McLaren Artura McLaren
McLaren Hybrid Sportwagen Patent Zeichnung
McLaren Hybrid Sportwagen Patent Zeichnung
McLaren Sport Series Hybrid
McLaren Sport Series Hybrid 34 Bilder

McLaren Artura: Erster Plug-in-Hybrid-Renner ab 2021

McLaren Plug-in-Hybrid-Sportwagen (2021) Der Teilzeit-Stromsportler heißt Artura

McLaren plant, bis 2025 alle seine Sportwagen als Hybrid-Fahrzeuge anzubieten. Dazu legt der britische Autobauer eine komplett neue Plattform auf. Das erste Plug-in-Hybridmodell, das 2021 kommt, heißt McLaren Artura.

Die neue Plattform wurde bereits im August 2020 vorgestellt – einen ersten Prototypen mit der Serienkarosserie hatte unser Erlkönigjäger ebenfalls schon erwischt. Auf den Markt kommt der neue Sportwagen in der ersten Jahreshälfte 2021. Das völlig neue Hybrid-Superauto, das McLaren Artura heißen wird, wird zwischen dem GT und dem 720S in der McLaren-Baureihe angesiedelt sein. Die Bezeichnung Sports Series – die 2015 mit der Einführung des 570S eingeführt wurde – endet Ende dieses Jahres mit dem limitierten, vom GT4 inspirierten 620R, dem letzten produzierten Modell. Der neue Hybrid-Sportler Artura wird also definitiv kein Modell der Sport Series.

08/2020, McLaren neue Hybrid Plattform
Neuheiten

Navi-Bildschirm zeigt Artura-Serien-Modell

Zuvor gab es den McLaren Artura als Mule mit der modifizierten Karosserie des 570S zu sehen. Und das gab sich wenig Mühe, seine Besonderheit zu kaschieren. Dicke Kabel sind im Inneren verlegt, ein "Hybrid"-Aufkleber prangt auf dem Seitenfenster und vor dem hinteren Kotflügel steht an der Seite der Schriftzug "MV614 Hybrid Prototype". Die Auspuffendrohre sind im Heck höher gelegt und in Baumarkt-Manier notdürftig isoliert. Auch der Innenraum wirkt noch wie im Rohbau. Immerhin so viel: Auf dem Navi-Bildschirm zeigte sich der neue Artura im Serien-Outfit und erinnert an die Optik des McLaren 720S. 570S und 720S sind ähnlich groß und verfügen über das gleiche Monocell-II-Karbon-Chassis – entsprechend nahe liegt die optische Verwandtschaft. Der Hybrid-Sportwagen Artura baut auf der neuen Kohlefaserstruktur auf, die den Namen McLaren Carbon Lightweight Architecture (MCLA) trägt.

Auf den neuen Bildern zeigt sich nun das Serienmodell – heftig getarnt. Schmale Scheinwerfer sind zu erkennen, ein schmal zulaufendes Dach sowie kräftige hintere Kotflügel zeugen vom klassischen Supersportwagen-Design. Das Heck zeigt sich ausladend mit waagerecht angeordneten und niedrigen Leuchten sowie einem großen Diffusor.

Erlkönig McLaren Sports Series Hybrid
Stefan Baldauf
Im Cockpit ist der neue Hybrid-Sportler schon zu sehen.

Als Antrieb kommt nicht mehr der 3,8-Liter-Twinturbo-V8 zum Einsatz, sondern ein deutlich leichterer und komplett neu entwickelter V6-Motor. Gekoppelt mit dem Hybrid-Antriebsstrang soll der neue und allradgetriebene McLaren Artura eine rein elektrische Reichweite von rund 30 Kilometern aufweisen, wobei der E-Motor auf die Vorderachse wirkt. Für den Spurt von 0 auf 100 km/h peilt McLaren 2,3 Sekunden an.

Achtzylinder bleibt

Freunde des Achtzylinders müssen sich jedoch nicht grämen. In den höherpreisigen Modellen kommt der V8 als Vierliter weiterhin in Kombination mit einem elektrischen Antriebsstrang daher. Übrigens, nach Meinung von McLaren-Boss Flewitt ist ein rein elektrischer McLaren mit einer Feststoff-Batterie noch 30 Jahre entfernt.

Neuvorstellung: McLaren Speedtail

McLaren Speedtail
McLaren Speedtail McLaren Speedtail McLaren Speedtail McLaren Speedtail 33 Bilder


Übrigens 2.0: Erfahrungen mit Hybrid-Modellen hat McLaren schon. Der mittlerweile eingestellte P1 wurde von einem 916 PS starken Hybrid-Antrieb befeuert. Seine elektrische Reichweite lag bei elf Kilometern. Auch der McLaren Speedtail mit 1.050 PS verfügt über ein Hybrid-System.

Fazit

Bis 2025 will McLaren all seine Sportwagen-Modelle elektrifiziert haben – dank einer neuen Plattform samt Kohlefaser-Chassis. Den Anfang macht der McLaren Artura. Ein rein elektrischer McLaren ist aber noch Jahrzehnte entfernt.

McLaren
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über McLaren
Mehr zum Thema Erlkönige
Erlkönig Skoda Kodiaq
Neuheiten
01/2021, Nissan Showcars Toyko Auto Salon
Tuning
Nissan Qashqai, 3. Generation
Neuheiten