Six Wheeler Pickup-Umbau Australien Six Wheeler
Six Wheeler Pickup-Umbau Australien
Six Wheeler Pickup-Umbau Australien
Six Wheeler Pickup-Umbau Australien
Six Wheeler Pickup-Umbau Australien 16 Bilder

Six Wheeler Conversions

Australische Hardcore-Pickups

Eine australische Firma baut alle auch in Europa bekannten Pickups zu Dreiachsern um. Die sechsrädrigen Geräte bieten sich für Extrem-Einsätze an.

Der Name ist Programm: Six Wheeler Conversions aus der australischen Stadt Toowoomba macht aus 4x4-Pickups sechsrädrige Hardcore-Geräte. Das ist generell keine Weltneuheit, denn Dreiachser-Umbauten von Geländewagen und Pickups wurden und werden seit Jahrzehnten in aller Welt durchgeführt. Die Besonderheit der Australier ist, dass sie praktisch jeden handelsüblichen Pickup zum Dreiachser umbauen und sich nicht nur – wie etwa Arctic Trucks aus Island – auf ein spezielles Modell konzentrieren.

Unter Blechschere und Schweißgerät kommen dabei die in Australien stark verbreiteten Midsize-Pickups, wie sie auch in Europa zum gewohnten Straßenbild gehören. Toyota Hilux, VW Amarok oder Mitsubishi L200, auch Nissan Navara oder der (bei uns nicht mehr angebotene) Mazda BT-50 gehören zum Tagesgeschäft von Sixwheeler Conversions. Jüngstes Modell, Anfang 2020 fertiggestellt, ist ein Ford Ranger mit drei Achsen.

Alle Pickups können umgebaut werden

Der Sinn hinter diesen Umbauten ist nicht der Show-Effekt, sondern die gesteigerte Belastbarkeit und die höhere Transportkapazität. Die Pickups werden in Australien meist genau dafür verwendet, wofür sie konstruiert wurden: Schwere Lasten durch unwegsame Gebiete zu transportieren. Und weil in Australien bei den Attributen „schwer“ und „unwegsam“ keinerlei Scherze gemacht werden, ist das für die Serien-Pickups eine echte Herausforderung.

Durch den Dreiachser-Umbau mit verlängertem Rahmen hinter der Kabine erhöhen die Umbauer die Zuladung auf bis zu zwei Tonnen, der verlängerte Rahmen schafft Platz für großflächige Aufbauten von der Ladepritsche bis zur Wohnkabine. Hinzu kommt eine durch den Umbau (für Australien) legal erhöhte Anhängelast, was auch das sogenannte Zuggesamtgewicht erhöht. So darf ein voll beladener Dreiachs-Umbau bis zu 4,5 Tonnen Anhängelast bewegen.

Six Wheeler Pickup-Umbau Australien
Six Wheeler
Trotz Doppelkabine richtig lange Ladefläche dank Dreiachs-Umbau

Sixwheeler Conversions hat für die Umbauten ein spezielles und leicht auf verschiedene Fabrikate adaptierbares System entwickelt. Dabei wird der originalen hinteren Antriebsachse ein nicht angetriebener Nachläufer angehängt. Federung und Aufhängung der ersten Hinterachse bleiben unverändert. Die zweite Hinterachse ist über Blattfederpakete mit der Originalachse verbunden und mit den Blattfedern an einem zwischen den Achsen angebrachten Anschlagpunkt gegengelagert.

Durch diese Konstruktionsweise arbeiten die beiden Hinterachsen zusammen: Wird eine der beiden Achsen etwa in einem tiefen Loch oder bei einer Steilabfahrt belastet, drückt sie die gegenüberliegende Achse nach unten. Sixwheeler Conversions erreicht dabei einen Arbeitsweg von 300 Millimeter pro Achse. Auf diese Weise wird auch unter schwierigen Bedingungen gleichbleibender Bodenkontakt der Reifen gewährleistet.

Die spezielle Aufhängung sorgt dafür, dass 60 Prozent der Hinterachslast auf der angetriebenen Achse liegen. Denn die zusätzlich einbaute Achse ist bei Six Wheeler Conversions prinzipiell ein passiver Nachläufer, der Umbau entsprechend ein 6x4. Der Verzicht auf einen Durchtrieb zur dritten Achse bringt zwar Nachteile bei der maximalen Traktion, ansonsten aber durchaus Pluspunkte. Weniger Bauteile bedeuten weniger Gewicht und weniger mögliche Defekt-Quellen und nicht zuletzt erheblich niedrigere Investitionen, da man keine Großserienteile verwenden kann.

Das führt auch unmittelbar zum Preis, und der ist günstiger als gedacht. Als Einstiegsangebot gibt es einen Mazda BT-50 Single Cab 6x4 für umgerechnet 33.400 Euro, dieses Modell startet in Australien beim Mazda-Händler bei umgerechnet 23.300 Euro.

Umfrage

992 Mal abgestimmt
Sind Sie ein Pickup-Typ?
Auf jeden Fall, praktische Pritschen sind mein Ding!
Niemals, Pickups sind lahm und unbequem!

Fazit

Six Wheeler Conversions baut in Australien für umgerechnet rund 10.000 Euro handelsübliche Pickups zu Dreiachsern um. Durch den Umbau erhöhen sich Nutz- und Anhängelast sowie die Transportkapazität drastisch. Der Umbau kann mit jedem handelsüblichen Pickup egal welcher Marke durchgeführt werden.

SUV Tuning Land Rover Defender 6x6 Urban Warrior / Kahn Design Urban Warrior Land Rover 6x6 Defender-Pickup für 350.000 Dollar

Ein US-Tuner bietet einen 6x6-Umbau des Defender an

Mehr zum Thema Pickups
Cadillac Escalade Generationen 1 bis 4 Collage
SUV
Delta 4x4 Tuning Ford Ranger
Tuning
Tesla Cybertruck Rendering Design Sondereinsatz Polizei Pizza
Alternative Antriebe