Mini 60 Years Edition (2019) Mini
VW Polo, Best Cars 2020, Kategorie B Kleinwagen
Mini, Best Cars 2020, Kategorie B Kleinwagen
Ford Kuga, Front dynamisch
Nissan Qashqai, Best Cars 2020, Kategorie I Kompakte SUV/Geländewagen 10 Bilder

Brexit

Britische Auto-Produktion im freien Fall

Die Fahrzeugproduktion in Großbritannien ist 2019 im Vorfeld des Brexit im Vergleich zum Vorjahres-Zeitraum um 14,2 Prozent gesunken.

Das teilt der britische Herstellerverband SMMT (Society of Motor Manufacturers & Traders) mit. Demnach sind 2019 mit 1.303.135 produzierten Fahrzeugen rund zwei Millionen Autos weniger gebaut worden. Die Prognose für 2020 sieht noch düsterer aus. So liegt die Automobil-Produktion im kommenden Jahr nur noch bei 1,27 Millionen Einheiten.

Fahrzeugproduktion in GB 2018 / 2019

Hersteller Modelle Produktionswerke Produktion 2018 Produktion 2019 Veränderung
Jaguar Land Rover F-Type, F-Pace, XE, XF, Discovery Sport, Range Rover Evoque, Range Rover, Range Rover Sport, Range Rover Velar Castle Bromwich, Halewood, Solihull 449.304 385.197 -14,30%
Nissan Juke, Leaf, Qashqai, Infiniti-Modelle Sunderland 442.254 346.535 -21,60%
Mini Mini, Mini Clubman Oxford 234.183 221.928 -5,20%
Toyota Corolla Burnston-Derby 129.070 148.106 14,70%
Honda Civic Swindon 160.676 108.876 -32,20%
Vauxhall Astra Ellesmere Port 77.481 61.737 -20,30%
Sonstige     26.472 30.756 16,20%
Gesamtz     1.519.440 1.303.135 -14,20%
Hersteller Modelle Produktionswerke Produktion 2018 Produktion 2019 Veränderung
Jaguar Land Rover F-Type, F-Pace, XE, XF, Discovery Sport, Range Rover Evoque, Range Rover, Range Rover Sport, Range Rover Velar Castle Bromwich, Halewood, Solihull 449.304 385.197 -14,30%
Nissan Juke, Leaf, Qashqai, Infiniti-Modelle Sunderland 442.254 346.535 -21,60%
Mini Mini, Mini Clubman Oxford 234.183 221.928 -5,20%
Toyota Corolla Burnston-Derby 129.070 148.106 14,70%
Honda Civic Swindon 160.676 108.876 -32,20%
Vauxhall Astra Ellesmere Port 77.481 61.737 -20,30%
Sonstige     26.472 30.756 16,20%
Gesamtz     1.519.440 1.303.135 -14,20%

Besonders stark macht sich der Rückgang der Fahrzeugexporte bemerkbar. Hier sank die Quote der für den Export produzierten Fahrzeuge um 14,7 Prozent. Wurden im Jahr 2018 noch 1.237.608 Export-Modelle gefertigt, so waren es im vergangenen Jahr 1.055.997 Einheiten. Der Anteil des Exports sank von 81,5 auf 81,0 Prozent.

Autoproduktion in Großbritannien

  2018 2019 Veränderung
Produktion gesamt 1.519.440 1.303.135 -14,2%
Heimatmarkt 281.832 247.138 -12,3%
Export 1.237.608 1.055.997 -14,7%
Export-Quote 81,5% 81,0%  

Die britische Autoindustrie lebt entsprechend von dieser Exportquote – 8 von 10 Fahrzeugen sind für den Exportmarkt bestimmt. Da zeigen die teils zweistelligen Rückgänge bei den Auslieferungen in einzelne Länder die komplette Dramatik. Die Ausfuhren in die USA sanken um 9,8 Prozent, die nach China um 26,4 Prozent. Japan erreichten 17,7 Prozent weniger UK-Autos. Die Ausfuhren in die EU-Staaten gingen um 11,7 Prozent zurück. Zur Einordnung: 54,8 Prozent aller Autoexporte gehen in die EU, 18,9 Prozent in die USA und 5,3 Prozent nach China.

