Elektroauto
Alles über den Zukunfts-Antrieb
Honda E Advance, Mazda MX-30, Mini Cooper S E Trim L, Peugeot e-2008 Allure, Renault Zoe R135 50 Intens, Exterieur Hans-Dieter Seufert
Mobilitätstest, E-Auto, Moove 0119
Opel Ampera-e Test
Tesla Model S P100D 4x4 - Test
Tesla Model X P90D, Frontansicht 64 Bilder

Neuzulassungen Elektro-Autos Oktober 2021

Neuzulassungen Elektro-Autos Oktober 2021 Tesla wieder weit nach hinten durchgereicht

Inhalt von

Der Pkw-Markt in Deutschland kollabiert, aber die E-Autos feiern Rekorde. Der Oktober wurde vor allem zum Festival für kleine Kompakt-Stromer.

Im vergangenen Monat war Autodeutschland aus dem Häuschen, Tesla hätte mit dem Model 3 um Haaresbreite die Verkaufszahlen des VW Golf geknackt und damit den Titel als meistverkauftes Auto des Monats abgeräumt. Das war auch der Tagespresse einige Schlagzeilen wert, ohne dass dort jedoch einige Sondereffekte berücksichtigt wurden: Der allgemeine Neufahrzeugmarkt in Deutschland ist – Stichwort Halbleiterkrise – weiterhin im Sturzflug, die Werke können schlicht keine zusätzlichen Autos bauen, bestellt oder nicht. Das heißt im Oktober ein Minus um minus 34,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat und insgesamt 178.683 Pkw Neuzulassungen. Besonders betroffen sind hiervon die typischen "Brot-und-Butter-Modelle", weil die Hersteller mit den begrenzten Ressourcen natürlich bevorzugt Modelle mit höheren Margen produzieren.

Tesla Model Y, Exterieur
Hans-Dieter Seufert
Erreicht im Oktober nur noch ein Zehntel der September-Neuzulassungen: Tesla Model Y

Effekt 2 ist der von Tesla traditionell zum Quartalsende gezündete Auslieferungs-Booster, der die Neuzulassungen des Model 3 auf sagenhafte 6.828 Einheiten gepusht hat, so viel wie noch nie in einem Monat zuvor. Das hat sich dann – auch da herrscht eine gewisse Tradition – im Oktober wieder erledigt: Der zurückliegende Monat sortiert das Model 3 wieder weit jenseits des Siegertreppchens ein, überholt selbst vom doppelt so alten BMW i3. Auch das im September forsch nach vorn gefahrene Model Y gibt sich im Oktober bescheiden und erreicht gerade ein Zehntel der Neuzulassungen verglichen mit dem Vormonat.

Elektroauto-Neuzulassungen Oktober 2021

Eine leichte Bremsspur ist dabei auch bei den Elektroautos zu entdecken. Nach fast 60 Prozent Zulassungsplus im September sank dieses im Oktober auf plus 32,0 Prozent, der Marktanteil an den Neuzulassungen bleibt damit unverändert bei 17,1 Prozent und fällt damit wieder leicht hinter den der Diesel-Pkw (17,3 Prozent im Oktober) zurück. Insgesamt wurden im Oktober 30.560 Elektroautos neu zugelassen, die Gesamtzahl der BEV-Neuzulassungen von Januar bis Oktober erreicht damit die Marke von 267.255 Fahrzeugen.

Top 20 E-Autos Oktober ´21

Elektroauto-Neuzulassungen Oktober 2021

Modellreihe Oktober 2021 Jan.-Oktober 2021
Kia E-NIRO 608 5.080
Audi Q4 E-Tron 628 2.615
Renault TWINGO 629 4.878
Audi E-TRON 633 6.730
Mercedes EQA 783 3.960
Opel MOKKA E 798 4.825
Opel CORSA E 889 8.401
Peugeot E-208 896 6.059
MINI Cooper SE 956 7.339
Hyundai KONA 968 14.688
VW ID.4 1.022 10.233
Hyundai IONIQ5 1.052 4.369
VW UP 1.087 22.977
Fiat 500 E 1.258 9.500
Tesla MODEL 3 1.359 25.341
BMW I3 1.417 9.410
Skoda ENYAQ 1.790 10.461
VW ID.3 2.145 23.684
Smart FORTWO 2.195 13.953
Renault ZOE 2.209 15.965

Ein paar Besonderheiten hat auch der Oktober zu bieten. Spektakuläre Neuzugänge gibt es keine, aber der Peugeot E-Rifter trägt sich mit scheuen neun Neuzulassungen erstmals in die Tabelle ein. Tüchtig Fahrt aufgenommen hat neben dem Mercedes-Flaggschiff EQS am genau entgegengesetzten Ende der Preis-Leistungs-Skala der Dacia Spring. Und: Der neue Kia EV6 fährt weiter in der Tabelle vor. Wo er mal landen könnte, zeigt der Plattformkollege Hyundai Ioniq 5, der schon mitten unter den Top 10 herumstromert. Richtig abgeräumt haben im Oktober allerdings ein Kompakter und zwei Kleine: VW ID.3, Smart EQ Fortwo und Renault Zoe teilen sich die ersten drei Plätze mit fast identischen Absatzzahlen.

