08/2021, Lynk & Co 03+ Cyan Edition Lynk & Co
 Lynk & Co 03 Cyan Concept
 Lynk & Co 03 Cyan Concept
08/2021, Lynk & Co 03+ Cyan Edition
08/2021, Lynk & Co 03+ Cyan Edition 20 Bilder

Lynk & Co 03+ Cyan Edition: China-Limo im Tourenwagen-Style

Lynk & Co 03+ Cyan Edition China-Limo im Tourenwagen-Style

Die Volvo-Schwestermarke Lynk & Co engagiert sich mit dem Modell 03 in der WTCR. Jetzt zeigt Lynk mit der 03+ Cyan Edition eine Sportversion für die Straße.

Früher war Polestar die Rennabteilung von Volvo. Jetzt bauen die Schweden unter diesem Namen Elektroautos. Die Rennaktivitäten wurden unter Cyan Racing neu formiert. Cyan Racing wiederum greift mit einem Lynk & Co 03 seit 2019 in der WTCR an. Sehr erfolgreich: Seitdem gelangen der Truppe 16 Rennsiege und drei WM-Titel; auch aktuell steht sie an der Spitze sowohl der Fahrer- als auch der Teamwertung. Grund genug, ein straßenzugelassenes Sondermodell der Sportversion der Kompaktlimousine (sie heißt "03+") aufzulegen. Sie debütiert derzeit auf der Chengdu Motor Show, trägt den Beinamen "Cyan Edition" und soll diese Erfolge feiern – allerdings nur mit chinesischen Kunden.

Außen Cyanblau, innen Schwarz-Gelb

Zentral ist dabei die Karosseriefarbe, die sich freilich aus dem Teamnamen ableitet. Aber auch die Cyan-Logos, der Frontsplitter aus Kohlefaser und vor allem der üppig bemessene und einstellbare Heckflügel rücken den Lynk & Co 03, der in China das meistverkaufte Modell der Marke ist, in der Cyan Edition optisch an den WTCR-Rennwagen heran. Gleiches gelingt den schwarzen Felgen, die rundum mit Michelin Pilot Sport 4S-Reifen ummantelt sind. Innen gibt es neue Sportsitze mit integrierten Kopfstützen, die eingestickte Cyan-Embleme sowie gelbe Akzentstickereien tragen. Die Sicherheitsgurte greifen diese Farbe auf.

08/2021, Lynk & Co 03+ Cyan Edition
Lynk & Co
Die Sportsitze tragen gelbe Akzentstickereien; die Gurte greifen die Farbe auf.

Auch an der Technik ändert sich einiges. Das Fahrwerk des 03+ rüstet Lynk & Co in der Cyan Edition mit einstellbaren Bilstein-Stoßdämpfern aus. Die Bremsanlage arbeitet mit Komponenten von Akebono, wobei die Bremssättel mit ihrer quietschgelben Farbgebung optisch hervorstechen. Die Power des Zweiliter-Vierzylinder-Turbobenziners schrauben die Chinesen ebenfalls nach oben: Aus den 258 PS und maximal 350 Newtonmetern des Lynk & Co 03+ werden beim Sondermodell 269 PS sowie maximal 380 Newtonmeter.

Das Vorbild: Ein Concept Car mit 528 PS

Das jetzt vorgestellte Serienmodell leitet sich aus einem erstmals 2018 gezeigten Concept Car ab, das noch stärker in die Extreme ging. Das Lynk & Co 03 Cyan Concept trug unter seiner Motorhaube einen zwei Liter großen Vierzylinder, der per Turboaufladung und reichlich Feinarbeit satte 528 PS bei 7.800 Touren und maximal 504 Nm Drehmoment bei 8.000/min. an den Start brachte. Über ein sequenzielles Schaltgetriebe mit integriertem Sperrdifferenzial floss das komplette Antriebsmoment an die Vorderräder. Den Spurt von Null auf 100 km/h sollte die Studie in 4,4 Sekunden schaffen. 200 km/h sollten nach zehn Sekunden erreicht sein. Als Höchstgeschwindigkeit wurden seinerzeit 310 km/h angegeben.

Den Straßenkontakt hielten 285/30er Pneus auf 20 Zoll großen Leichtmetallfelgen. Bei den voll einstellbaren Federelementen kamen beim Showcar die Spezialisten von Öhlins zum Zuge. Brems-Power lieferten Sechskolbenzangen und 378er Scheiben an der Vorderachse sowie Zweikolbenzangen im Verbund mit 290er Scheiben an der Hinterachse.

Breite Kotflügel, riesiger Spoiler

Natürlich durfte das Lynk & Co 03 Cyan Concept dem Rennwagen auch optisch nacheifern. Weit ausgestellte Radläufe wurden mit verbreiterten Seitenschweller-Verkleidungen kombiniert. Dazu gab es Entlüftungskiemen hinter den vorderen Radläufen.Die mächtig perforierte Frontschürze mit Spoiler und Splitter mündete in eine durchströmte Motorhaube. Auf dem Heckdeckel mit kleiner Spoilerlippe saß ein riesiger, feststehender Heckflügel. Im Untergeschoss breiteten sich ein Diffusor sowie vier Auspuffendrohre und Entlüftungskiemen aus.

Umfrage

583 Mal abgestimmt
Sollte Lynk & Co den 03+ in der Cyan Edition auch in Deutschland anbieten?
Unbedingt! Kompakte Sportlimousinen gibt es ja sonst kaum noch auf dem hiesigen Markt.
Keinesfalls! Die Marke soll sich hierzulande erstmal mit ihren Standard-Modellen etablieren.

Fazit

Das Serienauto ist zwar deutlich zahmer geraten als das schon vor einiger Zeit gezeigte Concept Car; dennoch ist Lynk & Co mit der 03+ Cyan Edition ein veritabler Straßen-Ableger seines WTCR-Rennwagens gelungen. Durchaus schade, dass es das Auto nur in China gibt.

Lynk & Co 03
Artikel 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Lynk & Co 03