8/2021, Elaris Pio Elaris
8/2021, Elaris Pio
8/2021, Elaris Pio
8/2021, Elaris Pio
8/2021, Elaris Pio 5 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Elaris Pio: Elektro-Kleinstwagen aus China

Elektro-Kleinstwagen zum Schnäppchenpreis Elaris Pio ab unter 6.000 Euro

Der Elaris Pio ist ein elektrischer Kleinstwagen aus China. Er soll vor allem Gewerbekunden und Pflegedienste als Kunden gewinnen.

Die junge deutsche Elektroauto-Marke Elaris, die in China hergestellte Fahrzeuge unter eigener Flagge verkaufen will, überarbeitet noch vor dem Marktstart ihr Programm. Der elektrische Kleinstwagen Zhidou heißt künftig Elaris Pio.

Nach WLTP-Norm sollen 225 Kilometer Reichweite möglich sein. Die Traktionsbatterie hat, den Angaben des Herstellers zufolge, eine Speicherkapazität von 27 kWh. Damit unterscheidet sich der Elaris Pio vom weitgehend baugleichen Zhidou DS2 mit einem 18 kWh-Akku, der auch von anderen Importeuren angeboten wird.

Zweisitzer für den urbanen Verkehr

Ein 36 kW (49 PS) starker Elektromotor soll den nur 2,81 Meter langen Pio auf eine Höchstgeschwindigkeit von 105 km/h beschleunigen. Die dürfte von den Pio-Kunden kaum oft genutzt werden. Zielgruppe sind beispielsweise Liefer- und Pflegedienste, die mit dem Elektroauto im städtischen Bereich unterwegs sind.

18.410 Euro beträgt der Listenpreis des Pio. Nach Abzug der Umweltprämie bleiben 9.490 Euro übrig. Eine weitere Förderung mit dem Namen "Sozial und Mobil", die das Bundesumweltministerium für berechtigte Nutzer gewährt, lässt den Preis sogar auf 5.490 Euro sinken.

Fazit

Der Elaris Pio ist ein elektrisches Leichtfahrzeug mit zwei Sitzen, das vor allem Gewerbekunden und Pflegedienste im städtischen Bereich mobil halten soll.

Zur Startseite
Tech & Zukunft Alternative Antriebe Mercedes EQE 350+ C300e C300d auf Autobahn mit Höhenprofil und Route für Effizienzfahrt Sifi Cassis Verbrauchsvergleich Mercedes EQE, C300e, C300d Verbrenner brauchen 10 Mal mehr Energie fürs Klima

Die E-Maschine allein macht Plug-In- und Mildhybride nicht sparsam.

Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Zeekr 009
E-Auto
Tesla Cybertruck Weltpremiere Pickup
E-Auto
08/2022, Meyers Manx 2.0 Electric Buggy mit Elektroantrieb
E-Auto
Mehr anzeigen