Plugin-Hybrid 2021
Jeep
Elektroniker: Der neue Jeep Wrangler 4xe setzt auf unbedingte Geländetauglichkeit

Als Lösung verwendet Jeep beim Wrangler 4xe eine in das Hauptgetriebe integrierte Elektromaschine. Diese wird anstelle des Drehmomentwandlers in das Torqueflite-Achtgang-Automatikgetriebe installiert. Als Verbrenner kommt der Zweiliter-Turbobenziner zum Einsatz, der neben dem Wrangler auch im Cherokee und in Alfa Romeo-Modellen Verwendung findet. Die Maschine mit Twinscroll-Turbolader bringt es im Wrangler auf 275 hp, nach europäischer Messung auf 272 PS.

Die Elektromaschine zwischen Motor und Getriebe arbeitet mit zwei Kupplungen. Eine dient dazu, die komplette Getriebeeinheit vom Motor abzukoppeln. Die zweite, getriebeseitige Kupplung übernimmt mit einer variablen Ansteuerung die Funktion eines Drehmomentwandlers, das Getriebe lastabhängig an die Kurbelwelle anzubinden. Durch diese wahlweise komplette Trennung zwischen Motor und Getriebe ist es möglich, dass der Wrangler rein elektrisch angetrieben wird – und das mit Allradantrieb. Denn am Ausgang des Automatikgetriebes ist ganz klassisch wie bei den Verbrenner-Wrangler ein Verteilergetriebe angeflanscht, das per Kardanwellen die beiden Achsen mit Antriebskraft versorgt.

Antriebsbatterie mit 17 kWh Kapazität

Durch die Integration der E-Maschine fällt die Getriebeeinheit etwas länger aus, entsprechend variieren auch die Längen der beiden Kardanwellen im Vergleich zu den Standard-Modellen des Jeep Wrangler. Die Antriebsbatterie ist unterhalb der Rücksitze untergebracht und kommt auf eine Gesamtkapazität von 17 kWh. Die Leistung des elektrischen Antriebsmotors gibt Jeep nicht an. Nachdem aber bereits bei den 4xe-SUV der Marke lediglich – technisch nicht korrekt – die Maximalleistung von E-Antrieb und Verbrenner addiert wurde, dürfte der E-Antrieb über eine Leistung von rund 73 kW verfügen: Die Systemleistung des Jeep Wrangler 4xe gibt der Hersteller mit 375 PS (US-Norm) an.

Wie bei Plugin-Hybriden üblich, verfügt auch der Jeep Wrangler 4xe über verschiedene Fahr-Modi. Standard ist der Hybridmodus mit einem Zusammenspiel zwischen Verbrenner und E-Maschine, wahlweise kann der rein elektrische Betrieb vorgewählt werden. Eine weitere Einstellung für "Save" bewahrt entweder die vorhandene Batterieladung oder lädt die Traktionsbatterie während der Fahrt über den Verbrenner auf. Letzteres lässt sich über einen neuen Menüpunkt um Uconnect-Multimediasystem einstellen. Außerdem lässt sich auch die Stärke der Rekuperation in zwei Stufen vorwählen.

Jeep Wrangler 4xe Plugin-Hybrid 2021
Jeep
Aufwändig: Der Elektroantrieb ist in der Getriebeglocke integriert und ersetzt den Drehmomentwandler

Durch die Konstruktion mit dem E-Antrieb im Hauptgetriebe ist es möglich, verschiedene Varianten an Verteilergetrieben zu verbauen. Daher wird es den Jeep Wrangler 4xe neben der Standard- und der besser ausgestatteten Sahara-Variante auch als Rubicon-Modell geben. Beim Rubicon kommt ein spezielles Verteilergetriebe mit 4:1 Geländeübersetzung zum Einsatz. In Verbindung mit dem sofort verfügbaren maximalen Drehmoment des E-Motors verspricht diese Konfiguration im schweren Gelände einen besonders behutsamen und effektiven Antrieb.

Auch ansonsten soll die Geländetauglichkeit des Jeep Wrangler 4xe der seiner Verbrenner-Kollegen nicht nachstehen. Achs-Differentialsperren, Höherlegungs-Fahrwerke, größere Geländebereifung – das volle Programm steht auch für den Plugin-Hybrid zur Verfügung. Durch die wasserdichte Kapselung aller elektrischen Komponenten bleibt es auch bei der maximalen Wattiefe von 30 Zoll, das entspricht 76 Zentimeter.

Fahrleistungsangaben gibt es noch keine, Preise zum jetzigen Zeitpunkt sowieso nicht. Lediglich die maximale elektrische Reichweite (25 Meilen) wird verkündet. Dieser nach US-Norm bemessene Wert entspricht 40 Kilometer Reichweite. Daten zum verwendeten Ladesystem gibt es aktuell ebenfalls noch nicht.

Umfrage

996 Mal abgestimmt
Das Offroad-Urgestein Jeep Wrangler als Plugin-Hybrid – Ketzerei?
Na und ob, viel lieber wäre mir der Sechszylinder-Diesel!
Keinesfalls, endlich lautlos durchs Gemüse cruisen!

Fazit

Befürchtungen, mit einem abgekoppelten E-Antrieb an der Hinterachse würde der Jeep Wrangler 4xe dem Vorbild zahlreicher SUV mit Plugin-Hybrid-Antrieb folgen, haben sich glücklicherweise nicht bewahrheitet. Mit der Integration der E-Maschine statt des Drehmomentwandlers zwischen Motor und Automatikgetriebe wurde ein aufwändigerer Weg gewählt. Das wird sich aber aller Wahrscheinlichkeit nach speziell bei der Geländetauglichkeit des Jeep Wrangler 4xe bezahlt machen. Nicht nur über den drehmomentstarken und leisen Antrieb in kniffligen Situationen. Auch der echte mechanische Allradantrieb, auf Wunsch sogar rein elektrisch, hat in Sachen Traktion und Robustheit klare Vorteile, selbst wenn der Stromverbrauch wahrscheinlich etwas höher ausfallen wird.

Jeep Wrangler
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Jeep Wrangler
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Land Rover Discovery Sport P300e S
Fahrberichte
Elektro/Hybrid
DS 4 E-Tense Europa
Neuheiten