09/2021, Volvo XC60 Recharge Plug-in-Hybrid Volvo Car Corporation
09/2021, Volvo XC60 Recharge Plug-in-Hybrid
09/2021, Volvo XC60 Recharge Plug-in-Hybrid
09/2021, Volvo V90 Recharge T8 Plug-in-Hybrid
09/2021, Volvo S90 Recharge T8 Plug-in-Hybrid 7 Bilder

Plug-in-Hybride von Volvo: Höhere Elektro-Reichweite

Plug-in-Hybride von Volvo Höhere Elektro-Reichweite für die PHEV-Modelle

Volvo spendiert seinen Plug-in-Modellen eine größere Batterie. Auch die Leistung der Elektromotoren steigt.

Volvo verpasst jenen Plug-in-Hybriden, die auf der SPA-Plattform (Scalable Product Architecture) basieren, verbesserte Antriebsstränge. Die Modelle S60, V60, XC60, S90, V90 sowie XC90 Recharge erhalten neue Batterien, die um eine dritte Zellenschicht ergänzt werden. Damit steigt deren Kapazität von 11,6 auf 18,8 Kilowattstunden, wovon die elektrische Reichweite profitiert. Je nach Modell sollen damit bis zu 90 elektrisch gefahrene Kilometer (nach WLTP) möglich sein, bis die nächste Akkuladung fällig wird.

Stärkerer E-Motor für die Hinterachse

Gleichzeitig gibt es einen neuen Elektromotor für die Hinterachse, der nun 107 kW / 145 PS leistet – und damit bis zu 65 Prozent mehr als zuvor. Dadurch steigt die Systemleistung bei den T6-PHEV-Versionen von 251 kW / 341 PS auf 257 kW / 350 PS. Die T8-Varianten kommen nun sogar auf 335 kW / 455 PS statt 287 kW / 390 PS, weil die Schweden gleichzeitig dessen sowohl per Turbolader als auch Kompressor aufgeladenen Zweiliter-Benziner modifiziert haben. Er allein kommt nun auf 310 statt 303 PS. Stärker als dieser war bislang kein Antriebsstrang in einem Serien-Volvo.

Umfrage

27171 Mal abgestimmt
Plugin-Hybrid dank Förderung billiger als ein Diesel – ein Kaufgrund für Sie?
Nein, ich setze auf den bewährten Selbstzünder
Ja, mehr Leistung für weniger Geld ist ein Argument

Die gewonnene E-Power soll zudem den Allradantrieb verbessern. Obendrein verstärkt Volvo bei einigen seiner Plug-in-Hybriden das Rekuperationsgefühl beim Fahren, sodass nun "One-Pedal-Drive" möglich ist – also bei den meisten Anhalte-Manövern nicht mehr gebremst werden muss, sondern Gaswegnehmen zum Verzögern reicht.

Die Preise

Die Preise für die verbesserten PHEV-Volvos starten bei 56.350 Euro (V60 Recharge T6 AWD) und reichen über 77.300 Euro (V90 Recharge T8 AWD) bis 84.850 Euro (XC60 Recharge T8 AWD in der werksgetunten Polestar Engineered-Variante; siehe Tabelle).

Preise Volvo Plug-in-Hybrid-Modelle nach Modellpflege

Modell Grundpreis T6 AWD Grundpreis T8 AWD Grundpreis T8 AWD Polestar Engineered
Volvo S60 Recharge N.N. 59.150 Euro N.N.
Volvo V60 Recharge 56.350 Euro 59.350 Euro 69.500 Euro
Volvo XC60 Recharge 67.600 Euro 70.600 Euro 84.850 Euro
Volvo S90 Recharge N.N. 69.050 Euro N.N.
Volvo V90 Recharge 69.400 Euro 72.400 Euro N.N.
Volvo XC90 Recharge N.N. 77.300 Euro N.N.

Fazit

Volvo spendiert seinen Plug-in-Hybriden auf SPA-Basis sowohl eine größere Reichweite als auch mehr Leistung. Die modellgepflegten Autos lassen sich ab sofort bestellen.

Volvo V90
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über Volvo V90
Mehr zum Thema Hybridantrieb
Cupra Leon VZ e-Hybrid, VW Golf GTE
Tests
MG EHS
Tests
Porsche 919 Hybrid Show - Auktion - RM Sotheby's
Mehr Motorsport
Mehr anzeigen