Elektrifizierung insgesamt

Das KBA führt inzwischen eine Statistik zu allen alternativen Antrieben bei den neu zugelassenen Pkw und unterscheidet dabei auch die verschiedenen Hybrid-Varianten. Neben den stückzahlenmäßig schwachen Neuzulassungen von Modellen mit Gas- und Wasserstoffantrieb betrifft dies in erster Linie elektrifizierte Pkw. Insgesamt stieg der Marktanteil von alternativen Antrieben im Oktober 2021 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 88 Prozent auf 41,2 Prozent.

Zulassungszahlen alternative Antriebe Oktober 2021

Marke alt. Antriebe
insges. 10/21
davon
Elektro (BEV)
Davon Plug-in- Hybrid (PHEV)
BENTLEY 3 - 3
SUZUKI 1.450 - 10
FERRARI 14 - 14
LAND ROVER 793 - 255
JEEP 345 - 343
MITSUBISHI 789 - 788
TOYOTA 3.176 2 276
MAN 2 2 -
LEXUS 356 5 2
DS 79 15 64
JAGUAR 134 50 14
VOLVO 3.505 100 1.845
SEAT 1.634 150 1.214
FORD 3.896 209 1.467
CITROEN 274 224 50
HONDA 740 312 -
POLESTAR 325 325 -
MAZDA 1.679 371 -
DACIA 1.357 421 -
NISSAN 872 425 -
PORSCHE 900 574 326
MINI 1.193 956 237
FIAT 2.309 1.258 -
PEUGEOT 1.750 1.304 446
KIA 2.859 1.355 1.012
AUDI 6.283 1.400 1.834
TESLA 1.469 1.469 -
MERCEDES 9.134 1.542 5.893
BMW 10.237 1.715 2.998
OPEL 2.171 1.735 436
SKODA 2.586 1.833 610
HYUNDAI 5.612 2.231 1.123
SMART 2.758 2.758 -
RENAULT 4.265 2.838 301
VW 6.718 4.298 1.821

Hinweis: Da das KBA bei den alternativen Antrieben unter anderem auch Mildhybride mit Startergenerator sowie Fahrzeuge mit Gasantrieb aufnimmt, die hier nicht berücksichtigt werden, unterscheiden sich die Gesamtzahlen bei einzelnen Herstellern von der Summe aus BEV und PHEV. Wir sortieren die Tabelle nach BEV, gefolgt von PHEV.

Den höchsten Anteil an alternativen Antrieben im Gesamtverkauf hat Lexus mit 90,3 Prozent, gefolgt von Volvo (89,2%) und Land Rover (86,5%). Unter den deutschen Marken führt bei den alternativen Antrieben Audi mit einem Anteil von 70,4 Prozent, auf dem zweiten Platz steht hier BMW (55,6%), gefolgt von Mercedes (42,9%).

Bei den rein elektrisch angetriebenen Modellen (BEV) ist VW im Oktober mit insgesamt 4.298 deutschen Neuzulassungen führend vor Renault (2.838 Neuwagen) und Smart (2.758 Neuwagen)

Umfrage

144969 Mal abgestimmt
Wird ihr nächster Pkw ein Elektroauto?
Nein, ich warte noch ab und bleibe beim Verbrenner.
Ja, jetzt ist die Zeit gekommen.

Fazit

Gebremster Schaum bei den E-Neuzulassungen, die nach einem spektakulären 60-Prozent-Plus im Vormonat wieder auf einen Zuwachs von "nur noch" 32 Prozent kommen. Auch der Höhenflug von Tesla ist erwartungsgemäß zum Beginn des vierten Quartals wieder beendet. Aktuell sind vor allem Elektroautos der Kompakt- und Klein(st)wagenklasse beliebt.

Mehr zum Thema Elektroauto
Vilner Tesla Model 3
E-Auto
12/2021, Wuling Nano
E-Auto
Startups
Mehr anzeigen