12/2021, Ford F-150 V2L Ford
12/2021, Ford F-150 V2L
12/2021, Ford F-150 V2L
Hyundai Ioniq 5
Kia EV6 77,4 kWh AWD Paket GT 5 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Ford F-150: Stromspender mit V2L-Funktion

Vehicle-to-Load-Funktion Das hat der Ford F-150 mit den Koreanern gemeinsam

Der Ford F-150 kann als Hybrid und Elektroversion Lightning dank V2L Strom abgeben. Damit lassen ich auch andere Elektroautos laden.

Wer mit einem Elektroauto bei leerem Akku strandet, ist auf Hilfe vor Ort angewiesen. Wem das in den USA passiert, kann künftig auf einen vorbeifahrenden Ford F-150 Lightning mit Elektroantrieb oder einen elektrifizierten F-150 Hybrid hoffen.

Der Pick-up ist mit einem optionalen Ladegerät für mit 7,2 (Hybrid) oder 9,6 kW (Lightning) Leistung für das Teilen des Stroms in seinem Akku vorbereitet. Angaben des Hersteller zufolge lassen sich über das Typ-2-Kabel in einer Stunde genug Elektronen in einen Ford Mustang Mach-E spenden, damit dieser Strom für 20 Meilen (etwa 32 Kilometer) Reichweite bekommt. Das sollte ausreichen, um zur nächsten Ladesäule oder Wallbox zu kommen. Wird ein elektrischer Transit-Kastenwagen geladen, kommt der nach einer Stunde Plauderei und Warten 10 Meilen (16 Kilometer) weit, ein anderer Ford F-150 Lightning erhält 13 Meilen (21 Kilometer) Radius.

3,6 kW bei Hyundai und Kia

Auch hier in Deutschland lässt sich der spontane Pannendienst zwischen Elektroautos schon ausprobieren. Der Hyundai Ioniq 5 und sein Konzernbruder Kia EV6 verfügen je nach Ausstattungslinie optional oder serienmäßig über die V2L-Technologie (Vehicle-to-Load). Über einen Adapter, der an den Ladestecker des Autos angeschlossen wird, kann Strom mit einer Ladeleistung von maximal 3,6 kW abgegeben werden. Auch hier kann man im Notfall ein anderes Elektroauto anschließen.

Fazit

Der riesige Ford F-150 spendet ja nach Sonnenstand nicht nur Schatten, sondern als Elektro- oder Hybridversion im Notfall auch Strom für andere Elektroautos. Die Vehicle-to-Load-Technologie beherrschen auch die Koreaner Hyundai Ioniq 5 und Kia EV6.

Zur Startseite
Tech & Zukunft Tech & Zukunft Günstige Leasingangebote für reine Verbrenner, Aufmacher Benziner im Privat-Leasing So viel Auto gibt´s für 100 Euro

Die günstigsten Leasing-Angebote für Autos mit Benzinmotor.

Ford
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Ford
Mehr zum Thema Alternative Antriebe
Dodge Hornet 2023
Neuheiten
Smart #1 Brabus
Neuheiten
11/2021, EnBW
Mobilitätsservices
Mehr anzeigen