BMW iX3_Elektro-SUV BMW
BMW iX3_Elektro-SUV
BMW iX3_Elektro-SUV
BMW iX3_Elektro-SUV
BMW iX3_Elektro-SUV 33 Bilder

Sie haben das Limit frei verfügbarer Artikel für diesen Monat erreicht.

Registrieren und kostenlos weiterlesen

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Rückruf BMW iX3: eCall und Warnblinker können ausfallen

Rückruf BMW iX3 Notruf und Warnblinker können beim Crash ausfallen

BMW ruft weltweit den elektrischen SUV iX3 wegen eines Problems mit dem Batteriemanagementsystem in die Werkstätten zurück.

Bei dem Modell könne es, so erklärt es BMW gegenüber auto-motor-und-sport.de "bei einem sehr schwerwiegenden Unfall … nicht ausgeschlossen werden, dass es durch Überspannung zu einer Beschädigung des 12-V-Bordnetzes kommt." Die Ursache sei ein sporadischer Softwarefehler.

Post-Crash-Funktionen eingeschränkt

Die Überspannung des Hochvoltnetzes führt dazu, dass "Post-Crash-Funktionen", also Warnblinker, Beleuchtung, E-Call-Funktion, nur eingeschränkt zur Verfügung stünden.

Der Mangel tritt bei iX3 aus dem Bauzeitraum Juli 2019 bis Mai 2021 auf. Es sind weltweit rund 5.400 Modelle betroffen, davon 2.040 in Deutschland. Wobei sich hierzulande erst 520 Modelle in Kundenhand befinden. Die vom Kraftfahrtbundesamt (KBA) in Flensburg ausgewiesene Gesamtzahl schließt auch Vorserienfahrzeuge und noch nicht ausgelieferte Modelle des in China gebauten Modells ein.

Keine Unfälle bekannt

Die über das KBA ermittelten Halter der betroffenen Fahrzeuge hat BMW bereits angeschrieben. Im Rahmen des 40-minütigen Werkstattaufenthalts wird das Steuergerät neu programmiert. Nach Angaben von BMW ist die Aktion bereits zu 75 Prozent abgearbeitet, für die Halter entstehen keine Kosten. Über die erfolgte Maßnahme so BMW, "erhält der Kunde eine Auftragsbestätigung" als Nachweis.

Das Problem mit dem Batteriemanagementsystem am BMW iX3 (siehe Fotoshow) wurde bei internen Qualitätskontrollen entdeckt, Unfälle sind BMW in dem Zusammenhang nicht bekannt.

Umfrage

Beeinflussen Rückrufe Ihr Kaufverhalten?
12907 Mal abgestimmt
Ja
Nein

Fazit

Der BWM iX3 hat ein Problem mit dem Batteriemanagementsystem. Bei dem Elektro-SUV können nach einem Unfall Warnblinker, Beleuchtung und das automatische Notrufsystem E-Call ausfallen. Das Modell, das in China vom Band läuft, erhält in der Werkstatt eine neue Software. In Deutschland sind über 2.000 Fahrzeuge betroffen, davon 520 in Kundenhand.

Verkehr Politik & Wirtschaft Tesla-Chef Elon Musk im Video-Interview Juni 2022 Tesla-Chef Elon Musk im Interview Grünheide ist Milliarden-Grab

In einem Videointerview hat sich Elon Musk ungewöhnlich offen geäußert.

BMW iX3
Artikel 0 Tests 0 Generationen 0 Videos 0
Alles über BMW iX3
Mehr zum Thema Rückrufaktion
Toyota BZ4X Fahrbericht
Sicherheit
Ford Mustang Mach-E
Sicherheit
Hyundai Ioniq 5, Kia EV6, Volvo XC40
Sicherheit
Mehr anzeigen