Nikola Tre BEV 4x2 Nikola Corporation
Nikola Tre BEV 4x2
Michael Lohscheller CEO Chef Boss Nikola Corporation
09/2021, Nikola Tre BEV Elektro Lkw
09/2021, Nikola Tre BEV Elektro Lkw 16 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

Rückruf Nikola: Kaum gebaut, schon zurückgerufen

Rückruf Nikola Kurz vor Europastart zurückgerufen

Nikola ruft in den USA 96 Fahrzeuge ihres Trucks zurück. Die Sicherheitsgurt-Schulterverankerung ist unsachgemäß installiert.

Kurz vor der Markteinführung in Europa haben die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) und der Automobilhersteller Nikola eine Rückrufaktion für den Truck Tre gestartet. Aktuell sind in den USA 96 Fahrzeuge betroffen.

Bei den betroffenen Fahrzeugen ist festgestellt worden, dass die Sicherheitsgurt-Schulterverankerung möglicherweise unsachgemäß installiert wurde. Das Problem: Im Einsatzfall könnte sie sich lösen. Ein Mitarbeiter von Nikola entdeckte bereits am 18. Juli 2022 erstmals ein potenzielles Problem, als er eine Inspektion vor der Auslieferung an einem Händlerstandort durchführte. Der Mitarbeiter stellte fest, dass sich die Schulterverankerung des Beifahrergurtes von der B-Säule gelöst hatte.

Im August 2022 teilte der Kabinenhersteller Iveco Nikola mit, dass das Enddrehmoment der Schultergurtverankerung des Beifahrer-Sicherheitsgurtes nicht entsprechend der Spezifikation eingebaut wurde, anfällig für Quereinfädelung ist und dass der Zustand auch bei anderen Lastkraftwagen vorzufinden ist.

Am 7. September 2022 beschloss der Ausschuss für Fahrzeugmängel, eine Rückrufaktion durchzuführen und den Bolzen, das Distanzstück und die Verstelleinrichtung an allen Sicherheitsgurten auszutauschen, und den Versteller bei allen Sicherheitsgurten zu ersetzen.

Diese Modelle sind in den USA vom Rückruf betroffen:

  • Nikola Tre BEV aus dem Produktionszeitraum 05.11.2021 bis 30.06.2022 (96 Fahrzeuge)
    • VIN: 1N9APB1A4N2393001 bis 1N9APB1A1N2393053
    • VIN: 1N9ABB1A6N2393001 bis 1N9ABB1A5N2393040

Nikola wird die Komponenten der Sicherheitsgurtverankerung und der Verstelleinrichtung an jedem betroffenen Fahrzeug kostenlos ersetzen. Bei der NHTSA ist der Rückruf unter der Fallnummer 22V-689 zu finden.

Umfrage

Wie oft waren Sie schon von Rückrufen betroffen?
32864 Mal abgestimmt
nie
einmal
oft
zu oft

Fazit

Nikola muss bei 96 Fahrzeugen des Typs Tre BEV nachbessern. Bei den betroffenen Fahrzeugen ist festgestellt worden, dass die Sicherheitsgurt-Schulterverankerung möglicherweise unsachgemäß installiert wurde.

Zur Startseite
Verkehr Sicherheit Kia Sorento Modelljahr 2022 neues Logo Rückruf Kia Sorento / Sportage Brandgefahr bei 70.887 Fahrzeugen

Kia ruft in den USA 70.887 Fahrzeuge zurück.

Mehr zum Thema Rückrufaktion
Tesla 3 Performance
Sicherheit
Mercedes C 300 E
Sicherheit
Audi Q3 Fahrbericht (2018)
Sicherheit
Mehr anzeigen