Erlkönig BMW X2 Stefan Baldauf
Erlkönig BMW X2
Erlkönig BMW X2
Erlkönig BMW X2
Erlkönig BMW X2 19 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Neuer BMW X2: Facelift kommt 2020/2021

Neuer BMW X2 Facelift kommt 2020/2021

Der erste BMW X2 ist seit Anfang 2018 am Start, es wird also Zeit dem kompakten SUV ein Facelift zu verpassen. Und die Modellpflege des F39 ist auch schon getarnt unterwegs.

Erst Anfang des Jahres 2020 haben die Bayern dem SUV-Coupé mit dem 25e eine Plugin-Hybridversion mit neuer Optik an die Seite gestellt – nun erhalten für 2020/2021 auch die konventionell betriebenen X2 ein überarbeitetes Styling. Das genaue Startdatum kann sich wegen der Corona-Pandemie nach hinten verschieben.

BMW X2-Facelift mit neuer Optik

Das PHEV-Modell des X2 gibt dabei die Marschrichtung vor. An der Front zeigen sich neue Scheinwerfer mit einem zackigeren Lidstrich, das Layout der Hauptscheinwerfer wird ein wenig angepasst. Dazu wächst die Niere ein leicht in die Höhe und die Breite. Die Frontschürze kommt mit neuen Luftöffnungen daher und die Nebelscheinwerfer dürften eine andere Form erhalten – beim Erlkönig sind die bekannten Lichter nur aufgeklebt.

Einzeltest: BMW X2 M35

BMW X2 M35i, F39, Exterieur
Dino Eisele
BMW X2 M35i, F39, Exterieur BMW X2 M35i, F39, Exterieur BMW X2 M35i, F39, Exterieur BMW X2 M35i, F39, Exterieur 13 Bilder

Während sich die Seitenansicht kaum verändert präsentiert, so legen die Bayern am Heck Hand an. Die Schürze mit den beiden Auspuffendrohren wird agressiver, die Leuchten in Sachen Form und Layout modifiziert. Für den Innenraum kommen neue Posterstoffe und Ausstattungselemente hinzu. Der Navibildschirm wächst. Selbstverständlich werden alle Infotainment- und Fahrerassistenz-Systeme auf dem neuesten Stand sein.

Mehr Power?

Was die Motoren angeht, so bleibt es bei Altbewährtem. BMW bietet den X2 als 18i mit 140 PS an, der 20i mit 192 PS ist als S-Drive und Allrad-System X-Drive erhältlich. Auf der Dieselseite stellt der 20d die Einstiegmotorisierung mit 150 PS in S- und X-Drive dar. Top-Model ist der 231 PS starke 25d, den es ausschließlich als Allradmodell gibt. Bis 2020/2021 könnten die Motoren ein wenig an Kraft zulegen und gleichzeitig weniger verbrauchen.

Fazit

Schon Zeit für ein Facelift? Wie die Zeit vergeht! Gerade 2028 hatte BMW das SUV-Coupé eingeführt und schon steht die Überarbeitung an – dabei wirkt der X2 nachwievor frisch und modern.

Zur Startseite
SUV Tests BMW X2 20d xDrive Kosten und Verbrauch Kosten und Realverbrauch BMW X2 20d xDrive

Der BMW X2 20d xDrive soll Coupé und SUV sein. Was kostet er?

BMW X2
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über BMW X2
Mehr zum Thema Erlkönige
Audi e-tron Prototyp
Neuheiten
Erlkönig Lamborghini Aventador Nachfolger
Neuheiten
Alpina XB7 Facelift
Neuheiten
Mehr anzeigen