VW Corrado G60 (1991) bringatrailer.com
VW Corrado G60 (1991)
VW Corrado G60 (1991)
VW Corrado G60 (1991)
VW Corrado G60 (1991) 18 Bilder

VW Corrado G60 zum Verkauf: Original mit Nachteil

VW Corrado G60 (1991) versteigert Stolzer Preis trotz Automatik

Inhalt von

Originale VW Corrado mit wenig Vorbesitzern sind selten geworden. Genau so einer wurde nun bei bringatrailer.com zu einem guten Preis verkauft. Trotz zweier Nachteile.

Orange Blinker und Sidemarkers deuten es an: Dieser VW Corrado wurde in die USA ausgeliefert. Ohio statt Oldenburg. Das vordere Kennzeichen, in vielen US-Bundesstaaten keine Pflicht, sieht nur auf den ersten Blick aus wie ein deutsches Exportschild aus dem Kreis Böblingen. Der Standort im Norden der USA hat zwei Nachteile: Ohio ist nicht Texas – es kann kalt und nass werden. Außerdem kostet der Rücktransport in die alte Welt Zeit und Geld.

Nachteil: Automatik

VW Corrado G60 (1991)
bringatrailer.com
Der spillerige Automatikwählebel wirkt etwas unsexy.

Zweiter Nachteil des bei Karmann in Osnabrück gefertigten Coupés: Der Erstbesitzer bestellte eine Viergang-Automatik. Manche Fans hätten vielleicht doch lieber das Fünfgang-Schaltgetriebe. Die Automatikgurte und Kniepolster fallen da eher noch unter Folklore – musste er in den USA halt haben.

Corrado G60

Fast so teuer wie neu

In den USA kostete der Corrado G60 einst 19.100 Dollar. Dafür war schon einiges drin: Bordcomputer, Klimaanlage, elektrische Fensterheber, Kassettenradio, Tempomat und Zentralverriegelung zum Beispiel. In der Kategorie "Performance/Handling" steht "Fahrvergnügen" als erster Punkt auf der Serienausstattungsliste. Der Besteller ergänzte sechs Extras: Automatikgetriebe, Aqua BluePearl Clearcoat Metallic, schwarze Ledersitze, das "Cold Climate Package" mit beheizbaren Sitzen und Scheibenwaschdüsen, ABS sowie ein elektrisches Schiebe-Hebedach. Damit steigerte er den Preis auf 22.995 Dollar.

Versteigert wurde der Corrado nun für 16.750 Euro US-Dollar. Ohne die Inflation zu berücksichtigen entspricht diese Summe fast dem Neupreis. Umgerechnet brachte das Coupé 14.830 Euro ein. Classic Analytics nennt für gut erhaltene G60 eine Preisspanne von 9.500 bis 12.900 Euro.

Vorteil: 2. Hand, unter 100.000 km

VW Corrado G60 (1991)
bringatrailer.com
Prospekte und Betriebsanleitungen sind ebenso dabei wie ein Carfax-Report ohne größere Vorkommnisse.

Die restlichen Daten stimmen: zweite Hand, unter 100.000 Kilometer, kein Unfall im Carfax-Auszug. Der dunkelblaue Metalliclack, der 1991 170 Dollar extra gekostet hat, glänzt und weist laut Verkäufer nur leichte Fehler auf. Bei der jüngsten Wartung im Mai 2021 kam eine neue Batterie und frisches Öl rein, auf die 15-Zoll-BBS-Räder wurden neue Hankook Ventus V2 aufgezogen. Zum Auto gehören der "window sticker", auf dem Grundpreis, Serienausstattung und Extras sowie die Verbrauchsangaben aufgedruckt sind. Prospekte und Betriebsanleitungen sind ebenfalls dabei.

Dem Erstbesitzer machte der von einem Spirallader unter Druck gesetzte 1,8-Liter-Vierzylinder offenbar Lust auf mehr Leistung: 1993 ließ er ein "Stage II HP Kit 185" von Neuspeed installieren. Äußerlich ließ er das Coupé original.

Umfrage

91751 Mal abgestimmt
Würden Sie einen Oldtimer bei einer Online-Auktion kaufen?
Ja klar! Wenn das Auto gut, das Auktionshaus seriös und die Gelegenheit günstig ist.
Niemals! Das ist mir viel zu riskant.

Fazit

Ein originaler und unfallfreier Corrado aus überschaubarem Vorbesitz: Da musste man zuschlagen – auch wenn der neue Besitzer oder die neue Besitzerin einen stolzen Preis für das bei Karmann gefertigte Viermeter-Coupé zahlt. Und das trotz der beiden Nachteile dieser Offerte: das Automatikgetriebe sowie der Standort in Ohio, USA.

VW Corrado
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0
Alles über VW Corrado
Mehr zum Thema Sportwagen
BMW M2 Coupé Erlkönig
Neuheiten
Ferrari Roma, McLaren GT, Porsche 911 Turbo S, Exterieur
Politik & Wirtschaft
Ruf CTR3 Mittelmotor Gebrauchtwagen Verkauf
Gebrauchtwagen
Mehr anzeigen