Top 10 Export-Modelle aus Großbritannien

Platz Modell
1. Nissan Qashqai
2. Mini Cooper
3. Toyota Corolla
4. Honda Civic
5. Range Rover Sport
6. Vauxhall Astra
7. Range Rover Evoque
8. Range Rover
9. Range Rover Velar
10. Mini Clubman

Autoland Großbritannien

Das Autoland Großbritannien ist der zweitgrößte Markt in Europa. In einem Tag in der britischen Autoindustrie ...

  • ... werden Komponenten für 39,4 Millionen Euro „just-in-time“ aus der EU geliefert.
  • ... erreichen 1.100 Lkw aus der EU britische Auto- und Motorenwerke
  • ... werden 6.600 Pkw produziert
  • ... laufen 9.800 Motoren vom Band
  • ... werden 4.300 Motoren zu britischen Werken transportiert
  • ... gehen 1.400 Pkw an britische Händler
  • ... werden 5.200 Autos weltweit exportiert
  • ... werden 5.500 Motoren weltweit exportiert

Die wichtigsten Auto- und Motorenwerke in Großbritannien

Hersteller Ort Sektor Modelle
Aston Martin Gaydon Fahrzeuge Vanquish, DB11, Rapide S, V12 Vantage S, V8 Vantage
Bentley Crewe Fahrzeuge und Motoren  
BMW Hams Hall Motoren  
Caterham Dartford Fahrzeuge Seven
Cummins Darlington Motoren  
Ford Bridgend und Dagenham Motoren  
Honda Swindon Fahrzeuge und Motoren Civic and Civic Type R
Infiniti Sunderland Fahrzeuge Infiniti Q30
Jaguar Castle Bromwich und Wolverhampton Fahrzeuge und Motoren F-Type, XE, XJ, XF
Land Rover Solihull und Halewood Fahrzeuge Discovery, Discovery Sport, Range Rover, Range Rover Sport, Range Rover Velar, Evoque
Lotus Norwich Fahrzeuge Elise, Evora and Exige
LEVC Coventry Fahrzeuge TX Taxi
McLaren Woking Fahrzeuge 540, 570, 650, 675, P1
Mini Oxford Fahrzeuge Mini, 3- und 5-Türer, Cabrio, Clubman, Countryman, JCW, Mini e
Morgan Malvern Fahrzeuge 3 Wheeler, 4/4, Plus 4, V6 Roadster
Nissan Sunderland Fahrzeuge und Motoren Juke, Leaf, Qashqai
Rolls-Royce Goodwood Fahrzeuge Cullinan, Dawn, Ghost, Phantom, Wraith
Toyota Burnaston Fahrzeuge Auris, Avensis
Toyota Deeside Motoren  
Vauxhall Ellesmere Port Fahrzeuge Astra
Vauxhall Luton Fahrzeuge Vivaro

Fazit

Die dramatischen Brexit-Folge für eine der britischen Schlüsselindustrien seit dem Referendum 2016 waren absehbar. In einer Zeit, in der es in der Autobranche kriselt, Konzerne sparen müssen und sich neu orientieren, ist es nur natürlich, dass die großen Autobauer reagieren und Produktionen verlagern. Auch die Kunden warten ab, was die Zukunft bringt – auch hier spielt die Unsicherheit beim Thema alternative Antriebe noch eine Rolle.

Mehr zum Thema Neuzulassungen
Politik & Wirtschaft
Mercedes GLC 300 d 4Matic, Exterieur
Politik & Wirtschaft
Renault Zoe, VW E-Up
Politik & Wirtschaft