Nio ES33 Gerd Stegmaier
Nio ES34
Nio ES24
NIO EC6 Coupé
Batterie-Wechselstation von Nio 5 Bilder

Nio: 150 kWh-Batterie für Elektroautos

Chinesische Marke Nio plant Akku-Update 150 kWh-Akku für über 900 Kilometer Reichweite

Der chinesische Elektroauto-Hersteller Nio plant, Medienberichten zufolge, im Jahr 2021 eine weiterentwickelte Batterie mit 150 kWh Speicherkapazität vorzustellen.

Der chinesische Elektroautohersteller Nio verkauft bereits seit 2018 Autos auf seinem Heimatmarkt. Auf den ES8 folgten der etwas kompaktere ES6 und das davon abgeleitete SUV-Coupé-Derivat EC6. Am Beispiel der Nio-Modelle sind die Fortschritte in der Batterieentwicklung deutlich sichtbar.

Der Nio ES8 startete einst mit einer 70 kWh großen Batterie, die sich wahlweise über ein Kabel aufladen oder an einer markeneigenen Station gegen einen vollen Akku austauschen lässt. Mit dem Facelift des ES8 wurde die Speicherkapazität bei gleichen Abmessungen auf 84 kWh gesteigert, 100 kWh wurden bereits angekündigt.

Verdoppelung der Kapazität in wenigen Jahren

Wie das chinesische Onlinemagazin CN Tech Post meldet, arbeitet das Unternehmen aktuell an einem weiter verbesserten Batteriepaket mit 150 kWh Speicherkapazität. Damit hätte man in wenigen Jahren eine Steigerung von über 100 Prozent erzielt. Die Reichweite der Fahrzeuge mit 150 kWh-Akku soll, dem Bericht zufolge, bei über 900 Kilometern liegen.

Am Geschäftsmodell der Batterietauschstationen, die man entlang wichtiger Fernverkehrsrouten in China aufbaut, will Nio festhalten. Nach den SUV-Modellen wird aktuell die Premiere einer neuen Elektrolimousine geplant.

Fazit

Schon 2018 wusste der Nio ES8 mit 70 kWh-Batterie im ersten Fahrbericht zu gefallen. Die technische Entwicklung geht, allen finanziellen Turbulenzen um das Unternehmen zum Trotz, in großen Schritten weiter. 150 kWh Speicherkapazität in einer Elektroautobatterie dürften umso bemerkenswerter sein, wenn wie im Fall der austauschbaren Nio-Akkus die Größe des Bauteils nicht verändert werden kann.

Mehr zum Thema Elektroauto
Maximilian Günther - BMW - Formel E - Chile 2020
Formel E
Ford Mustand Mach-E GT
E-Auto
Tesla Model Y, Exterieur
Politik & Wirtschaft