Corvette unter Müllhaufen gefunden Speedy's Towing & Recovery/Patrick Lang
Corvette unter Müllhaufen gefunden
Corvette unter Müllhaufen gefunden
Corvette unter Müllhaufen gefunden
Corvette unter Müllhaufen gefunden 9 Bilder

Wertvoller Oldtimer als Garagenfund

Über 50 Jahre alte Corvette C2 unter Müllberg

Vergessene Corvette nach einem Tipp unter einem riesigen Berg Müll wiederentdeckt. Jetzt streiten Fans um den Wert.

Die Mitarbeiter von Speedy's Towing & Recovery aus St. Louisville im US-Bundesstaat Ohio haben schon viele Gefährte aus dem Dreck gezogen. Aber was die Abschlepper in einer bis zur Decke mit Müll vollgestopften Garage fanden, hatten selbst sie nicht für möglich gehalten: Unter alten Möbel und Unrat schimmerte die Nassau-Blue-Lackierung einer Corvette Sting Ray Convertible hervor. Die war dort vor Jahrzehnten vergessen worden – ein Freund des verstorbenen Eigentümers machte jetzt dessen Tochter darauf aufmerksam, dass unter dem Müllberg ein kleiner Schatz schlummert. Die Tochter rief dann Speedy's Towing & Recovery zu Hilfe.

Corvette unter Müllhaufen gefunden
Speedy's Towing & Recovery
Dort kommt sie her: Kaum vorstellbar, dass unter diesem Unrat ein Schatz in Form einer alten Corvette verborgen war.

Stilllegung vor 50 Jahren offenbar geplant

Der Eigentümer der Corvette C2 muss geplant haben, sie für lange Zeit nicht mehr zu fahren. Er leerte den Benzintank, entfernte die Batterie und demontierte die Radkappen, packte sie in eine Tüte und legte sie vor den Beifahrersitz. Dann schloss er die Garagentür und bewegte den Sportwagen keinen Meter mehr. Über die Jahre sammelte sich immer mehr Müll in der Garage, bis das hübsche Blau der Corvette nicht mehr zu sehen war. Warum der Renner von heute auf morgen nicht mehr fahren durfte, ist unklar – denn er war vor seiner Ruhe im Müllbett anscheinend ganzjährig unterwegs: Dafür spricht das nicht originale Hardtop der Corvette.

Unterlagen noch im Müll vermutet

47.000 Meilen (75.639 Kilometer) hat die Vette auf der Uhr. Die Strecke soll über einen Zeitraum von drei Jahren zustande gekommen sein. Das Baujahr des Autos ist noch nicht ganz klar – erste Einschätzungen gingen von 1965 aus, aber die Tochter des ehemaligen Eigentümers meint, ihr Vater habe den Sportwagen erst 1967 gekauft. Ein großer Teil der Wartungsbelege und sonstigen Unterlagen ist bisher nicht aufgetaucht – vermutlich liegen sie im zur Garage gehörenden Haus, was ebenfalls bis unters Dach mit Müll vollgestopft sein soll.

Corvette unter Müllhaufen gefunden
Speedy's Towing & Recovery
Frisch aus dem Müll: Die Corvette C2 Sring Ray Convertible steckte 50 Jahre unter einem Müllberg.

Zum Klassik-Händler geschleppt

Speedy's Towing & Recovery zog die Corvette jetzt aus der vermüllten Garage und brachte sie zu Phil Stalling Classic Cars im ebenfalls in Ohio gelegenen Utica. Phil Stalling, Jr. hat die Corvette ein bisschen gereinigt und als Restaurations-Projekt bei ebay eingestellt – für 50.000 Dollar (aktuell umgerechnet zirka 43.632 Euro). Der Rahmen soll rostfrei sein, die bis auf das Hardtop originale Karosserie hat allerdings Beulen und Flecken. Die Radkappen sitzen inzwischen schon wieder auf den Rädern, aber die originalen Dokumente, die Fahrzeugschlüssel und das originale Verdeck fehlen noch.

Umstrittener Preis

Die von Phil Stalling Classic Cars geforderten 50.000 Dollar entfachen bei Klassik-Car-Fans und Corvette-Sammlern Diskussionen: Einige finden den Preis deutlich überteuert, 30.000 Dollar (26.179 Euro) seien für ein Projektauto in diesem Zustand mehr als genug. Sammler klassischer Corvettes sehen das teilweise anders: Sollten der Lack und das auf die Lackfarbe abgestimmte Interieur wirklich original und die Elektrik nicht verbastelt sein, dann wären die geforderten 50.000 Dollar gar nicht so verrückt – original sei eben original.

Corvette unter Müllhaufen gefunden
Speedy's Towing & Recovery
Speedy's Towing & Recovery aus St. Louisville im US-Bundesstaat Ohio hat die Corvette inzwischen geborgen und zum Klassik-Händler Phil Stalling Classic Cars geschleppt.

Greg Ingold, Bewertungsexperte beim auf klassische Fahrzeuge spezialisierten US-Versicherer Hagerty, hält die 50.000 Dollar nur wegen der verrückten Geschichte um den Fund des Autos für gerechtfertigt – ansonsten würden Käufer für eine Corvette in diesem Zustand nicht so einen hohen Preis zahlen. Der originale 6,5-Liter-Einspritz-Motor hilft ebenfalls ein bisschen bei dem Preis, aber er hat seit 50 Jahren nicht mehr gearbeitet.

Das Angebot auf ebay gilt noch bis zum 1. April 2020 – bisher hat sich kein Käufer gefunden.

Umfrage

1661 Mal abgestimmt
Wäre ein Restaurations-Projektauto wie die gefundene Corvette etwas für Sie?
Ja, wenn ich genügend Zeit hätte, hätte ich großen Spaß daran.
Nein, dafür wäre mir meine Zeit zu schade.

Fazit

Über Jahrzehnte vergessene Autos wiederzufinden ist immer eine aufregende Geschichte – insbesondere, wenn das wiederentdeckte Fahrzeug ein echter Klassiker wie das hier gefundene Corvette C2 Sting Ray Cabrio ist. Die Restauration des Sportwagens dürfte viel Zeit und Geld verschlingen. Viele Originalteile und das sogenannte Number matching der wichtigsten Komponenten (Chassis, Motor und Getriebe gehörten von Anfang an zu diesem Auto) sorgen für einen hohen Preis. Die verlangten 50.000 Dollar könnten aber selbst für enthusiastische Corvette-Fans zu ambitioniert sein, bisher hat kein Käufer zugeschlagen.

Chevrolet Corvette
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Chevrolet Corvette
Mehr zum Thema Oldtimer
03/2020, 1972 Austin Mini Pickup
Auktionen & Events
Subaru 360 Police Car Polizei Auktion
Auktionen & Events
04/2020, RM Sotheby's The Elkhart Collection
Auktionen & Events