Erlkönig Aston Martin Vantage V12 RS Stefan Baldauf
Erlkönig Aston Martin Vantage V12 RS
Erlkönig Aston Martin Vantage V12 RS
Erlkönig Aston Martin Vantage V12 RS
Erlkönig Aston Martin Vantage V12 RS 27 Bilder

Erlkönig Aston Martin Vantage V12 RS gegen 911 & Co.

Erlkönig Aston Martin Vantage V12 RS Zwölfzylinder gegen 911 und Co.

Aston Martin testet derzeit auf dem Nürburgring einen Sportwagen der besonderen Art. Der stark getarnte Vantage zeigt sich mit verändertem Styling und hat eine Überraschung unter der Haube.

Der massive Grill an der Front, die weiteren Lufteinlässe, ein markanter doppelflutiger Auspuff sowie die gewölbte Motorhaube lassen nur einen Schluss zu. Hier arbeitet mehr als der bekannte 4,0 Liter große V8 aus dem aktuellen Vantage. Und auch Ohrenzeugen am Ring nahm laut und vernehmlich einen Zwölfzylinder-Sound wahr.

Aston Martin Vantage V12 mit 700 PS

V12, Vantage, da war doch was? Ja, 2009 legten die Briten ein entsprechendes Modell mit 517 PS auf, 2013 folgte der 573 PS starke 5,9-Liter-Zwölfender im V12 Vantage S. Und dann ist da noch der V12 Speedster, den Aston Martin Anfang 2021 als neuen Extrem-Roadster ohne Windschutzscheibe mit einem 5,2 Liter großen V12-Biturbo an den Start gebracht hat – in limitierter Ausführung, 700 PS stark.

Aston Martin Vanquish Vision Concept
Neuheiten

Und so könnte sich der Kreis zum Vantage V12 RS mit gleicher Leistung schließen. Denn er ist wohl Teil des großen Vantage-Facelifts ab 2022 mit Änderungen am Fahrwerk sowie einigen Optik- und Infotainment-Updates. Schließlich wollte CEO Tobias Moers in den kommenden zwei Jahren zehn Derivate bestehender Modelle einführen.

V12-Vantage limitiert

Vermutlich wird es den V12 im Vantage nur in einer limitierten Auflage oder mit einer limitierten Produktionszeit geben. Zumal die Euro-7-Abgasnorm vor der Tür steht und der Zwölfzylinder sich nicht unbedingt positiv auf den CO2-Flottenverbauch auswirkt.

Ab 2025 wird der Aston Martin Vantage dann durch ein vollelektrisches Sportcoupé abgelöst.

Umfrage

V12-Motoren sind ....
1748 Mal abgestimmt
... absolut nicht mehr zeitgemäß.
... immer noch die Spitze im Motorenbau.

Fazit

Trotz Euro 7, CO2-Flottenverbrauch, Elektro-Mobilitäts-Hype – Aston Martin hält am V12 fest. Die Briten bauen den Zwölfender in den Vantage, so wie sie es schon bei der Generation davor taten und aktuell im Speedster präsentierten. Allerdings dürfte die Klientel, die in den Genuss der Modells kommt, rar gesäht sein. Und schon 2025 steht ein vollelektrisches Sportcoupé auf dem Programm – dann vermutlich nur noch mit V12-Sound.

Aston Martin Vantage
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Aston Martin Vantage
Mehr zum Thema Erlkönige
Erlkönig BMW X1
Neuheiten
Ford Bronco Raptor Teaser
Neuheiten
Erlkönig BMW 3er
Neuheiten
Mehr anzeigen