Sono Motors zeigt den Sion

Elektroauto geht Ende 2019 in Serie

3/2019, Sono Sion Foto: Sono Motors

Ende 2019 geht der Sion in Serie. Das erste Elektroauto des Münchner Start-ups Sono Motors soll 25.500 Euro kosten. Jetzt wurde das finale Design präsentiert.

2017 hat das Münchner Start-up Sono Motors den ersten Prototypen seines Elektroautos Sion vorgestellt. Mit diversen Events und einer Probefahrtentour durch Europa konnten bislang 9.500 Kundenreservierungen für das Modell eingesammelt werden.

Ende 2019 soll der Sion bei einem noch immer nicht namentlich genannten europäischen Auftragsfertiger in Produktion gehen. Jetzt wurde das Design der Serienversion gezeigt.

Sono Sion Fahrbericht Sono Sion im Fahrbericht Unterwegs im Low-Budget-Elektroauto

Der Sion bleibt der pragmatischen Form treu, ist aber deutlich gewachsen. Er misst fortan 4,29 Meter in der Länge und 1,83 Meter in der Breite. Das Design erinnert an klassische Vans, ein Gegenpol zum vorherrschenden SUV-Trend. Hinter den geraden Flächen stecken neben günstigen Produktionsmethoden auch technische Gründe. Der Sono Sion wird wie die Prototypen Solarpaneele zur Stromproduktion tragen.

Damit sollen bei idealen Wetterbedingungen, sprich Sonnenschein, bis zu 34 zusätzliche Kilometer elektrische Reichweite pro Tag erzeugt werden können.

Mathieu Baudrit, Leiter Forschung und Entwicklung Solar-Integration bei Sono Motors, sagt: „Seit der Vorstellung unseres ersten Prototyps im Sommer 2017 haben wir die Technologie zur Solar-Integration, an der wir seit 2016 arbeiten, konsequent weiterentwickelt. Im Serienfahrzeug werden vollflächig integrierte Solarzellen zum Einsatz kommen, die in ein strapazierfähiges und unempfindliches Polymer eingebettet sind und mit jetzt optimierter Farbanpassung zur Design-Ästhetik des Fahrzeugs beitragen.”

120 kW-Elektromotor

3/2019, Sono Sion 3/2019, Sono Sion 3/2019, Sono Sion 3/2019, Sono Sion

Den Vortrieb des Sono Sion wird ein 120 kW (163 PS) starker Elektromotor mit einem maximalen Drehmoment von 290 Nm erledigen, maximal 140 km/h wird er damit fahren können. Die Akkus im Fahrzeug haben eine Speicherkapazität von 35 kWh. Die Reichweite soll damit bei 250 Kilometern liegen, ohne die Zusatz-Kilometer, die die Solarpaneele bereitstellen.

Die Struktur des Modellprogramms soll für eine einfache Logistik maximal reduziert werden. Nachdem Kundenbefragungen das Interesse nach einer Anhängerkupplung ergeben haben, wird der Sion den Haken am Heck serienmäßig bekommen. Alle Autos werden, wie einst das Ford Model T, in Schwarz ausgeliefert.

Den Preis für den Sono Sion gibt das Unternehmen mit 25.500 Euro an. Informationen über ein geplantes Vertriebs- und Servicenetz gibt es noch nicht.

Die neue Ausgabe als PDF
Kompakt Meister Wünsch Gebrauchtwagen Mercedes A-Klasse Mercedes A-Klasse (W169) im Gebrauchtwagen-Check Komfortabel und variabel, aber auch zuverlässig? DS3 Crossback 2019 Fahrbericht Nizza Fahrbericht DS3 Crossback Kleiner SUV mit ausgeprägtem Charakter
Verkehr Cadillac XT6 2020 Cadillac mit neuer Nomenklatur Newtonmeter-Index für die Heckklappe Audi TT RS Coupe und Roadster Facelift Alle Audi-Modelle mit Euro 6d-Temp Sportmodelle und V6 TDI als Neuzugänge
promobil
In Dalmatien endet für viele die Reise-Welt. Landschaftliche, kulturelle und klimatische Reize locken indes weiter nach Albanien, Mazedonien und Griechenland. Kroatien, Slowenien, Bosnien und Montenegro 11 Top-Stellplätze für die Balkan-Tour Supercheck Laika Kosmos 209 Kosmo-Baureihe von Laika im Test (2019) Günstiger Teilintegrierter Laika Kosmo 209
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken