Mercedes T-Klasse Schulte
Mercedes Citan Erlkönig
Mercedes Citan Erlkönig
Mercedes Citan Erlkönig
Mercedes Citan Erlkönig 9 Bilder

Mercedes Citan/T-Klasse (2021)

Kleiner Mercedes-Van wieder mit Renault-Nissan

Mercedes bringt einen Nachfolger für den Citan. Der wird wieder mit Renault-Nissan entwickelt und kommt auch in einer Elektroversion sowie als T-Klasse. Jetzt gibt es einen ersten Teaser.

Das kleinste Nutzfahrzeug im Mercedes-Programm ist der Citan, den der Autobauer quasi als Ableitung des Renault Kangoo anbietet. Diese Nähe zum französischen Basismodell wurde dem Citan der ersten Generation von vielen Kunden angekreidet. Im August 2019 hatte Mercedes verkündet sein Engagement bei den kleinen Vans fortzuführen und dabei erneut auf den Kooperationspartner Renault-Nissan zu setzen. Allerdings soll der neue Van deutlich mehr Mercedes sein. Zudem wird die neue Baureihe gesplittet. Neben dem Citan, der sich mit seiner Ausstattung vor allem an Gewerbekunden und Handwerker wendet, werden die Schwaben den kleinen Van auch in einer Pkw-Variante an den Start bringen, die dann auf den neuen Namen T-Klasse hören wird. Die neue Mercedes T-Klasse soll vollumfänglich an die Bedürfnisse von Privatkunden angepasst werden. Jetzt gibt es einen ersten Teaser.

Teaser Mercedes T-Klasse
Mercedes
Mit dem ersten Teaserbild gibt Mercedes einen Ausblick auf die T-Klasse.

Neuer Citan/T-Klasse wird ein echter Mercedes

"Der neue Citan wird eine vollumfängliche Neuentwicklung und schon beim ersten Hinsehen ein klar als Mercedes-Benz erkennbares Fahrzeug sein. Wir werden dem Nachfolgemodell unseres Small Vans eine markentypische Identität mit auf den Weg geben", so Marcus Breitschwerdt, Leiter Mercedes-Benz Vans.

Renault Kangoo Patentamtbilder
Neuheiten

Der neue Citan/T-Klasse soll dann auch in einer rein elektrischen Variante angeboten werden. Wie weit der neue Citan/T-Klasse wirklich vom Renault Kangoo abweichen wird, bleibt abzuwarten. Renault selbst hat die Neuauflage des Kangoo für 2020 angekündigt. Auch die Franzosen wollen ein Elektroversion bringen.

Mercedes Citan Erlkönig
Stefan Baldauf

Der erwischte Erlkönig zeigt einen Kühlergrill mit drei dicken Querlamellen im Stil des Mercedes Sprinter. Mittig, hier noch abgeklebt, prangt der große Mercedes-Stern. Am Prototyp sind zwei seitliche Schiebetüren zu erkennen sowie asymmetrisch senkrecht geteilte Hecktüren. Aber auch eine Version mit großer Heckklappe kommt, wie am zweiten Prototypen zu sehen ist. Das Dach lässt sich optional mit einer Reling bestücken.

Die von Renault-Nissan gemeinsam entwickelte E-Plattform bietet einen 52 kW starken Elektromotor und ein Batteriepaket, das eine Reichweite von rund 400 Kilometern bieten soll. Die Franzosen werden den neuen Kangoo auch mit 1,5-Liter-Turbodiesel-Triebwerken vermutlich in den Leistungsstufen 80, 95 und 115 PS anbieten. Inwieweit diese auch von Mercedes übernommen werden ist nicht bekannt.

Umfrage

Badge-Engineering - wie wichtig ist Ihnen die Marke, wenn die Technik quasi identisch ist?
1944 Mal abgestimmt
Die Marke ist mir egal.
Die Marke ist mir wichtig.
Ich schaue nur auf den Preis.

Fazit

Badge-Engineering ist im Nutzfahrzeugbereich weit verbreitet. Den Nutzfahrzeugkunden geht es um den Nutzen des Fahrzeugs sowie einen guten Service und weniger das Image der Marke. Dennoch versucht Mercedes dem kleinen Van als T-Klasse mehr Mercedes-Feeling einzuhauchen.

Mercedes Citan
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Mercedes Citan
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
10/2020, VW Golf 8 TGI Erdgas CNG
Neuheiten
10/2020, Solaris Urbino 15 LE Electric
E-Auto
Lieferzeiten Elektroautos Aufmacher Enyaq Mini SE
Alternative Antriebe